HDR 2. Versuch ;-)


meermike

Grünschnabel
Tja, da muss ich immer an das Wort "Verschlimmbesserung" denken. Kenne ich selbst sehr gut. Deshalb gucke ich mir auch über viele Tage immer wieder meine "fertigen" Fotos an und vergleiche sie mit den Vorgängerversionen. Meistens erkennt an dann auch, was man besser hätte sein lassen sollen und entscheidet sich dann letztlich auch nicht für die letzte Version. Erst wenn ich über mehrere Tage keine Verbesserungen mehr einbauen kann, lade ich die Fotos dann in Communities oder auf meine Homepage hoch.

Es ist auch sehr gut, wenn man sich gleich von Anfang an eine Checkliste mit allen möglichen Bearbeitungsschritten erstellt und diese immer wieder parallel bei neuen Fotos anwendet und erweitert bzw. korrigiert. Meine Checkliste ist jetzt 65 Punkte lang:eek: Darum trau ich mich auch kaum noch an neue Projekte ran :D
 

zytostatika

Grünschnabel
Das stimmt man denkt das Foto sieht ja eigentlich schon gut aus, fummelt dann so lange dran rum bis es merkwürdig aussieht und nachher hat man keine Ahnung wie man zu dem guten Ergebnis gekommen ist ;)

Dein Tipp mit der Checkliste ist ne feine Sache werde ich mir auch mal zulegen.

Mich würde jetzt nochmal interessieren wie man HDR Panoramafotos erstellt. Habe eins auf deiner HP gesehen vom Wohnzimmer ;)

Gruß
Andreas
 

meermike

Grünschnabel
Habe noch mehr Panoramen auf der Homepage

http://3d-fotos.webnode.com/images/200000412-5bc8c5cdaf/Dresden-Glaeserne-Manufaktur.jpg

Dies Foto besteht aus 4 Belichtungsreihen, die zusammengefügt wurden

http://3d-fotos.webnode.com/images/200000743-8791a87ea3/AIDA-in-grosser-Seeschleuse.jpg

Ebenfalls aus 4 Belichtungsreihen entstanden

http://3d-fotos.webnode.com/images/200000462-25b21260b1/Esszimmer_jpeg_97_scharf.jpg

auch aus 4 Belichtungsreihen, aber hier sind noch viele Anfängerfehler und falsche Farben vorhanden.

Für Panoramen brauchst Du unbedingt einen Nodalpunktadapter auf dem Stativ, ansonsten passen viele Motivteile hinterher nicht richtig zusammen. Insbesondere beim Esszimmer kannst du das gut erkennen, wie vermurkst das dann ohne Adapter trotz Retusche noch aussieht. Die Manufaktur und die AIDABella sind mit Adapter gemacht worden.

Als Panoramasoftware empfehle ich Autopano Pro. Damit kann man sehr gut die Einzelfotos zusammenfügen. Ich erstelle immer zuerst aus den Belichtungsreihen einzelne HDR-Fotos und füge sie anschließend mit Autopano zusammen.

Das muss erstmal reichen als Kurzanleitung. Am besten mal nach Nodalpunktadapter und Autopano googlen. Mir persönlich sind HDR-Panoramen zu aufwändig und ich versuche lieber das Motiv mit einer Belichtungsreihe hinzukriegen und das dann auch möglichst freihändig ohne Stativ.

Bis denne.

Gruß
Michael
 

zytostatika

Grünschnabel
Ok ich glaube ich lasse das mal lieber mit der Panoramafotografie. Scheint mir doch zu groß der Aufwand ;) Da bleibe ich doch lieder der "normalen" HDR Geschichte treu.

Freihändig HDR**** Geht das nicht schief mit längeren Belichtungszeiten?
 

meermike

Grünschnabel
Ja, mit längeren Belichtungszeiten schon, aber ich setze dann notfalls die ISO etwas höher. Da ich aber hauptsächlich bei Sonnenschein Fotografiere, ist das nur selten nötig. Bei Abend- und Nachtaufnahmen ist aber natürlich das Stativ Pflicht.
 

Forum-Statistiken

Themen
272.358
Beiträge
1.558.620
Mitglieder
187.832
Neuestes Mitglied
SirrDansen