Audi tt 2008

c4dazubi08

Erfahrenes Mitglied
Hallo Leute!
Ich bins wieder und dieses mal wollte ich den neuen Audi tt machen... bin mit der groben Karosse fertig und wollte euch mal fragen was ihr bis jetzt davon haltet...
außerdem habe ich eine Frage, und zwar wisst ihr wie ich den Teilen ein "Dicke" verpasse ohne zu extrudieren?

Arbeitszeit : öhm glaube 15 h oder so
Punkte : ca. 33.000
Polys : ca. 30.000


mfg
 

Anhänge

  • Räder0079.jpg
    Räder0079.jpg
    35,5 KB · Aufrufe: 93
  • Räder2_0079.jpg
    Räder2_0079.jpg
    35,9 KB · Aufrufe: 88
Zuletzt bearbeitet:

ArtificialPro

Pseudo Mitglied
Sieht doch bis jetzt gut aus ;)

@Dicke: Dazu musst Du die Kanten der jeweiligen Fläche umbiegen, ka, wie ichs beschreiben soll ^^
 

c4dazubi08

Erfahrenes Mitglied
Danke!

Meinst du mit umbiegen, die Punkte klonen ein bissl verschieben und das ganze dann zu einer Fläche verbinden?

mfg
 

ArtificialPro

Pseudo Mitglied
Ne, z.B., bei der Tür dann die Kante zum restlichen Chassis so umbiegen, das dort ein Weicher Übergang in der Spiegelung ist. Dadurch wird eine Dicke vorgespielt ;)
 

Yakul

Erfahrenes Mitglied
Wenn du ordentlich gemodelt hast und MOCCA besitzt, dann sollte auch das CNurbs (zu finden unter Character) deinen Wunsch erfüllen. Kostet dann aber eine Menge zusätzlicher Polygone, die du dir mit APs - der üblichen - Methode sparen würdest. Dafür geht das CNurbs wesentlich schneller.
-> Unterteilung auf 0, Dicke auf 1 (^= 1 Einheit/cm/mm/etc.); extrudiert in Normalenrichtung
-> negative Werte bei Dicke extrudieren entgegen der N-Richtung. Ganz wie beim Extrude-Tool :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei lacreme wird die Methode des Kantenumlegens sehr gut beschrieben. Ansonsten lohnt es sich immer, wenn man ein Auto modelliert, sich den Workshop auf lacreme.de anzuschauen.

Hier der Link: Workshop lacreme.de

Zum Ende des Motorhauben-Parts wird die Technik erläutert.
 

Teddyboer

Grünschnabel
Mag sein, dass du es als"sehr gut beschrieben "bezeichnest , aber sry, das Tutorial is fürn A....
Total ungenau und schlecht beschrieben. Ich hab das Tutorial gemacht und bin damit nicht zurecht gekommen.

Zu deinem Problem, schau dir mal mein Tutorial an:
http://www.psd-tutorials.de/modules/Forum/63_c4d-modelling/46602-teddy-s-modelling-workshop.html

da wirds besser beschrieben ;)

Gruß

ps. sieht schon sehr viel besser aus als dein alter TT



Bei lacreme wird die Methode des Kantenumlegens sehr gut beschrieben. Ansonsten lohnt es sich immer, wenn man ein Auto modelliert, sich den Workshop auf lacreme.de anzuschauen.

Hier der Link: Workshop lacreme.de

Zum Ende des Motorhauben-Parts wird die Technik erläutert.
 

c4dazubi08

Erfahrenes Mitglied
Das Tutorial habe ich beim ersten audi auch als Hilfe benuzt aber das mit dem Umbiegen wohl übersprungen... Also ist es doch wie ich oben geschrieben habe, die Punkte klonen, verschieben und verbinden.... o_O

Danke Teddy :)

mfg
 
Mag sein, dass du es als"sehr gut beschrieben "bezeichnest , aber sry, das Tutorial is fürn A....
Total ungenau und schlecht beschrieben. Ich hab das Tutorial gemacht und bin damit nicht zurecht gekommen.

Okay, jeder kommt anders damit klar. Aber andererseits ist es auch kein 1:1-Nachbastel-Tutorial, sondern ein Workshop, in dem man die Herangehensweise und Methoden kennenlernt.
Na ja, ich finde es super gemacht und wie man eine Kante umlegt, lernt man da allemal