Anzeige

InDesign? - PDF zum ausfüllen erstellen in unterschiedlichen Größen


Amr0d

Erfahrenes Mitglied
#1
Wir haben Preisschilder in A4, A5 und A6. Diese werden zur Zeit in Excel erstellt. Da das ganze nicht mehr ganz so schön aussieht würden wir gerne neue erstellen.

Da ich allerdings nicht so oft Printzeugs bei uns mache stehe ich ein wenig auf dem Schlauch.

Ich habe vor eine PDF zu erstellen die schon die vorgegebene Größe und Schriftarten etc. hat. Die Mitarbeiter müssen dann nur noch ihren Artikel eintragen und das Preisschild würde dann gedruckt so wie es aussehen soll. Ohne das irgendeiner noch Schriftgrößen einstellen muss oder irgendwas positionieren muss. Ich denke das kann man irgendwie realisieren oder?

Optional wäre es natürlich noch schöner wenn ich nicht drei verschiedene PDF's habe sondern eine und der Mitarbeiter wählt dann nur aus welches Format das Preisschild haben soll und beim Druck positioniert sich das ganze auf dem zu bedruckenden DIN A4 Blatt dann selbst.

Gruß

Phil
 

sight011

Erfahrenes Mitglied
#2
Joah - und wo is nun das Problem?

Interessant wäre welches Programm bzw. welchen Acrobat Du verwendest!

Normalerweise kann man eine pdf so produzieren, das über ein Textwerkzeug der Inhalt geändert werden kann.

Für das Format legst Du eine A4 Datei an die später beim drucken entweder ganz flächig A4 oder 2xA5 ausgedruckt wird - dies lässt sich ja in den Druckeinstellungen konfigurieren.
 

Amr0d

Erfahrenes Mitglied
#4
Danke für die Hilfe. Wir benutzen die Design Premium Suit CS5. Da ich aber nur mit Fireworks, Dreamweaver und Photoshop arbeite stehe ich ein bisschen auf dem Schlauch. Eine normale Anzeige in InDesign bekomme ich wohl noch hin. Mit dem Formular wirds dann schwerer. Ich werde mir mal die Links anschauen und dann evtl. weitere Fragen posten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Amr0d

Erfahrenes Mitglied
#5
Ich muss mit großer Enttäuschung feststellen das ich leider nur Rahmen offen ziehen kann in die dann später etwas reingeschrieben werden kann. Textfelder die ich mir vorher in Indesign zusammen gestellt habe sind davon ausgeschlossen. Im Prinzip kann ich also ein leeres Dokument im Indesign speichern und dann mit Formularen belegen.

Gibt es die Möglichkeit das ich die Textrahmen von Indesign dafür nehmen kann?
 

sight011

Erfahrenes Mitglied
#6
Also bei mir funktioniert es! Ich hab die ggggggg's eingefügt.

Wenn Du das Touch-up-Text Werkzeug verwendest (siehe Screenshot).

Was nutzt du denn für einen Acrobat? (Ich verwende Acrobat 9.0 Pro)
Es kann sein das Du die Proversion dafür brauchst.


Mfg S.
 

Anhänge

Amr0d

Erfahrenes Mitglied
#7
Ja das kann ich auch, das ist gar kein Problem. Dafür reicht dann auch das leere Blatt als PDF. Was ich aber habe ist ein in InDesign gestaltetes PDF wo schon Text drinsteht welcher, bei einem Klick auf das bestimmte Feld, verschwinden soll damit man dann den eigenen Text einfügen kann. Ähnlich wie bei den Kontakt Formularen die man auf Internetseiten verwendet. Da steht dann auch schon Name, Adresse, Telefon usw. drin und wenn ich ins Feld klicke verschwindet der Muster Text und ich kann meinen eigenen einfügen.

Dadurch hätte ich die Möglichkeit das gewünschte Preisschild darzustellen für unsere Benutzer mit Feldern wie "Artikelname", "Preis", "Beschreibung" etc.

Dann füllt der Benutzer die Felder aus und druckt sich ein A5 Preisschild aus. Nutze ich aber meine PDF legt Acrobat diese Felder nur "darüber" und mein geschriebener Mustertext ist weiterhin sichtbar.

Benutzer ich die Variante mit dem Acrobat müsste ich um die Felder sichtbar zu machen entweder die Funktion von Acrobat nutzen in der die Felder dann umrandet werden oder ich müsste sie anhand von Linien oder so sichtbar machen. Beides gefällt mir aber nicht so da die Leute hier nicht so eine hohe Computer Affinität haben um das zu wissen oder es optisch nicht gut aussieht wenn überall schwarze Linien sind. Ich hoffe ich hab ihr kommt ungefähr drauf was ich meine.
 

sight011

Erfahrenes Mitglied
#8
Du kannst das auch machen wenn das gestaltet ist! (siehe Anhang)

Kannst doch einfach eine Muster Datei anlegen! Verstehe das Problem nicht!


-------------------------------------------------------------------------------------------------

Soe wie Du dir das denkst:

Du hast ein Pdf-Formular, da tragen die Leute die Werte ein.
Durch das Formular wird eine neue PDF erstellt mit den Inhaltenund deienr Gestaltung.
Und muss nur noch ausgedruckt werden.

Was soll denn dazwischen die Daten aus dem Formular in die andere PDF reisnchreiben?
 

Anhänge

Amr0d

Erfahrenes Mitglied
#9
Das Werkzeug macht ja auch im Endeffekt das was ich möchte nur haben das nicht alle Acrobat Pro und so wie ich das jetzt hier ausprobiert habe funktioniert das nur an Arbeitsplätzen mit Acrobat Pro aber nicht mit Reader.
 

sight011

Erfahrenes Mitglied
#10
Ja funktioniert nur beim Pro das ist richtig.

Dann wäre eine Möglichkeit überall den PRO zu installieren und über einen Lizenz-Server, die Lizenz die ihr besitzt zu verwenden - um nicht für jeden Arbeitsplatz eine Lizenz zu kaufen.
 

Amr0d

Erfahrenes Mitglied
#11
Darf man das denn? Soweit ich weiß ist das doch eine Einzelplatz Lizenz die mein Chef erworben hat. Oder kann ich die etwa wahllos installieren und GLEICHZEITIG nutzen?
 

smileyml

Tankwart
Premium-User
#12
Warum nicht diesen Weg für den Reader wählen?!

Zu den Lizenzen: Man darf wohl an zwei eigenen Rechnern die Software installieren und aktivieren. Mehr (besonders die Aktivierung) ist gleichzeitig nicht möglich ohne eine Lizenzerweiterung. Soweit verstehe ich zumindest die Lizenzbedingungen.
Zudem hätte dann jeder Acrobat und könnte auch ne Menge kaputt machen im PDF.

Grüße Marco
 

tombe

Erfahrenes Mitglied
#13
Ist jetzt bestimmt ganz böse was ich schreibe aber ich schreibe es trotzdem.

Wenn ihr bisher mit Excel gearbeitet habt, dann gehe ich mal davon aus das ihr das komplette Office Paket besitzt.

Dann geh doch einfach her und gebe in Excel die Artikelnummer, den Artikeltext und den Preis ein (oder was du halt so brauchst). Dann erstellt du in Word ein Dokument das optisch deinen Vorstellungen entspricht und machtst daraus einen Serienbrief indem du die "Felder" der Excel Datei einfügst.

Je nachdem wie die Preisschilder aussehen sollen würde ich sagen maximal 10 - 15 Minuten arbeit und es wäre fertig.
 

sight011

Erfahrenes Mitglied
#14
(besonders die Aktivierung) ist gleichzeitig nicht möglich ohne eine Lizenzerweiterung.
jop - denke das stimmt. Habe damit auch keine Erfahrung. Ich wollte die Option nur erwähnen.
(In der Abschlussprüfung habe ich halt davon gehört! Genauere Regelungen kenne ich allerdnigs nicht)
 

Amr0d

Erfahrenes Mitglied
#15
Ich kenn das nur so das Adobe es erlaubt bzw. duldet wenn man eine Lizenz z.b. auf einem Desktop und einem Laptop installiert. Anders müsste man meiner Meinung nach mehrere Lizenzen erwerben was hier nur für eine PDF doch ein bisschen viel wäre.

Über die Serienbriefoption hatte ich auch schon nachgedacht aber das lohnt leider nicht da sich die ganzen Beschreibungen von Zeit zu Zeit ändern und da können sie die Dinger auch gleich selber schreiben zumal ich ja auch nicht die Pflege dafür übernehmen möchte.

Eine PDF wäre echt schön gewesen weil es wirklich am einfachsten gewesen wäre.

Kann man nicht ein HTML Dokument erstellen das mit ein bisschen Script eine PDF auswirft? Dann könnte man darüber das Formular machen.
 

Amr0d

Erfahrenes Mitglied
#17
Die Preisschilder werden mindestens 1x im Monat erstellt. Nicht alle aber manchmal mehr manchmal weniger.

Leicht muss es gar nicht sein, kann ja (für mich) schwer sein solange das Resultat für die Leute hier extrem einfach ist.
 

sight011

Erfahrenes Mitglied
#18
Hmmmm...

Also eine Erleichterung wäre für dich ja vom Prinzip schon - wenn du alle Daten aus ner Tabelle in Indesign einbinden könntest. Dann könntest du die anderen Angestllten dazu verdammen die Tabellen zu füllen.

Für dich wäre es nur noch 2 Klicks in Indesign. ;)

Klingt ja hier zumindest so als wolltest du dich um den Arbeitsaufwand drücken!

Dann schau mal hier:
http://www.theindesigner.com/podcasts/tid43_theindesigner_43.mp4
 

Amr0d

Erfahrenes Mitglied
#19
Ich möchte mich um den späteren Arbeitsaufwand drücken denn ich möchte das einmal einrichten und dann soll das funktionieren :)

Problem mit der Datenbank ist das sie vorhanden ist (MSSQL mit Sage Office Line) aber dort keine Texte hinterlegt sind da die nicht auf der Rechnung auftauchen sollen. Auch sind die Bezeichnungen sehr eigenwillig gewählt da sie ja nur für uns gedacht sind, desweiteren sind dort noch alte Artikel aus DOS Zeiten drin die auch von der Bez. her ein wenig blöd aussehen wenn man sie nur simpel auslesen würde. Ich müsste also eine zweite DB aufbauen.

Prinzipiell ist das aber alles nicht so von meinem Chef gewollt, da wir bereits ein Etiketten Addin für das WaWi haben womit man durchaus die Möglichkeit hätte nicht nur kleine Preisetiketten zu drucken sondern auch große Schilder. Der Vorschlag wurde aber einstimmig (nicht von mir) abgelehnt aufgrund der Mehrarbeit und dem derzeitigen Mangel an Personen die das ganze mit Inhalten füllen müssten.

Wir arbeiten hier in der Landwirtschaft, da ist eben nicht alles so modern :) Ich versuche es von Excel auf was anderes zu lenken damit man ein wenig gestalterische Freiheit hat die ja bei Excel leider nicht gegeben ist.

Ich bin natürlich auch gerne für weitere Vorschläge offen solange am Ende ein PDF rauskommt mit dem was ich haben möchte :D (Ausser das mit der DB)
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

Neue Beiträge

Anzeige