SLR-Neuling und alte Zenit-B

DiNGO!

Mitglied
Es ja keine EOS 300, sondern eine EOS 300v... oder sind die gleichwetig verarbeitet?

Und wenn ich mir das Nikon-Set hole und dazu noch ein lichtstarkes MF Objektiv... kann ich dann die Mattscheibe im Body auswechseln und anständig manuell fotografieren oder wäre es so eher halbherzig?

Danke
 

Vincent

Erfahrenes Mitglied
Du musst verdammt mit der Wahl der Objektive aufpassen mein Lieber.
Denn obwohl Nikon seit quasi 50 Jahren das sogenannte F-Bajonett hat, gab es immer wieder Modifikationen - sodass längst nicht alle Objektive auf alle Kameras und umgekehrt passen.
Die letzte Profikamera von Nikon, die wirklich alle Objektive handeln konnte, war die F4. Die ganz alten F-Objektive wirst du mit einer F75 zumindest nicht benutzen können.
Wie es mit den AI / AIs Objektiven steht, weiß ich momentan nicht.

Mach dich am Besten mal über die verschiedenen Objektivtypen von Nikon schlau.

edit:/ Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob du bei einer Amateur-Kamera wie der F75 die Mattscheibe wechseln kannst. Ich suche da gleich mal.

edit2:/ Et voila Klick me

Viel Spaß dabei :)
Vincent
 

DiNGO!

Mitglied
Vielen Dank, Vincent

Ich wusste gar nicht, dass die F75 nur 83% des Bildes im Sucher anzeigt...
Jedoch bin ich mit der Mattscheibe immer noch nicht weiter... entweder kann ich nicht lesen oder ich habe nichts gefunden...jedenfalls stand da auf der Seite zwar was über die möglichen Objektive jedoch nicht über eine Möglichkeit zum Wechsel der Mattscheibe (engl. "focusing screen" oder?)...
 

Vincent

Erfahrenes Mitglied
Hier hast du einen Link zu den Technischen Daten der F75. Vielleicht findest du da was, ich habe leider gerade keine Zeit das zu prüfen.
Vincent
 

Beppone

Erfahrenes Mitglied
Die Mattscheibe der F75 läßt sich wechseln? Wäre mir neu.
Abgesehen davon sind die Standardmattscheiben für manuelles fokussieren gut geeignet.

Mein Tip: Nikon oder Pentax für den Einsatz neuer AF UND alter MF-Optiken, das geht sonst bei keinem Hersteller.
Canon für komfortables Scharfstellen im AF UND MF-Betrieb, wenn USM-Objektive eingesetzt werden. Nur bei USM-Optiken läßt sich sofort manuell eingreifen, ohne daß der AF erst abgestellt werden muß. Das Handling der manuellen der Scharfeinstellung ist bei den billigen "Consumer"-AF-Objektiven von Canon mäßig bis schlecht, bei den teuren L-Optiken dagegen erstklassig. Einfach mal in einen guten Fotoladen gehen und anfassen...

Gruß Bep
 

Vincent

Erfahrenes Mitglied
In den Autofokus eingreifen kannst du bei den Nikon AF-S Objektiven auch. Vorraussetzung ist der SilentWave Motor im Objektiv.

Abgesehen davon sind die Standardmattscheiben für manuelles fokussieren gut geeignet.
Na also ich weiß nicht, aber mit einer einfachen Mattscheibe ohne jede Hilfe richtig scharfstellen? Eine geteilte Mikroprismenmattscheibe ist denke ich bei manuellem Scharfstellen ein Muss.
 

Vincent

Erfahrenes Mitglied
Minolta baut Kameras mit einem höchst attraktiven Preis/Leistungsverhältnis.
Dynax5 , 7 und 9 gibt es glaube ich. Und bei allen dreien gilt das Gleiche: Für so verhältnismäßig wenig Geld bekommst du nirgends sonst so viel Qualität und Technische Gimmicks.
Du musst aber auf das große Nikon bzw Canon Zubehör und Objektivprogramm verzichten.
 

DiNGO!

Mitglied
Die Frage ist nun ob Nikon F75 oder Minolta Dynax 5...
Die Canon EOS 300v ist mir zu automatisch...
Aber die Nikon hat nur 5 AF-Felder im Vergleich zu den 7 der Dynax 5... Ist die höhere Anzahl an AF-Feldern besser?

Danke.
 

Neue Beiträge