[Sonstiges] Office Dateien aus Outlook öffnen

Zvoni

Erfahrenes Mitglied
Ja, ist es.
Ist der Hauptgrund, warum Outlook so einen schlechten Ruf in den 2000ern hatte.

Was du vielleicht als Idee in Erwägung ziehen könntest:
Auf dem PC einen Scheduled Task einrichten, der auf den Ordner zielt, und z.B. alle 2 Minuten den Ordner leert.
Ist mit nem Powershell-Script recht einfach zu lösen.
 

nchristoph

Erfahrenes Mitglied
Ok, nur da steige ich komplett aus. Habe mit Powershell noch nicht wirklich etwas gemacht.

Hast du eventuell einen Link zu einem gutem Tutorial oder Video?

mfg
Christoph
 

Zvoni

Erfahrenes Mitglied
Mal für den Anfang:
https://community.spiceworks.com/how_to/17736-run-powershell-scripts-from-task-scheduler

Was du in dem Fall dieser Lösung berücksichtigen musst:
Wenn du wie im Beispiel das Ding alle 2 Minuten laufen lässt, und per Zufall jemand eine Datei im Outlook geöffnet hat (und somit eine temp. Datei in dem Ordner erzeugt hat), wirst du auf einen Fehler laufen "Datei kann nicht gelöscht werden, da sie gerade verwendet wird", was aber nicht weiter schlimm ist: Im Script die Fehlerbehandlung ausschalten (oder konkret nach dem Fehler Ausschau halten), und diese Datei dann einfach ignorieren.

EDIT: PowerShell ist sehr ähnlich zu VBScript von der Syntax her
 

Zvoni

Erfahrenes Mitglied
Hier mal ein Beispiel eines PS-Scripts was wir verwenden, um immer Sonntags die "Scan"-Ordner zu entmüllen.

Javascript:
#- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
#  Delete files in given folders
#
#  History:
#  2017-06-19   Geht niemanden was an   Version 1.0         Creation
#  2018-01-30   Geht niemanden was an   Version 1.1         Added Folder "Scanner DI" (Line 18+19)
#  2018-03-15   Geht niemanden was an   Version 1.2         Added Folder "Scanner LA" (Line 23+24)
#- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

#$ErrorActionPreference = "SilentlyContinue"
$pathEK = "E:\file_data\FR\EK\Scanner EK"
Get-ChildItem * -Path $pathEK -Include *.* -Recurse | Remove-Item -Force


$pathVK = "E:\file_data\FR\VK\Scanner VK"
Get-ChildItem * -Path $pathVK -Include *.* -Recurse | Remove-Item -Force


$pathVK = "E:\file_data\FR\DI\Scanner DI"
Get-ChildItem * -Path $pathVK -Include *.* -Recurse | Remove-Item -Force


$pathVK = "E:\file_data\FR\LA\Scanner LA"
Get-ChildItem * -Path $pathVK -Include *.* -Recurse | Remove-Item -Force
#$folderlist = Get-Childitem -name $pathVK\
#foreach ($folder in $folderlist)
#    {
#    "Remove all content including subfolders"
#    Remove-Item *.* -Recurse -Force
#    }
 

nchristoph

Erfahrenes Mitglied
So ich habe da Script, Danke übrigens dafür, angepasst und lasse es jetzt mal auf der VM laufen.

Gibt es einen Trick, dass das Powershell Fenster nicht dauernd mit aufpoppt?
 

Zvoni

Erfahrenes Mitglied
Uff, keine Ahnung. google mal nach "powershell silent execution" oder sowas.
Ich hab da Verweise auf "powershell.exe -windowstyle hidden { your script.. }" gesehen
 

nchristoph

Erfahrenes Mitglied
Habe es jetzt hinbekommen.

Du musst dazu die Aufgabe bei der Ausführung auf Unabhängig von der Anmeldung einstellen und dann dein Passwort dazu eingeben.

Ausserdem habe ich auf einer nackten VM jetzt nur Windows 10(Built 1709) und Office 2013 installiert.
Folgendes habe ich rausgefunden: Ohne Updates kein Problem. Der Cache wird geleert. Sobald man die Datei schliesst, ist die Temporäre Datei weg.

Der Hammer: Nach allen Updates für 1709 und Office wird der Cache auf einmal nicht mehr gelöscht und das Problem ist da. Das Verhalten ist wie folgt: Datei öffnen->Temp Datei wird angelegt->Datei wieder schliessen->Tempdatei wird nicht mehr gelöscht. Öffnet man diese Datei jetzt nochmal geht nichts mehr.

Am Anfang ist es nur diese eine Datei und mit der Zeit geht absolut nichts mehr.

Ich werde jetzt Update für Update von Office und Windows wieder deinstallieren. sobald es wieder funktioniert, werde ich die Updatenummer posten.
 

Neue Beiträge