Welcher Stil ist "in" ?

Tim C.

Erfahrenes Mitglied
Original geschrieben von fluessig
Als kleine Anmerkung zu meinem Posting bezüglich des Appledesigns:
Kreativarme Shopseite
Hier findet man das brushed Design mit eingebundenen Aqua Buttons - sieht zwar ok aus, unterstreicht aber meine oben genannte These.
Dir ist schon klar, dass dieser Brushed Metall Look der Apple Look war, bevor sie auf Aqua Buttons gegangen sind?
 

Tastatur-Kriegerin

Grünschnabel
Danke für eure Meinungen... also hatte ich recht, "in" ist was gefällt und nicht was modern ist. Jeder sollte wirklich seinen Stil ausbauen und vielleicht auch umlenken. Jeder wie er mag!

:) Schönes Wochenende euch!
 

newimer

Erfahrenes Mitglied
Also ich finde immer noch dass Transparenzen "in" sind, muss nicht so 3Dimensional sein oder sowas, sondern einfach dezente Transparenzen, womöglich die ein bestimmte Sache in eine andere Farbrichtung schlagen, wie zB buntes Glas. Sowas wie http://audi.de

Meiner Meinung nach genial gestylte Site, wir könenen darüber ja mal diskutieren :)

cu, nEwImEr
 

Martys

Erfahrenes Mitglied
Original geschrieben von newimer

Meiner Meinung nach genial gestylte Site, wir könenen darüber ja mal diskutieren :)

Der Style ist ganz angenehm, was allerdings eher ungewöhnlich bzw. gewöhnungsbedürtigt ist, die Navigation befindet sich rechts. Bei großen Bildschirmen im Vollbildmodus eher unvorteilhaft.
 

fluessig

Royal Blue
Tja, also eigentlich dachte ich das mit der Transparenz wär mein eigener toller Stil (den ich leider nur noch nie umgesetzt hab ;-))
Wenn's jetzt zum Trend würde, wär's Schade.
Im Gegensatz zur Audi Seite will ich aber meine Transparenz mit Funktionalität verbinden. Wie das aussehen kann hoffe ich bald zeigen zu können, bzw ist in einem einfachen Delphiprogramm schon zum Einsatz gekommen.
 

Mark

Cinema4D
Hi!

Meine Meinung entspringt vielleicht einer "Retro"-Depression, aber ich habe z.Z. das Gefühl, die "Kombination ehemaliger Trends" ist "in". Unter dem Motto: je weniger Neues, desto mehr greift man in die Schublade.
Wobei ja eigentlich "in" und "häufig verwendet" unterschieden werden muß. Obiges ist oft verwendet, da es dafür so feine Filter/Effekte gibt, "in" ist es aber deshalb noch lange nicht ;) (so gesehen sollte doch alles, was per AE-Effekt erstellt werden kann, bereits out sein ;) )

Das "in" im Bereich 3D finde ich problematisch, da stark "technisch" orientiert: Gerade noch "erreichbare Effekte" sind da "in": ob nun photorealistische Darstellung, flüssiges Metall ( ;) ), tausende Haare oder Schmutz, häufig orientierte sich der Trend an der Soft- und Hardware (liegt's an mir als C4Dler und an "Sketch and Toon" oder scheint z.Z. der Comicstyle in 3D "in" zu sein?).

Out sind aber ganz sicher: Trendwhores und der Matrix-Style ;)
 

newimer

Erfahrenes Mitglied
Jop, MAtrix könnte nich outer sein :)
Und was Trendwhores angeht, ich fand nie dass das in war, in war es und ist es immer noch bei cs Spielern.

cya, nEwImEr

P.S.: Ist es euch lieber wenn ich anstatt Style Gestaltung sag :p