WIFI Steuerung


sight011

Erfahrenes Mitglied
Apple hätte dem Phone ruhig gleich noch Infrarot spendieren können...


dann könnte man auch sein Fernsehgerät damit steuern :)
 

chmee

verstaubtes inventar
Premium-User
Naja, doch. Die AllInOne-Machine mit Webbrowser-Eigenschaften (und damit Display) und dem Standard-Repertoire, IR- und 2,4GHz-basierter Funkfernsteuerung.
 

smileyml

Tankwart
Premium-User
Dank eines Firmware Updates seitens Lacie ergeben sich eventuell neue Möglichkeiten.
Die Festplatte lässt sich jetzt via Web-Remote im Netzwerk steuern. Das ganze wird hier auf Seite 3 beschrieben.
Und da man mittels der IP direkt auf die Platte zugreift, wollte ich fragen ob da eventuell jemand eine neue Chance für mein anfängliches Problem sieht?!

Grüße Marco

edit: Darüber hinaus habe ich die WD TV Remote entdeckt, die laut App-Store Screenshots auch mit dem Twonky-Server arbeitet. Aber ob das hilft, kann ich nicht einschätzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

smileyml

Tankwart
Premium-User
*push*
Nein Quatsch.
Eine evtl. neue Möglichkeit hat sich aufgetan. Und zwar habe ich das Gear4 UnityRemote entdeckt, welches allerdings eher schlecht bewertet wird und auch über die Funktionsweise verrät der Hersteller recht wenig.

Hat einer von euch das und kann entsprechend berichten?

Grüße Marco
 

smileyml

Tankwart
Premium-User
Und nun scheint es gelöst. Für einen geringen Betrag konnte ich mittels DLNA Remote die gewünschte Bedienung erreichen.

Scheinbar muss ich noch etwas mit Playlisten da testen um es etwas komfortabler zu machen, aber das wird schon.

Grüße Marco
 

smileyml

Tankwart
Premium-User
Die Lacie wird nicht neuer und die Möglichkeiten bleiben sozusagen begrenzt.
Neue Hardware im Haus löst aber gleich einige Probleme.

Ein NAS-Server (Synology DS213+ von Ebay) bildet die neue Datengrundlage und das iPhone wurde mit einem iPad (air) erweitert. Zusätzlich wurde der Pioneer Receiver mit einem Bluetooth HiFi-Adapter (Philips AEA2000/12) ausgestattet. Da der Server als iTunes-Server arbeiten kann und am PC auch erfolgreich gesichtet wurde, dachte ich mir: fertig, das geht super alles.
Aber das will Apple so nicht! Denn der Zugang vom iPhone und iPad ist aufgrund nicht freigegebener Zertifikate seitens der Apfel-Jungs nicht mögich. Synology verspricht, es bei Freigabe per Firmware-Update zu ermöglichen. Aber nicht nur das, die Jungs haben einfach ein iOs-App namens DS Audio programmiert, die gleiches jetzt schon macht. Richtet man diese ein und installiert sie auf dem Endgerät (auch Android darf da mitspielen), kann man problemlos die Musik zum Receiver streamen.

Zusätzlich kann man das ganze auch auf Videoebene ausbreiten, jedoch bin ich da mangels Anknüpfungspunkt nicht erfolgreich. Die DS Video App erkennt brav die Videos und Serien auf dem NAS-Server und indiziert sie via IMDB und füllt sie so mit Inhalten und Tags. Auftretende Wiedergabeprobleme auf dem Tablet sind auf die mangelnde Kompatibilät des Standardplayers zurückzuführen. Eine Installation des VLC-Players löst die Probleme. Jetzt würde ich gern ebenso die Videos zum Endgerät streamen. Wie aber oben erwähnt ist der TV kein Smart-TV und die LACIE wiederwillig. Demnach suche ich erstmal ein Zwischengerät (vermutlich AppleTV), das mir dies bei einem beliebigen TV ermöglicht. Irgendwelche Tipps?


Grüße Marco
 

chmee

verstaubtes inventar
Premium-User
RaspberryPI mit OpenElec bzw Raspbmc? Wenn es nicht mehr können soll als ein per Addons erweiterbares Mediacenter zu sein, das quasi alles spielt, ist dies die Wahl der Waffen. Alternativ stünden noch diese Android-Miniplayer zur Auswahl, da fehlt mir aber die Erfahrung.

AppleTV halte ich für eine begrenzt gute Wahl, allein wegen des Stresses mit Jailbreak und Updates.

mfg chmee