1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ruhezustand - PC wacht selbständig auf

Dieses Thema im Forum "Microsoft Windows" wurde erstellt von C-H, 30. Juni 2009.

  1. C-H

    C-H Erfahrenes Mitglied

    Hi!

    Ich habe das Problem, dass mein PC (Vista 32 Bit) selbstständig aus dem Ruhezustand (S3) aufwacht. Gibt es eine Möglichkeit nachzuvollziehen, wieso der Rechner aufgewacht ist?
     
  2. MiMi

    MiMi Erfahrenes Mitglied

    Was heisst er wacht selbststaendig auf? Direkt nachdem du Ruhezustand eingeschaltet hast? Oder nach einer bestimmten Zeit? Hat vielleicht jemand eine Taste gedrueckt am Rechner?
     
  3. Alexander Schuc

    Alexander Schuc crazy-weasel Moderator

    Hi.

    Mach mal ein cmd auf. (ALT+R -> cmd, oder im Startmenü "cmd" tippseln).

    Dort gib mal folgendes ein nachdem dein PC aufgeweckt wurde:

    Damit du siehst, was alles deinen Rechner wecken kann:

    Interessanter aber

    Das listet alle Geräte die derzeit deinen Rechner wecken könnten.

    Vielleicht findest da ja was hilfreiches.

    Weitere Infos über das Tool kannst über powercfg /? abrufen, oder hier nachschlagen.

    lg,..
     
    Matthias Reitinger gefällt das.
  4. C-H

    C-H Erfahrenes Mitglied

    Danke für die schnellen Antworten.
    Der PC wacht irgendwann auf. Nicht direkt nach dem runterfahren, und es hat auch niemand eine Taste gedrückt - nichts für ungut, aber darauf wäre ich schon selbst gekommen :).

    Das mit dem powercfg werde ich mal ausprobieren.
     
  5. illepo

    illepo Grünschnabel

    Hallo zusammen,

    mein PC (Windows 7) wacht täglich gegen 22.00 Uhr aus Ruhezustand auf sowie auch zu anderen unregelmäßigen Zeiten. Powercfg -lastwake zeigt jeweils bei mir an:

    Aktivierungsverlaufsanzahl - 1 / Aktivierungsverlauf (0) / Aktivierungsquellenanzahl - 0

    Mit diesen Angaben kann ich den bzw. die Verursacher leider nicht ermitteln. Wie kann ich weiter vorgehen?

    Herzlichen Gruß
    illepo
     
  6. Bratkartoffel

    Bratkartoffel gebratene Kartoffel Premium-User

    Hallo,

    vielleicht macht sich jemand einen Spaß und nervt euch mit einem WOL (Wake On Lan). Hier wird über das Netzwerkkabel ein spezielles Paket versendet, welches den PC dazu bringt sich einzuschalten.
    So etwas kann auch meine Fritzbox, eventuell sogar automatisiert zu bestimmten Uhrzeiten. Schau daher bitte mal bei deiner Fritzbox nach, ob soetwas eingeschaltet ist.
    Das WOL kannst du normalerweise im BIOS deaktivieren, bei Google solltest du schnell fündig werden wenn du nicht weißt, wie man ins BIOS kommt.

    Gruß
    BK
     
  7. illepo

    illepo Grünschnabel

    Hallo,

    WOL wird in meinem BIOS (Gigabyte GA-770TA-UD3) nicht aufgeführt. Ich habe im Power Management Setup (Siehe Anhang) "USB Wake Up from S3" als auch "PME Event Wake Up" deaktiviert (Disabled), doch leider wacht der PC nach wie vor gegen 22.00 Uhr aus dem Ruhezustand auf. Gibt es nicht die Möglichkeit, über die von powercfg -lastwake gemachten, für mich nicht entschlüsselbaren Angaben (Siehe Anhang) zu ermitteln, welcher Prozess den PC zuletzt geweckt hat? So könnte ich die notwendigen Einstellungen direkt am Verursacher vornehmen, und das Problem wäre gelöst.

    Herzlichen Gruß
    illepo
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2010
  8. KaiBone

    KaiBone Mitglied

    Hallo,

    es gibt noch eine Möglichkeit herauszufinden wodurch dein Rechner geweckt wurde und zwar das Ereignisprotokoll.

    Starte es und gehe auf "Benutzerdefinierte Ansicht erstellen" dort wählst du die Quelle "Power-Troubleshooter" weitere Einschränkungen brauchst du nicht zu machen, da dort in der Regel nur verzeichnet ist warum der Rechner geweckt wurde und wann.

    Du solltest eine Ausgabe ähnlich der Folgenden bekommen:
    Code (Text):
    1. Das System wurde aus dem Energiesparmodus reaktiviert.
    2.  
    3. Zeit im Energiesparmodus: ?2010?-?05?-?24T10:22:15.906250000Z
    4. Reaktivierungszeit: ?2010?-?05?-?30T10:15:17.625000000Z
    5.  
    6. Reaktivierungsquelle: Gerät -ULi PCI Fast Ethernet Controller
    Ich hoffe das hilft dir weiter.


    Gruß
    KaiBone
     
  9. illepo

    illepo Grünschnabel

    Hallo KaiBone,

    ich danke Dir für die Antwort.

    In meiner Ereignisanzeige werden leider nur Power-Troubleshooter-Einträge aufgeführt, welche die von mir aktiv ausgeführte Reaktivierung betreffen. Das lässt sich anhand der angegebenen Zeiten unschwer nachvollziehen. Von den 332 aufgelisteten Einträgen (seit Kauf des Rechners am 5.5.10) ist allerdings keiner dabei, der die ungewollte Reaktivierung in der Zeit täglich zwischen 21.30 und 22.00 Uhr anzeigt.

    Merkwürdigerweise wird in der vorhandenen Auflistung für die Zeit bis zum 28.6.10 als Reaktivierungsquelle "Gerät -PCI Standard-PCI-zu-PCI-Brücke" angegeben und seither Reaktivierungsquelle "Unbekannt" (Siehe Anhang).

    Gibt's nicht vielleicht doch noch die Möglichkeit, über den Eingabebefehl "powercfg -lastwake" an den Übeltäter heranzukommen?

    Herzlichen Gruß
    illepo
     

    Anhänge:

  10. illepo

    illepo Grünschnabel

    Hallo Kaibone,

    eben habe ich festgestellt, dass in meiner Power-Troubleshooter-Liste doch sämtliche Wake-Ereigenisse aufgeführt sind, also auch diejenigen bez. des ungewollten Aufwachens. Irrtümlicherweise war ich erst davon ausgegangen, dass die im Ereignisprotokoll genannte "Reaktivierungszeit" die tatsächliche Zeit des Aufwachens ist. Das ist jedoch nicht der Fall. Die "Reaktivierungszeit" liegt, weshalb auch immer, jeweils 2 Stunden hinter der tatsächlichen Zeit (mit "Protokolliert" bezeichnet) zurück. Wenn ich nun auch das ungewollte Aufwachen im Protokoll einsehen kann, führt es mich trotzdem nicht weiter, da die Reaktivierungsquelle mit "unbekannt" angegeben wird.

    Herzlichen Gruß
    illepo
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2010
  11. KaiBone

    KaiBone Mitglied

    Hallo illepo,
    also powercfg und die Ereignisanzeigen sind beides das selbe bzw. die Quelle das Daten ist gleich, also ist es nicht möglich da etwas anderes heraus zu bekommen.

    Das die Reaktivierungszeit zwei Stunden zurück datiert ist liegt einfach daran das diese in UTC angegeben wird und nicht in MEZ + Sommerzeit. Dieses Verhalten soll einfach verhindern das es zu Problemen kommt wenn jemand an der Zeitzone rumspielt. Wichtig für dich ist und sollte immer nur die Protokollzeit sein, das lässt sich für dich sicher besser nachvollziehen.

    Die Quelle "Unbekannt" im Power-Troubleshooter sind meist auf externe Geräte sprich Maus, Tastatur, Drucker, WoL oder das BIOS zurückzuführen da Windows selber für die Geräte keine Kennung während des Ruhezustands hat.
    Da die Zeiten recht "willkürlich" sind könnte man das BIOS wohl ausschließen, aber da du es ja selbst mit deaktivierten "USB Wake Up from S3" probiert hattest bleibt als einzige logische Konsequenz nur noch "Wake over Lan (WoL)" wie einige andere vorher schon vermutet hatten.
    Alle anderen internen Quellen wie Programme und Steckkarten kann man aufgrund der Unbekannten Quelle im Power-Troubleshooter zu 90% ausschließen. Bei Programmen würde Windows selbst ja die Reaktivierung einleiten und würde das sicher eintragen. Eine Ausnahme würden hier Programme bilden die tiefer im System eingebunden sind wie z.b. ein Antiviren-Programm, also könntest du doch mal schauen ob die Aktivierungszeit mit der Updatezeit deines AV-Programms übereinstimmt.
    Mehr fällt mir jetzt nicht ein woran es noch liegen könnte.

    Gruß
    KaiBone
     
  12. illepo

    illepo Grünschnabel

    Hallo zusammen,

    ich danke Euch für Eure Antworten. - Nach längerem Herumsuchen und Probieren hab ich den Übeltäter nun endlich gefunden. Er hielt sich in der Aufgabenplanungsbibliothek versteckt und ist “Mcupdate_scheduled”, zu finden unter Microsoft / Windows / Mediacenter. Nach dem Entfernen des Häkchens unter "Bedingungen" bei “Computer zum Ausführen der Aufgabe reaktivieren” wacht der PC nun nicht mehr ungewollt auf.

    Herzlichen Gruß
    illepo
     
  13. Dacoco

    Dacoco Grünschnabel

    Hi illepo,

    ich hatte das gleiche Problem mit Win8 nachdem ich das Media Center Pack installiert habe.
    Danke für die gepostete Lösung, denn auch mein PC hat sich heute aus dem Ruhezustand eingeschaltet. Ich hoffe dass auch hier der mcupdate_scheduled das Problem ist, die Zeit passt zumindest.

    Aber unabhängig davon, ich war eigentlich fest davon ausgegangen dass der "Ruhezustand" bedeutet dass der Arbeitsspeicher komplett auf Platte gespeichert wird und der PC komplett ausgeschaltet wird. Wie kann irgendwas den PC dann wecken?!
    Im Unterschied zu Standby ist der Rechner ja wirklich aus - zumindest dachte ich das immer.
    Und wenn dem nicht so ist kann ich ja genauso gut Standby statt Ruhezustand nutzen, da geht das "Hochfahren" zumindest deutlich schneller.

    EDIT:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ruhezustand

    "Beim Ruhezustand wird der Rechner vom Nutzer in einen stromlosen Zustand versetzt, [...]
    Die technische Umsetzung erfolgt über den ACPI-Zustand „S4“ („suspend to disk“). Wechselt der Rechner in diesen Zustand, wird der Inhalt des Arbeitsspeichers auf die Festplatte geschrieben, und alle Systemkomponenten werden ausgeschaltet. Beim Einschalten des Rechners wird das auf der Festplatte gespeicherte Abbild wieder in den Arbeitsspeicher (RAM) geladen. [...]
    Im Gegensatz zum Standby-Modus schaltet sich der Computer im Ruhezustand vollständig ab und toleriert eine totale Abtrennung vom Stromnetz, sodass zum Beispiel bei Verwendung einer Steckerleiste mit Netzschalter keine weiteren Stromkosten anfallen."

    Wie kann er aus diesem Modus bitte aufwachen!?
    Vermutlich waren unsere PC nicht im Ruhezustand sondern nur im Standby!?
    Oder die Info wann aufgewacht werden soll, wird dem Bios schon mitgegeben bevor der Rechner schlafen geht, dann wäre es eine Erklärung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2013
  14. Alexander Schuc

    Alexander Schuc crazy-weasel Moderator

    Jep: Real-time clock alarm

    lg
     
  15. Dacoco

    Dacoco Grünschnabel

    Cool, wieder was gelernt. Danke ;)
     
  16. Goerni1901

    Goerni1901 Grünschnabel

    Wahnsinn! Dass ich diesem Verhalten nochmal auf die Spur komme hätte ich nicht gedacht. Vielen Dank an diese Tipps. Bei mir war dieser Dienst auf völlig "unhumane" 00:04 Uhr eingestellt. Wer um alles in der Welt kommt denn auf sowas******

    Naja, der Haken ist raus und ich hoffe damit hat sich dieses Problem dann erledigt. Nochmals vielen Dank auch von meiner Seite!
     
  17. katermerlin

    katermerlin Grünschnabel

    ...Ich möchte mich hier einklinken, weil mir seit einiger Zeit Ähnliches wiederfährt.
    Habe Vista Business 32 Bit.
    Abends lege ich den PC schlafen mit
    %windir%\System32\rundll32.exe powrprof.dll,SetSuspendState
    D.h., der ist dann im Ruhezustand.

    Es ist jetzt häufiger passiert, daß ich morgens den PC laufend vorfand. Offensichtlich wacht er gegen 3 Uhr (2 Uhr UTC) früh auf (es scheint immer dieselbe Zeit zu sein) und beschäftigt sich mit Systempflegemaßnahmen. Bild in der Anlage zeigt zwei Aktivitäten, die sich aber auf den Tag vorher beziehen. Zu dieser Zeit müßte mein PC aber schlafen...

    Ich habe bereits alle hier geschilderten Maßnahmen probiert, finde aber den Verursacher des Aufweckens nicht...

    Wo läßt sich die "Standbyleistungsüberwachung" überprüfen, wann diese ihre Arbeit aufnimmt?

    Mit Nirsoft's TaskSchedulerView sehe ich alle anstehenden Aktivitäten, auch durch den Taskplaner habe ich schon durchgewurschtelt. BIOS natürlich auch überprüft.

    Vielleicht kann mich hier jemand unterstützen....

    Vielen Dank,
    Gruß
    Wolfgang


    System wacht auf.jpg
     
Die Seite wird geladen...