Vista lässt mich nicht "raus"

Dr Dau

ich wisch hier durch
Frohes neues Jahr. :)

Nun hat es mich auch sprichwörtlich im Schlaf erwischt.
Soll heissen: zwischen gestern Abend ca. 21 Uhr und heute Mittag ca. 12 Uhr habe ich nicht am PC gesessen (es lief auch kein Download oder so)..... und irgendwann in diesem Zeitraum hat Vsita wieder Probleme bekommen.
Denn als ich heute Mittag mal nach den Neuigkeiten sehen wollte, ging wieder nichts (abgesehen vom Ping, siehe weiter unten).
BTW: im Ereignisprotokoll ist auch nichts ersichtbar, was auf diese Probleme hinweisen könnte.

Zu PuTTY:
PuTTY Error hat gesagt.:
Unable to open connection
http://www.google.com
Network error: Permission denied
Eigentlich logisch, wenn TCP/IP spinnt, kann PuTTY natürlich auch keine Verbindung aufbauen.
Folglich war in Wireshark auch nichts von GET zu sehen.

Die Internetverbindung hingegen besteht und funktioniert tadellos:
Ping hat gesagt.:
ping http://www.google.com

Ping wird ausgeführt für http://www.l.google.com [173.194.69.99] mit 32 Bytes Daten:

Antwort von 173.194.69.99: Bytes=32 Zeit=16ms TTL=49
Antwort von 173.194.69.99: Bytes=32 Zeit=16ms TTL=49
Antwort von 173.194.69.99: Bytes=32 Zeit=15ms TTL=49
Antwort von 173.194.69.99: Bytes=32 Zeit=16ms TTL=49

Ping-Statistik für 173.194.69.99:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 15ms, Maximum = 16ms, Mittelwert = 15ms
Es kann also definitiv kein Hardwareproblem vorliegen.
Vielmehr muss das Problem irgendwo im TCP/IP Protokoll stecken.
Und hier sehe ich nur 2 Möglichkeiten, entweder liegt es am Betriebssystem selbst oder am Treiber der Netzwerkkarte.
Letzteres wäre verdammt übel..... denn der Hersteller bietet für die Atheros AR8131 keinen Treiber an.

Da W2k ja kein IPv6 unterstützt und dort die Probleme nicht bestehen, habe ich es unter Vista mal deaktiviert (wer weiss ob sich IPv4 und IPv6 nicht irgendwo ständig in die Quere kommen).
Nun heisst es also abwarten..... mal wieder. ;)

Was den Browser betrifft:
Wie es der Zufall so will, habe ich mir vor rund einer Woche den aktuellen Opera Portable runter geladen.
Heute habe ich ihn dann mal getestet (ohne irgendwelche Änderungen an den Einstellungen vorzunehmen oder sonst was)..... also absolut "jungfäulich".
Gebracht es es allerdings nichts.
Keine Verbindung, kein GET in Wireshark, absolut nichts.
Hätte mich allerdings auch gewundert, schliesslich müsste dazu ja die TCP/IP Verbindung hinhauen.
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Da W2k ja kein IPv6 unterstützt und dort die Probleme nicht bestehen, habe ich es unter Vista mal deaktiviert (wer weiss ob sich IPv4 und IPv6 nicht irgendwo ständig in die Quere kommen).
Nun heisst es also abwarten..... mal wieder. ;)
OK, die "Wartezeit" ist rum.....
Hat allerdings auch nichts gebracht. :(

Den ganzen Kram mit Wireshark & Co erspare ich mir diesmal..... bringt mich ja eh nicht weiter.
 

Lime

frisch fruchtig
Ja, lass es am besten und mach manchmal auch paar Tabs wieder zu... :D Vielleicht löst das, das Problem...
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Das Problem ist ja dass ich mit den Seiten noch nicht fertig bin.
Da ruft man irgendeine Seite auf..... auf der sind dann zig weiterführende Links..... die man alle abarbeiten muss um den Inhalt zu verstehen.
Aber leider hat das Internet ja nirgendwo ein Ende. ;)
Früher, also als man noch Bücher gelesen hat, war irgendwie alles einfacher. :D

Aber gut dass Du es erwähnst.....
Ich wollte die Tabs mal in verschiedenen Sessions speichern um so immer nur einen Teil der Tabs öffnen zu müssen.
Aber jetzt, wo die Verbindung wieder spinnt, muss ich damit erstmal abwarten (ich habe ja nicht die Möglichkeit die Tabs sinnvoll zu sortieren, wenn sich die Seiten nicht aufrufen lassen).
Da ich die Probleme unter W2k ja nicht habe, kann dieser Weg aber nur ein vorrübergehender "Notnagel" sein.
Ständig die Sessions speichern, schliessen, andere Sessions öffnen, diese auch wieder speichern und schliessen um wiederum andere Sessions zu öffnen..... usw., kann ganz schon kompliziert werden.
Für so einen "Stress" bin ich irgendwie schon zu alt. :(
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Zwischenzeitlich trat das Problem 2 mal wieder auf.

Ich wollte die Tabs mal in verschiedenen Sessions speichern um so immer nur einen Teil der Tabs öffnen zu müssen.
4 IE Fenster mit 18 Tabs (3 Prozesse, ca. 180 MB)
1 Opera Fenster mit 1 Tab (1 Prozess, ca. 20 MB)
2 FF Fenster mit 33 Tabs (1 Prozess, ca. 330 MB)

Tja, gebracht hat es aber nichts. :(

[ironie]
Meine Vermutung:
W2k ist ja eine "Professional" Version, und macht daher keine Probleme.
Vista "Starter" muss alle halbe Stunde neu gestartet werden, daher auch die Bezeichnung "Starter". :p
Vista "Home Basic" muss alle Stunde neu gestartet werden, genug Zeit um mal seine Mails zu checken und mal nach den neusten Neuigkeiten zu schauen, "Basic" halt. :D
Vista "Home Premium" (meine Version) muss "nur" alle 4 Stunden neu gestartet werden, also für den etwas anspruchsvolleren Privatanwender. ;)
Vista "Business" übersteht einen Arbeitstag (8 Stunden) ohne Neustart, also genau das richtige für den durchschnittlichen Officebereich. :D
Vista "Enterprise" ist für Betriebe gedacht, die rund um die Uhr arbeiten und muss daher nur alle 24 Stunden neu gestartet werden. ;-)
Vista "Ultimate" ist für den anspruchsvolleren Betrieb und muss nur alle 7 Tagen neu gestartet werden.
Wer längere Laufzeiten benötigt, muss auf eine der Server Versionen zurückgreifen, diese laufen je nach Version zwischen 1 Monat und 1 Jahr ohne Reboot durch. :D
[/ironie]
 

Neue Beiträge