Angebotsflyer für Apotheke

Ellie

Erfahrenes Mitglied
Hallo Folio,

hmm, gibt es keine Umlaute mehr? Wuerde ich jetzt denken...

Die Apo selbst geht vollkommen unter, es wäre für mich nicht erkennbar, welche Apo in meiner Umgebung nun diese Angebote führt... also entweder Bauhaus-like rechts unten, oder oben drüber.

Die freigestellten Objekte haben keinerlei Halt, versuche es mit einem Schlagschatten oder einem ähnlichen Effekt.

Die Texte sind typografisch ein Greuel, sorry, Abstände und auch die Aufteilung der Angebote sind unstimmig. Es sieht sehr nach „hat mein Sohn gemacht, der kann mit Word umgehen“ aus. Wie sieht es mit der Währung aus, zahlen wir in Salmis?

So, jetzt war ich fies genug...

Tipps:

Guck dir Flyer an, sammel alles was dir in die Finger kommt und schau, wie die anderen Leute das machen. Schnapp dir ein Typo-Buch und lies ein wenig, es gibt ein paar wichtige Regeln, die einfach berücksichtigt werden müssen, willst Du ernst genommen werden. Zum Beispiel die Chose mit dem Goldenen Schnitt, vielseitig verwendbar für Gestaltung und Typo.

Gestalte den Flyer „händisch“ vorab mit Bleistift und A5-Zettel, so bekommst Du ein besseres Gefühl für die richtige Anordnung. Erst dann an den Computer setzen.

Das Ganze sollte ausgewogen ausschauen, nirgendwo darf optisch Gewicht wegfliegen oder nach unten/oben etc. ziehen.

Denk an die Überfüllungen, benötigten Anschnitt und den Tonwertzuwachs (Offsetdruck benötigt wohl Filme, oder?)

Die Produkte müssen zusammen mit den Texten klar voneinander abzugrenzen sein und für sich stehen.

Wir zahlen in Euro, schau nach, ob das Eurozeichen im Font vorhanden ist oder nur via Bildschirmansicht. Sonst einfach als Bitmap einbauen, so kann nichts schief gehen.

Auf den ersten Blick muss klar sein, welche und wo die Apo ihre Angebote bereitstellt. Und auch wie lange... sonst haben die noch ein Jahr später Kunden, die die Sonderpreise wollen. Dieser Hinweis genügt in klein an der Seite.


Das bekommst Du bestimmt gut hin,

LG,
Ellie ;)
 

Jan-Frederik Stieler

Monsterator
Moderator
Ja, die raumaufteilung ist noch nicht ganz so ideal gewählt und ich finde das die IsoNorm einwenig zu Fett ist. Eine dünnere Schrift vermittelt leichtigkeit besser und mit leichtigkeit verbinde ich ein gutes, gesundes Gefühl statdessen ist für mich ein schweres Gefühl mit Trägheit und unwohlfühlen verbunden.
 

X-trOn

Erfahrenes Mitglied
Überleg mal ob du wirklich den ganzen Hintergrund rot machen willst, ich würde eher einen Weißen hintergrund mit roten Flächen und Linien als Gestaltungselemente nehmen.

Außerdem würd ich empfehlen, wie bereits von anderen erwähnt, die Produkte mehr voneinander abzugrenzen. Schau dir Werbungen von Supermärkten an, in den Flyern sind die Produkte meistens in einem dicken fetten Raster (z.B. Hofer) das erleichtert das zuordnen von Preisen und erleichtert so das ganze lesen.

Greatz
X-trOn