Neues Programm erlernen? Wie gehst Du es an?


Wie lernst Du neues am Computer? (Hauptanteil, wenn mehrere Methoden)

  • Einfach rumprobieren...

    Abstimmungen: 474 54,3%
  • Andere ausquetschen...

    Abstimmungen: 25 2,9%
  • Bücher lesen...

    Abstimmungen: 125 14,3%
  • Tutorials durchackern...

    Abstimmungen: 227 26,0%
  • Teure Schulungen besuchen....

    Abstimmungen: 2 0,2%
  • Was anderes (angeben im Thread)...

    Abstimmungen: 20 2,3%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    873

Thomas Lindner

Erfahrenes Mitglied
Stell Dir vor Du willst ein Programm/etwas neu erlernen, wie gehst Du das an?

Learning by Doing -> einfach probieren...
Andere ausquetschen wie es geht...
Bücher (stapelweise) kaufen und lesen...
Tutorials ausprobieren....
Teure Schulungen besuchen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Jan Seifert

Erfahrenes Mitglied
Was anderes (angeben im Thread)...

Rechnung:
. Einfach rumprobieren...
. Andere ausquetschen...
+Tutorials durchackern...
-------------------------------------
Alle drei zusammen ;)


btw: kann nicht voten :(
Und das nicht erst seit Heute.
 

Spinnaker

Grünschnabel
Also in Fall Photoshop, womit ich mich seit einer Woche befasse, hab ich erst ein paar Tutorials gemacht und vertiefe das Gelernte durch ausprobieren.

Und ich frag ab und zu jmd. der das beruflich macht.
 

Robert Martinu

Erfahrenes Mitglied
Ich lese zuerst einmal die Handbücher (was auch Tutorials des Herstellers einbeziehen kann) und probiere das Gelesene währenddessen im Programm aus, im Anschluss folgen dann ein paar Übungsprojekte.
 

SilentWarrior

Erfahrenes Mitglied
Hm... ich habe zwar Learning by Doing angekreuzt, aber Tutorials lesen wäre auch möglich gewesen. Besonders, wenn man ein neues Programm erlernt, kann man ja nicht einfach mal so drauflosklicken.
 
J

Johannes Postler

Ich probiere eigentlich fast immer alles aus. Ich finde so kann man sich Dinge am Besten merken.
Außerdem überlege ich, wenn ich etwas anderes sehe, wie der/die das gemacht hat.

cu tirolausserfern
 

Andreas Gaisbauer

Erfahrenes Mitglied
Learning by Doing
Lesen (Hersteller Doku, Whitepaper)
Learning by Doing
Lesen (Bücher)
Learning by Doing

Lernen geht NUR mit praktischer Übung... Je mehr, desto besser!

ciao
 
K

Kind der Sonne

Bei mir sieht das in etwa so aus:
Zuerst klicke ich mal alle Werkzeuge durch und bin danach frustriert, weil's ja komplizierter ist als ich mir vorgestellt habe. Danach bin ich noch saurer, weil ich mit dem Programm nix anfangen kann.
Nach zwei Wochen beleidigt sein :) erhält das Programm erneut ein wenig Aufmerksamkeit von mir. Ganz langsam werden so Spielereien (PS) wie die Werkzeugspitzen entdeckt, danach die Tutorials und außerdem werden Bücher aus der Bücherei ausgeliehen, die sowieso nicht gelesen werden :) .
Also Learning by doing.
 

GlassEye

Mitglied
Die derzeitig 51,xx%, die sich für "einfach rumprobieren" entschieden haben, müssen echt zuviel Zeit haben.
Ich glaube am schnellsten lernt man via Tutorials. Ohne Buch zum "nachschlagen" fange ich trotzdem nicht an.
 

BenFish

Erfahrenes Mitglied
Ein gutes Buch ist gut um sich überhaupt einmal klar zu werden, welche Möglichkeiten man eigentlich hat. Ich persönlich schau aber am liebsten rein, wenn ich nicht grad vorm Rechner sitz, kann also parallel auch nix ausprobieren. Ich papp mir dann immmer Klebezettel rein und teste das gelesene später.
Ähnlich mit Tutorials, erstmal den "Stoff" durchgehen und anschliessend (mit gelegentlichem Blick ins Material) anwenden.
Zu guterletzt ein wenig experimentieren und eigene Ideen in die Beispiele einfliessen lassen, damit es nicht nur stupides Nachbauen ist. Dabei kann "F1" sehr hilfreich sein.

Das ist so der Weg, den ich meistens gehe.
 

dfd1

Erfahrenes Mitglied
Ich lerne ein Programm auch meinstens durch herumklicken... Zwar lese ich Tuts um vieleicht einen kleinen Einstieg zu haben, aber der grösste Teil merke ich mir durch rumklicken :)
 

Thomas Lindner

Erfahrenes Mitglied
Hmm, das keiner für " Schulungen " votet zeigt mir, warum in meinem Job Flaute angesagt ist und ich glaube ich sollte dringends den Job wechseln...
 

Flo<H>

Erfahrenes Mitglied
Bei mir kommt es drauf an, was für ein Programm es ist. Ist es ein Programm, dass ich nur "so nebenbei" benütze kauf ich mir dafür nicht gleich Bücher, sondern probier immer ein bißchen rum. Natürlich erfahr ich dadurch nur einen Teil von dem was das Programm letztentlich leisten kann.
Bei Programmen die mich wirklich interessieren, wird auch vieles durch probieren erlernt, aber da dann oftmals auch ein Buch gekauft.
Zum Thema Schulung: Ich hab schon des öfteren von einer interessanten Schulung gelesen, aber das Problem war jedesmal entweder dass ich keine Zeit hatte, oder dass solche Schulungen für einen Schüler der chronisch pleite ist zu teuer sind.
 

Andreas Gaisbauer

Erfahrenes Mitglied
Original geschrieben von Thomas L.
Hmm, das keiner für " Schulungen " votet zeigt mir, warum in meinem Job Flaute angesagt ist und ich glaube ich sollte dringends den Job wechseln...
"Teuere"Schulungen werden sich in unserer "GeizIstGeil"-Zeit nur die wenigsten leisten können / wollen. Wenn ich lese "50 Stunden Spass mit .Net - all inclusive Paket -> 3299 €" dann würd ich mir auch drei mal überlegen ob mich das wirklich weiterbringt.

ciao
 

tuxracer

Erfahrenes Mitglied
Also ich fang auch zuerst an mal einfach ausprobieren.

Wenn ich dann merk, das ich irgendwie gar nicht das erreich was ich will, besorg ich mir meist ein Buch zum jeweiligen Programm, so geschehen bei StudioMax. ist einfach zu komplex um echt was damit anfangen zu können ohne hilfe und alles by Probati.

Photoshop bringt man mit ein klein wenig beharrlichkeit doch noch was hin mit viel probieren, aber wenns speziell wird, und man was ganz bestimmtes erreichen will, glaub ich, kommen auch da die wenigsten ohne Buch oder fremde Hilfe weiter.
 

SirToby

Erfahrenes Mitglied
nichts destotrotz

Obwohl ich da oben nicht "Was anderes angeben (im Thread)" gewählt habe, so sei meine Vorgehensweise auch hier geschildert:

-> Herumprobieren, bis die Lust daran vergeht
-> Foren besuchen und neidisch werden
-> Leuts in den Foren suchen und kontaktieren
-> hilfsbereite Artgenossen ausquetschen (per messenger, headset oder telefon)
-> hinterher stolz auf das Geschaffte sein

So - mehr oder weniger - gehe ich vor. Manch einen mag es nerven, wenn ich immer wieder nachfrage, doch helfe ich auch gern anderen Leidensgenossen.
 

Thomas Darimont

Erfahrenes Mitglied
Servus!

Bevor ich mit irgend etwas anfange lese ich mir mind. mal ein Grundlagenbuch darüber durch... wenns mich dann weiterhin interessiert, gehe ich weiter zu Fortgeschrittenenliteratur und und und ... irgendwann hat man dann 5-6 Bücher durch (natürlich alle Übungen gemacht ;-) ), dann passt's scho...

Ansonsten wenn's schnell gehen muss benutz' ich natürlich Tutorials, diverse Foren und Newsgroups.

Gruss Tom
 

Neue Beiträge