Es konnten keine installierten Festplattenlaufwerke gefunden werden


M

Mazux

Hallo beisam ich machs mal kurz unswar ist mein problem mein rechner wurde vor kurzem zur reperatur gebracht da es beschädigt wurde also habe ich neue teile rein bekommen und es funtz so,
nun woltte ich wie gewohnt dran arbeiten nur das das problem war das dar nix installiert war plözlich alles weg also habe ich mir die windows vista cd geschnappt um es dan nochmal alles neu zu installieren alles lief nach plan, doch jetzt kommt mein problem unswar stand bei der installation wählen sie einen datenträger aus.. nur dummerweise ist garkein datenträger vorhanden wurde irgendwie alles gelöcht nun hab ich es mit paar cds versucht die bei der lieferung des rechners mit dabei waren ausprobiert mit der hoffnung vielleicht dort ein treiber zu finden doch fehlanzeige hab bei dursuchen
auf +N71S dan driver geklickt hat kurz gedauert bis was erschienen ist imagequest und so weiter bin dan auf weiter doch wieder nix kann mir jemand helfen ich bedanke mich für jede hilfe danke im vorhinaus

MfG: Mazux :)
 

Psychodelics

Erfahrenes Mitglied
Hey Mazux,

das hört sich ja echt eigenartig an. Ich würde dir ja gerne helfen, nur ich finde, aus deinem Beitrag geht nicht klar hervor, ob du den Rechner noch hochfahren kannst, und hast du an dem Rechner andere CDs ausprobiert?! Wie, wenn der die Festplatten nicht anzeigt und alles weg ist?!

Also, dass alles weg ist und der nichts anzeigt kann ich nachvollziehen:

Da würde ich mal das Gehäuse abschrauben, alle Kabel von den Festplatte zum Mainboard abstecken (Stom kann dran bleiben) und einmal den Rechner so hochfahren. Dann wieder ausschalten, und die Stecker wieder rein. Wenn du Glück hast, gehts wieder. BITTE ABER NUR MACHEN, WENN DU AUCH WEIßT WAS DU DA TUST.

Was auch nicht so ganz ohne belang ist: Wie gut bist du im Umgang mit Rechnern, Windows, BIOS usw.

Hoffe das hilft.

Gruß, Adnan
 

Raubkopierer

Erfahrenes Mitglied
Üblicherweise solltest du zur Installation des Rechners die Recovery-CD nehmen, die dabei war. Auf der ist der betreffende Treiber nämlich drauf. Der Tip von meinem Vorgänger wird nicht helfen, da dort nur das Bios die Festplatten neu erkennt und das klappte ja schon vorher. Solltest du keine Recovery Disk haben kannst du mit nlite in eine andere CD den Treiber einbinden. Du findest ihn üblicherweise auf der Seite des Herstellers zum Download.
 
P

poet

Kann nur sagen, dass ich dasselbe Problem hatte und ich mit dem Lenovo 3000 n200 einfach im Bios den Controller auf "disabled" umstellte und
dann konnte ich das Xp ohne Probleme installieren. gruss
 
L

Lawineolly

Hehe... ich musste im BIOS/ SATA Setup auch einfach nur auf (Compatibility) umstellen, und zack es ging!
Vielen Dank, mir hat der letzte Thread geholfen....

Haut rein
_______________________________
Nutze IBM/ Lenovo T60
 

bassflyer

Grünschnabel
Hi, ich habe ebenfalls ein Lenovo 3000 N200 Notebook. Das Tutorial zur Erweiterung der Windows Installations CD hat funktioniert.

Ich möchte allerdings kein Windows aufspielen, sondern die Festplatte gründlich formatieren. Mit dem Programm DBAN (im DOS Modus) funktioniert das nicht, da er nicht auf die Festplatte zugreifen kann (vermutlich wegen Treibern). Die Umstellung im BIOS habe ich probiert, bringt aber leider nichts.

Frage: Was kann ich tun bzw. mit welchem Programm kann ich die Festplatte gründlich formatieren?

Viele Grüße Bassflyer
 

IstDasMühsam

Grünschnabel
Hallo,

Ich habe mit meinem Medion (Aldi) Notebook genau das eingangs beschriebene Problem. Habe mir eine bootfähige Win XP SP3 CD erstellt, er fängt auch an zu booten (blaues Fenster "Windows Setup") Danach wenn man die Installation bestätigen soll, kommt genau die Fehlermeldung "Es konnten keine installierten Festplatten......." Ich habe jetzt schon alles mögliche probiert, im Bios finde ich nichts was ich da anpassen könnte.

Also wollte ich das mit dem Treiber ausprobieren. Wie Iceman beschrieben hat, habe ich mir die richtige Treiber Bez. aus dem Gerätemanager geholt. Bei mir ist es "Intel(R) 82801G (ICH7 Family) Ultra ATA Storage Controllers - 27DF" Danach geht es schon los. Ich finde online keinen passenden Treiber. Da finde ich zwar zum Teil irgendwelche Exe Dateien, aber das bringt mir ja nichts. Und die *sys / *.ini / *.inf / *.oem Dateien sind auch nie dabei.

Kann mir irgend jemand einen Tipp geben, was ich jetzt machen kann? Gibt es einen anderen Weg? Oder wie komm ich an den Treiber?

PS: Bitte einfache Antworten, ich kenn mich nicht aus ;-)
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Hallo!

Bei mir ist es "Intel(R) 82801G (ICH7 Family) Ultra ATA Storage Controllers - 27DF" Danach geht es schon los. Ich finde online keinen passenden Treiber. Da finde ich zwar zum Teil irgendwelche Exe Dateien, aber das bringt mir ja nichts. Und die *sys / *.ini / *.inf / *.oem Dateien sind auch nie dabei.
Keine Ahnung nach was Du da gesucht hast.....

Kann mir irgend jemand einen Tipp geben, was ich jetzt machen kann?
Ja, nach dem richtigen Treiber suchen.
http://www.google.de/search?q=Intel(R)+82801G
Dann landest Du schon auf der ersten Seite der Suchergebnisse auf Seiten wie z.B. cnet.com. ;)

Medion ist immer so eine Sache.....
Dass man die Treiber dort schon nach wenigen Jahren nicht mehr bekommt, ist ja allgemein bekannt.
Da sollte man seine Treiber-CD hüten wie ein Staatsgeheimnis.
Lieber 20 Sicherungskopien zu viel, als eine zu wenig. ;)

Gruss Dr Dau
 

IstDasMühsam

Grünschnabel
Ja gut, aber wenn man den Treiber von cnet entpackt, sind da unzählige verschiedene Dateien drin unter Anderem wieder eine Setup aber eben nicht diese sys, ini, inf, oem. Geht das jetzt trotzdem? Die Setup nützt mir ja eigentlich nichts oder?

... Sorry hab echt kein Plan :D
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Geht das jetzt trotzdem?
8B. INSTALLING THE WINDOWS* XP INF FILES PRIOR TO OS INSTALLATION
Du kannst/darfst Dir aber auch eine angepasste Windows CD erstellen, in der die Treiber gleich eingebunden werden.
Wie es geht, wird von offizieller Stelle erklärt --> http://support.microsoft.com/kb/907442/DE/

Alternativ kannst Du eine angepasste Windows CD auch mit Programmen wie z.B. xp-Iso-Builder oder nLite erstellen.

Willst Du die Setupdateien jedoch nur auf die Festplatte kopieren und von dort die Installtion starten, benötigst Du noch die Setup-Disketten für XP.
http://support.microsoft.com/kb/310994/de

Normalerweise würde ja auch eine Treiberdiskette langen..... nur passen da nicht knapp 9 MB drauf..... und mit eine CD funktioniert es leider nicht.
Eigentlich müsste es aber auch langen wenn Du Dir den Inhalt aus dem "XP" Verzeichnis auf eine Diskette kopierst..... könnte etwas knapp mit dem Platz werden.
Um die Treiberdiskette bei der Installation verwenden zu können, musst Du im rechtzeitigen Augenblich die F6 Taste drücken (beim booten von der Windows CD auf die entsprechende Meldung auf dem Bildschirm achten).
 

IstDasMühsam

Grünschnabel
Sorry ich muss nochmal nerven. Es funktioniert nicht! Der Treiber (wie von dir empfohlen cnet.com) lässt sich über Nlite ganz einfach in eine XP Installations CD einbinden. Kein Problem. Aber nach dem Booten von der CD kommt dann genau die selbe Fehlermeldung "Es konnten keine installierten Festplatten gefunden werden" Warum? Wie gesagt ich dachte das liegt an den 4 Dateitypen (sys / ini / inf / oem) - die sind da nicht dabei! Diskette funktioniert nicht es ist ein Notebook!

Ich denke mir felt einfach der richtige Treiber...
 

IstDasMühsam

Grünschnabel
Ich kapiers einfach nicht...

Ich habe beides probiert, erst den ganzen Ordner (mit den Treibern) in die XP CD eingebunden. Und dann nur die Datei "ich7ide" (.INF) So stehts doch in der readme oder? Eingebunden habe ich jeweils mit NLite. Aber IMMER kommt der selbe Fehler...:-(
 

_Alex_

Mitglied
Hallo zusammen

Arbeite auch grad an dieser Herausforderung und benötige Hilfe.

Vorweg:
Habe auf der Intel-Seite den Treibersatz für die Diskette runtergeladen (Intel Download-Center, Suchbegriff "AHCI Diskette") und auf eine Diskette kopiert. Habe glücklicherweise einen USB-Diskettenreader, habe ihn am Laptop angehängt und das Windows Setup gestartet. Dort habe ich "F6" gedrückt, für die Auswahl eines SATA/ACI Treibers (oder ähnlich). Wenn ich das nicht mache, erkennt es zwar etwas (das Diskettenlaufwerk arbeitet), aber es erscheint dann doch eine Fehlermeldung (aber nicht die, dass keine Festplattenlaufwerke gefunden werden konnte, sonden etwas von Fehlendem Speicherplatz oder so).

Also, nun bin ich hier: "Sie möchten einen SCSI-Adapter mit Hilfe einer Konfigurationsdiskette des Herstellers zur Verwendung unter Windows konfigurieren. Wählen Sie den Treiber". Dort gibt es eine ganze Auswahl (ca. 15 Stk.), aber nicht den, den ich suche: 82801 HEM/HBM SATA AHCI Controller

Hier mal die Auswahl (vielleicht übersehe ich etwas?):
- Intel ESB2 SATA AHCI Controller
- Intel ICH7R/DH SATA AHCI Controller
- Intel ICH7M/MDH SATA AHCI Controller
- Intel ICH8R/DH/DO SATA AHCI Controller
- Intel ICH8M-E/M SATA AHCI Controller
- Intel ICH9R/DO/DH SATA AHCI Controller
- Intel ICH9M-E/M SATA AHCI Controller
- Intel ICH10D/DO SATA AHCI Controller
- Intel ICH10R SATA AHCI Controller
- Intel 5 Series 4 port SATA AHCI Controller
- Intel 5 Series 6 port "
- Intel 5 Series/3400 "
- Intel ICH8R/ICH9R/ICH10R/DO/5 Series/3400 Series SATA RAID Controller

Kann mir einer sagen, welchen ich wählen muss? Den Treiber habe ich den richtigen ausgewählt, oder?

Freundliche Grüsse
Alex
 

olqs

Erfahrenes Mitglied
Mit meinem gefährlichen Halbwissen würde ich sagen:
Du solltest jeden angebotenen Treiber nutzen können bei dem AHCI dabeisteht.
AHCI ist ein einheitlicher Standard zur Kommunikation zwischen Betriebssystem und Festplattencontroller.

Ich hätte wenn ich einen bräuchte folgende Diskette runtergeladen und den erstbesten Treiber mit AHCI im Namen getestet:
http://downloadcenter.intel.com/Det...tProduct=Intel®+X58+Express-Chipsatz&lang=deu

Gruss
Alex
 

_Alex_

Mitglied
Hallo

Es funktioniert nicht mit jedem! Der erste funktionierte nicht. Habe dann nochmal im Gerätemanager nachgeschaut und etwas mit "8M" gelesen - habe dann den "Intel ICH8M-E/M SATA AHCI Controller" gewählt. Nun läuft es =))

Gruss
Alex
 

Neue Beiträge