[Sonstiges] Office Dateien aus Outlook öffnen

nchristoph

Erfahrenes Mitglied
Ich habe mir den Laptop jetzt in VMWare virtualisiert.

Das Problem bleibt auch auf der VM bestehen also kann ich Hardware ausschliessen.

Es muss also eine Softwareseitige Ursache sein.

Nachdem Notepad++ bei mir kein docx aufmacht habe ich openoffice genommen. Allerdings dasselbe verhalten.
Nachdem ich den Standard wieder auf MSOffice zurückgesetzt habe, konnte ich die Dateien wieder öffnen, allerdings nur ein paar mal, danach gings wieder nicht mehr.

Kann es eventuell trotzdem am Cache liegen?
mfg
Christoph
 

Zvoni

Erfahrenes Mitglied
Kurze Quizfrage: Passiert der Fehler nur bei Office-Anhängen, oder auch bei allen anderen?
Schick mal ne Testmail an den betroffenen PC/User mit PDF, txt, jpg usw. und teste mal ob der Fehler bei den Dateien auch auftritt (PDF sollte Adobe Reader, txt sollte Notepad, jpg den Bildbetrachter usw. starten)

EDIT: Habt ihr ne Kontingent-Verwaltung aktiv (Also wo ein User nur z.B. 500MB Platz hat in eigene Dateien bzw. in seinem User-Profil)?
Vielleicht mal alle temp. Dateien im Profil löschen und mal Platz freischaufeln
 

nchristoph

Erfahrenes Mitglied
Das Problem tritt definitiv nur bei Excel und Word Dateien auf. Sowohl docx und xlsx also auch Standard Word.

Access und Powerpoint funktionieren ohne Problem.
mfg
Christoph

EDIT: Nein haben wir nicht aktiv. Bei uns ist alles Unbegrenzt.
 

Zvoni

Erfahrenes Mitglied
hmmm... dann tippe ich aber eher darauf, dass bei Excel und Word was verbogen wurde, und nicht in Outlook
 

Zvoni

Erfahrenes Mitglied
Hast du die Möglichkeit einen anderen Mail-Client zu installieren? Zur Not auch Outlook Express.
Und mal dort testen.
Jetzt heisst es tatsächlich "Ausschlussverfahren"
 

ComFreek

Mod | @comfreek
Moderator
hmmm... dann tippe ich aber eher darauf, dass bei Excel und Word was verbogen wurde, und nicht in Outlook

Aber warum geht es dann auch mit OpenOffice nicht? Vielleicht führt Outlook spezielle Dinge bei docx und xlsx durch - unabhängig vom Standardprogramm?

Nachdem Notepad++ bei mir kein docx aufmacht habe ich openoffice genommen. Allerdings dasselbe verhalten.

Freilich kann Notepad++ docx öffnen, du bekommst eben "Bytemüll" zu sehen. Mein Anliegen war, ob du es damit überhaupt öffnen kannst.


Das Problem bleibt auch auf der VM bestehen also kann ich Hardware ausschliessen.

Es muss also eine Softwareseitige Ursache sein.
Außer es ist ein Bug deiner CPU, sodass auch die Maschinenbefehle innerhalb der VM den Fehler triggern. Das wäre aber schon weit ausgeholt.
 

nchristoph

Erfahrenes Mitglied
Aso, öffnen ging in Notepad++, eben nur wie du gesagt hast Bytemüll.

Sehe ich das richtig, das dieses Verhalten nicht nur bei mir Fragezeichen aufwirft?
 

Zvoni

Erfahrenes Mitglied
So ähnlich.
Was ich in der Zwischenzeit noch gefunden habe, ist die Option in Excel unter "Erweitert" --> Andere Anwendungen mit DDE ignorieren" anzukreuzen.
Diese Option gibts aber nicht in Word.
Sollte (Konjunktiv!!) es also nicht sein
 

Zvoni

Erfahrenes Mitglied
Um jetzt mal in Programmierersprache zu sprechen:
Outlook hat ein Problem ein ShellExecute "datei.xlsx" (bzw. "datei.docx") auszuführen.
Wenn aber der Excel-Prozess (bzw. Word) bereits läuft, kann Outlook die Datei in den Prozess einfügen.

EDIT:
Noch eine Idee: Kannst du mal ein paar Dummy-Dateien erstellen und an den betroffenen PC schicken?
Die Dummy-Dateien in folgenden Formaten:
*.xls, *.doc, *.xlsm, *.docm

All diese Endungen sollten mit Excel bzw. Word geöffnet werden.
Ich will damit ausschliessen, dass es z.B. nur xlsx bzw. docx ist

EDIT2: Gibt es in Outlook (Ich habe Outlook das letzte mal vor ca. 20 Jahren verwendet) eine Option wie: "Rechtsclick auf Anhang - Öffnen mit...."?
 

Neue Beiträge