[QUIZ#7] Johns Hefe

Nimmst Du an dieser Quiz-Runde teil (generelles Interesse vorausgesetzt)?

  • Ja, ich werde eine Lösung abgeben.

    Abstimmungen: 7 35,0%
  • Nein, weil mir die Zeit dazu fehlt.

    Abstimmungen: 9 45,0%
  • Nein, weil mir die Aufgabe zu schwierig erscheint.

    Abstimmungen: 3 15,0%
  • Nein, weil mich die Aufgabe zu sehr unterfordert.

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Nein, weil die Aufgabenstellung unklar ist (bitte im Thema angeben!).

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Nein, aus anderen Gründen (bitte im Thema angeben!).

    Abstimmungen: 1 5,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    20
  • Umfrage geschlossen .

hasta_jesaja

Erfahrenes Mitglied
Meimei, so ernst gemeint war das mit dem Sinn ja auch nicht ;) Verzeiht bitte. Also ich werde mich dann auch mal gleich hinsetzen und das in Java lösen. Bis gleich.
 

DerStauner

Erfahrenes Mitglied
Hallo!

Wie ist es möglich, die ganze Simulation simultan (also gleichzeitig) zu machen

Hier meine ich Folgendes:

Nehmen wir die Ausgangssitutation: Hefe(3,2) würde sterben, weil sie nur eine Nachbarhefe hat. Aber +(2,3) hat drei Nachbarhefen, also es wird auch eine Hefe sein. Aber sobald +(2,3) eine Hefe wird, hat Hefe(3,2) sofort zwei Nachbarhefen, also sie überlebt. Das ist meiner Meinung nach ein totaler Gegensatz. Demzufolge kann die Simulation nicht simultan gemacht werden. Man muss entscheiden, ob innerhalb eines Simulationsschritts zuerst die Hefeentwicklung ausgewertet wird, und dann das Hefesterben, oder umgekehrt. Weil gleichzeitig geht es nicht. Weil wenn Hefe(3,2) stirbt, dann kann +(2,3) keine Hefe mehr sein.

Habe ich was übersehen, oder liege ich falsch
 

hasta_jesaja

Erfahrenes Mitglied
Das sterben, überleben und geboren werden passiert einfach zur selben Zeit, das ist schon richtig so, finde ich.
Meine Java Lösung schicke ich gleich los, habs gestern nicht mehr geschafft.
 

RedWing

Erfahrenes Mitglied
Hallo,

Hallo!

Wie ist es möglich, die ganze Simulation simultan (also gleichzeitig) zu machen

Hier meine ich Folgendes:

Nehmen wir die Ausgangssitutation: Hefe(3,2) würde sterben, weil sie nur eine Nachbarhefe hat. Aber +(2,3) hat drei Nachbarhefen, also es wird auch eine Hefe sein. Aber sobald +(2,3) eine Hefe wird, hat Hefe(3,2) sofort zwei Nachbarhefen, also sie überlebt. Das ist meiner Meinung nach ein totaler Gegensatz. Demzufolge kann die Simulation nicht simultan gemacht werden. Man muss entscheiden, ob innerhalb eines Simulationsschritts zuerst die Hefeentwicklung ausgewertet wird, und dann das Hefesterben, oder umgekehrt. Weil gleichzeitig geht es nicht. Weil wenn Hefe(3,2) stirbt, dann kann +(2,3) keine Hefe mehr sein.

Habe ich was übersehen, oder liege ich falsch

Simultan heißt hier, alle Hefezellen werden gleichzeitig geboren bzw sterben gleichzeitig. D.h. alle Hefezellen besitzen die gleiche Vorgängergeneration (bzw Vorgängergitter) zum Zeitpunkt des Generationenwechsels.

Gruß,
RedWing
 

Thomas Darimont

Erfahrenes Mitglied
Hallo,

hab mal noch eine Python Lösung nachgeschoben.
Mal als kleinen Hinweis.
Du brauchst 2 "Grids" die "Regeln" wertest du gegen das "alte" Grid aus und wendest sie gegen das "neue" Grid an... anschließend wird das "neue" Grid zum "alten" Grid und du erzeugst wieder ein neues (leeres) Grid. usw usw usw...

Gruß Tom
 
Hallo,

von mir gibt es jetzt auch noch zwei „etwas andere“ Lösungen… einmal wird die Hefe auf der Grafikkarte simuliert und ein anderes mal übernimmt das Grafikprogramm GIMP die Arbeit. Was einem nicht alles einfällt, wenn man eigentlich was für die Uni machen sollte ;-)

Grüße,
Matthias
 

DerStauner

Erfahrenes Mitglied
Hallo,



Simultan heißt hier, alle Hefezellen werden gleichzeitig geboren bzw sterben gleichzeitig. D.h. alle Hefezellen besitzen die gleiche Vorgängergeneration (bzw Vorgängergitter) zum Zeitpunkt des Generationenwechsels.

Gruß,
RedWing

So habe ich es mir auch gedacht, aber ich verstehe es noch immer nicht (nicht die Regeln, sondern die Überprüfung). Z. B. aus einer leeren Zelle wird eine Hefezelle, wei diese Zelle 2 Nachbarhefezellen hat. Es wird überprüft, ob diese Zelle wieviele Nachbarhefezellen hat. Wenn sie zwei hat (nicht mehr, nicht weniger), dann wird sie eine Hefezelle. Aber es wird die eine Hefezelle überprüft, und sie hat nur eine Nachbarhefezelle. Dann stirbt diese Zelle. Und dann kann die leere Zelle keine Hefezelle mehr sein, da sie keine zwei Nachbarhefezellen hat.

++++++
++oo++
++++++
++++++

Hier z. B. wäre Zelle(3,1) eine Hefezelle. Aber Hefezelle(3,2) würde sterben, weil sie nur eine Nachbarhefezelle hat. So, welcher Weg ist der richtige, welches geschieht zuerst
 

kuddeldaddeldu

Erfahrenes Mitglied
++++++
++oo++
++++++
++++++

Hier z. B. wäre Zelle(3,1) eine Hefezelle. Aber Hefezelle(3,2) würde sterben, weil sie nur eine Nachbarhefezelle hat. So, welcher Weg ist der richtige, welches geschieht zuerst

Genau deswegen werden die Regeln simultan angewandt. Es gibt kein "was passiert zuerst". Du kopierst einfach das Grid, wendest die Regeln auf jede Zelle im alten Grid an und änderst die Zelle gegebenenfalls im neuen Grid. Danach wird das neue zum alten Grid, usw.

LG
 

Neue Beiträge