mac? warum und weshalb?

tool

Erfahrenes Mitglied
Ah, okay, hätte ich auch drauf kommen können.
Naja, das stört mich weniger, die Rechner, an denen ich arbeite sind alle recht fix - da geht das Kreisle immer recht schnell wieder weg.
 
A

armatius

Seit dem Umstieg auf Mac OS 10.3.3 is der Apple Mac auf dem absteigenden Ast.
Es ist eine Zumutung was da abläuft. Habe letzte Woche für 19.000 EURO! 3 G5 mit Software gekauft & bin mehr als enttäuscht... So viele Bugs, jede Minute kommt ein neuer hinzu...
 

Martin Schaefer

Administrator
Original geschrieben von kurtparis
wie hast du es denn geschafft 19000EUR für 3 G5 auszugeben ?
Wohl ein kleiner Scherzkeks armatius ?

Lesen bildet :)
Erst richtig lesen, dann denken, dann posten.

Gruß
Martin










PS: Ja, man kann auch Software KAUFEN ... mal drüber nachdenken ;)
 

kurtparis

Erfahrenes Mitglied
Original geschrieben von Martin Schaefer
Lesen bildet :)
Erst richtig lesen, dann denken, dann posten.

Gruß
Martin










PS: Ja, man kann auch Software KAUFEN ... mal drüber nachdenken ;)
wäre ich nie drauf gekommen.
Allerdings war es nicht das ziel meines posts eine belehrung über Softwareinkauf zu bekommen sondern herauszufinden ob armatius nicht etwa ein frustrierter Windows benutzer ist ...
bonne nuit...vive la difference...
Kurt
 

amintosh

Grünschnabel
die meisten im grafik gewerbe benutzten mac´s einfach aus dem grund, weil macintosh das 1. betriebsystem war, was eine grafische oberflaeche hatte! und dadurch das die macs eine andere prozi architektur haben sie fuer grafik bearbeitung eben gut funktionieren!

find panther extrem super! und bugs hab ich auch noch keien gefundeN!
 

MrBarcode

Erfahrenes Mitglied
Naja Bugs .. es kommt auch durchaus mal vor, dass der Finder einfach so abstürzt und einen Komplettabsturz hatt ich auch schon mal (unter 10.3.2 glaub ich) .. das mit der Meldung, dass der Mac sich gleich neu startet in 3 od. 4 versch. Sprachen ;)

Ich würd meinen, dass Grafikgewerbe=Mac einfach aus Gewohnheit so entstanden ist. noch vor 10 jahren war Bildbearbeitung und Layouting auf Dosen ein ziemlicher Krampf .. ging auf Macs aber schon sehr wohl und gut und lang ;)
und viele Leute sind einfach zu Faul sich was anderes anzuschauen.

edit:

kernelpanic102.jpg


war ne Kernel Panic ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Comander_Keen

Erfahrenes Mitglied
Ich finde solche Diskussionen langsam aber sicher ein bischen kindisch. Man könnte meinen wir sitzen alle in einem Sandkasten und heulen rum, weil die einen auf Matchbox und die anderen auf Hotwheels stehen. Wer das Geld hat, solls für einen Mac ausgeben.. die Wirtschaft kanns gebrauchen.

http://members.cox.net/clyqz/macs.html :)

ps: nichts geht über ein 15' powerbook!
 

mo-ca

Mitglied
moin,

also ich bin zwar noch relativ neu im Mac-Gewerbe, aber was sich ein 9.01er alles erlaubt ist echt lustig.

Der Illustrator bringts nicht (erst nach nem Update), stürzt also regelmäßig ab und zieht meistens noch das ganze System mit.
Nun gut, es gibt ja kostenfreie Updates. Auf 9.2.2 aktualisiert und plötzlich druckt Notes nur noch von bestimmten Nutzern. Ein nicht zu reproduzierender Fehler, aber als langjähriger WIn-User bin ich das ja gewöhnt [jahaaaa, da liegt nämlich der Hund begraben Die Win user sind gewöhnt, dass die Büxe mal abstürzt, denken aber, dass Mac absturzsicher ist und meckern dann]

Was Win2k angeht: das stabilste, was ich kenne [von Windows-Versionen], aber XP ist an sich auch nicht viel schlechter. Wer eine DSL-Leitung oder Flatrate allgemein (oder gar kein Inet) hat, ist mit einem Win-System bestens bedient, denn er kann jeden Patch laden, in der Hoffnung, dass es besser wird (die ohne merken sowas nicht - Glückspilze ;) ).

Ein Mac ist mehr eine Lösung, die man sich anschafft, um damit zu arbeiten, nicht daran!

just my 2 cents


btw: ich habe auch Linux, aber nur, UM was zu administrieren ;)