Anzeige

 Suche Objektiv für Pflanzen/Insektenfotos für canon 5DMKII


#1
Hallo,

Seit ich die 5D MKII habe geht mir bei meinem 28-135mm objektiv Brennweite verloren im vergleich zu meiner vorigen 500D

nun benötige ich ein gutes objektiv für Pflanzen/Insektenfotos

Die 100mm Festbrennweite hat sich somit erledigt weil ich nicht mehr nah genug ans Objekt komme. gibt es irgendwelche guten Objektive die sich dafür eignen? das 200mm ist ja leider ohne Bildstabilisierung

danke :)
 
#2
Hi shenmuefreak,

wenn du ein wirklich hervorragendes Objektiv für Makro (und Portrait) Aufnahmen haben möchtest, dann geht kaum ein Weg am Canon EF 100mm 2.8 Macro L IS USM vorbei. Ein unfassbar geniales Objektiv, das aber leider irgendwas zwischen 700 und 800 Euro kostet.

Ähnlich gut, aber ohne Image Stabilizer, ist das etwas ältere Canon EF 100mm 2.8 Makro, das man bereits für rund 450-500 Euro bekommt. Kann ich auch uneingeschränkt empfehlen. Besitze es selbst seit Jahren und bin immernoch begeistert von der Bildqualität.

Von der Bildqualität her passt auch noch das Sigma 105mm 2.8 EX DG Makro, das allerdings erhebliche Mängel beim Autofokus hat und auch von der Haptik und Mechanik deutlich weniger wertig ist als die o.g. Objektive von Canon. Da diese Linse auch stolze 650 Euro kostet, würde ich davon allerdings eher abraten.

Zu den Makro-Fähigkeiten:
Bei deinem bisherigen Objektiv war bei rund 50cm Abstand Schluss. Mit den o.g. Makro-Objektiven kannst du bis rund 30cm ran ans Motiv. Das reicht in aller Regel völlig aus. Es gibt zwar auch z.B. ein Makro-Objektiv von Canon mit 180mm Brennweite, aber diese Linse ist neben überragenden optischen Eigenschaften auch geradezu unverschämt teuer. Zwischen 1400 und 1500 Euro werden dafür aufgerufen und trotz des hohen Preises ist da kein Image Stabilizer verbaut und der Abbildungsmaßstab ist wegen der höheren Naheinstellgrenze auch nicht wirklich größer.

Hoffe das hilft dir weiter :)
Martin
 
#3
danke für deine Antwort Martin,

also mit meinem 28-135mm komm ich ca. 30-35 cm ans Objekt heran ohne Probleme von daher hätte ich bei dem 100mm noch weniger vom Objekt an sich. Ich hab mich über das 100er schon sehr gut informiert und wollte es mir auch schon kaufen nur das Problem ist das ich jetzt mit den 135mm schon viel zu weit weg bin vom Objekt und bei 100mm ist es ja dann noch mehr
 
#4
Hi nochmal,

Also mit dem 100mm Makro kommst du sicher näher ans Motiv ran. Der max. Abbildungsmaßstab der von mir genannten Makro-Objektive ist 1:1. Das bedeutet, dass auf das Bild ein 3,6cm breites und 2,4cm hohes Motiv vollständig bildfüllend dagestellt wird. Da man üblicherweise links und rechts ohnehin etwas "Luft" lässt, kannst du rund 3cm große Objekte bildfüllend fotografieren.

Die Auflösung der 5D Mark II ist so hoch und die Bildqualität der von mir genannten Makros so hoch, dass du auch völlig problemlos das Endbild noch ein wenig zuschneiden kannst.
Willst du NOCH näher ran, dann solltest du zusätzlich zu den genannten Objektiven einen Makro-Zwischenring einplanen, der den Abbildungsmaßstab noch weiter vergrößert. Aber ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass du das zumindest vorläufig nicht brauchst. Die Makro-Objektive erlauben auch so schon deutlich mehr, als du zu wissen glaubst. :)

Gruß
Martin
 
#8
Hehe, Glückwunsch! :)

Wenn ich so eine Linse nagelneu da liegen hätte, dann könnte es draußen Katzen regnen und ich würde trotzdem sofort Bilder machen. Bin jedenfalls schon gespannt auf deinen Bericht und den Vergleich mit der ollen Scherbe.

Gruß
Martin
 
#9
Danke Martin :)

naja als Scherbe würde ich das 28-135 nicht bezeichnen aber ich weiß ja was du meinst ;)

Ich hab ja in der Wohnung schonmal etwas getestet wie nah ich ans "Objekt" komme und bin wahrlich begeistert aber auch über die Qualität.

Ich werde dir aber natürlich nach den ersten Freilandaufnahmen einen Bericht erstatten :D

Grüße
 
#10
So Martin,

ich hab mal in den "Showroom" 3 Fotos geladen von meinem ersten Test mit meinem neuen Baby :D

Und wie du schon sagtest, ich liebe Es schon jetzt ;):D

Leider war es ziemlich windig an dem Tag sonst wäre wohl noch mehr drin gewesen...

grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
#11
Na schau an :)
Sehen doch fein aus, die Fotos.
Knackscharf, sofern man das bei den runtergerechneten Bildern erkennen kann.
Jetzt kann ich wieder ruhig schlafen, weil ich jetzt weiß, dass du damit richtig happy wirst. :)

Übrigens ... das Objektiv macht auch irre Spaß bei Portraits!

Gruß
Martin
 
#12
Danke dir Martin :),

ja in Originalauflösung sind sie auch richtig scharf, beim nächsten mal ohne Wind evtl. noch schärfer :) Jetzt werd ich wohl noch öfter auf Tour gehen :D und ja ich werd demnächst auch meine ersten Portraitaufnahmen mit meinem neuen Baby machen :). Freu mich schon sehr drauf.

Und ja du hast Recht, mit dem guten Stück werde ich sicher glücklich werden :)

Gruß
Ronny
 
#13
Ich hab mal das gute Wetter genutzt und meine ersten Portraits gemacht mit dem 100mm L IS USM und ich muss sagen ich bin begeistert was man alles mit machen kann :D:D

Ich bin sehr Glücklich und froh das ich mir das Teil gekauft habe :)

2 Bilder hab ich auch mal in den Showroom geladen

Grüße
Ronny
 

smileyml

Tankwart
Premium-User
#17
Schrenkst du damit die digitale Bearbeitung nicht vorher schon ein?!
Oder anders gefragt, kannst du etwaige Filter u.U. nicht auch im Postwork umsetzen?!
 
#18
Ich versuche eignentlich so wenig wie möglich am Pc zu machen, sprich ich versuche soweit alles alleine mit der Kamera umzusetzen.

hab bis jetzt ohne irgendwelche filter gearbeitet, doch nun hab ich mal bischen geschaut und bin auf Verlaufsfilter gestoßen. Aber ob die wirklich was bringen weiß ich nicht. deswegen war ja meine frage obs Filter gibt die man für Insektenfotos nutzen kann um noch mehr aus den Foros zu holen?
 
#19
Alles was im weitesten Sinne Farbfilter sind, würde ich NICHT verwenden, da das wirklich in der Nachbearbeitung wesentlich besser und detaillierter zu machen ist.

Der einzige Filter, der einen gewissen Effekt haben könnte (in bestimmten Situationen) wäre ein Polfilter, da du damit Lichtreflektionen steuern kannst (reduzieren oder verstärken). Aber Vorsicht! bei der Makrofotografie kämpfst du ohnehin schon damit, dass das vorhandene Licht knapp ist. ein Polfilter schluckt nochmal ordentlich Licht und macht deshalb die Sache nicht wirklich leichter. :)

Ein schönes Beispiel für gelegentliche Vorzüge von Polfiltern siehst du hier:
http://www.makro-forum.de/ftopic42852.html

Allerdings solltest du damit sparsam umgehen. Das Beispiel ist imho hervorragend gelungen, aber oft sehe ich auch Bilder, bei denen jeglicher Reflex weggefiltert ist und dadurch dem Motiv jegliche Tiefe bzw. Plastizität genommen wurde.

Ok, nun fällt mir beim Schreiben noch eine Art von Effektfiltern ein, die einen schwerer reproduzierbaren Effekt haben können. Alles, was im weitesten Sinne Licht optisch beugt oder verzerrt. Ein Beispiel dafür wäre der Cokin Radial Zoom Filter. Ich persönlich stehe nicht wirklich drauf und würde derartigen Kram auch eher in Photoshop machen. Aber anschauen schadet ja nix. :)

http://www.jessicagreen.com/wordpress/wp-content/uploads/2012/04/IMG_8977_corrected_cropped_sm.jpg

Ein Werkzeug, das sehr gerne eingesetzt wird ist übrigens eine sehr fein zerstäubende Sprühflasche mit Wasser. Es ist sonst wahnsinnig schwer, diese "Frische" im Bild zu erzeugen, wenn alles (sorry) furztrocken ist. :)
Vielleicht nicht die perfekten Beispiele, aber für einen ersten Eindruck sollte es reichen:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e2/Snipe_fly_Rhagio_scolopaceus_with_dew.jpg
http://www.april-design.de/bilder/philonicus-albiceps-02.jpg

Gruß
Martin
 
#20
das mit dem Polfilter lass ich lieber auf Grund des Lichtverlustes. Hab ja schon nen Polfilter für mein 28-135mm und in manchen situationen ist es wirklich sehr gut doch für Makro nimmt mir das zu viel Licht.

Das mit der Sprühflasche ist ne gute Idee, das werd ich mal probieren sobald der Schnee endlich mal weg ist und die Insekten wieder zu sehen sind :) Aber ich denke das wird eher schwierig bei den Insekten dass die sitzen bleiben bis ich fertig bin mit sprühen :D

Danke dir für deine Hilfe Martin :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

Neue Beiträge

Anzeige