1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bilder verkleinern ohne Qualitätsverlust

Dieses Thema im Forum "Photoshop" wurde erstellt von Atomisierer, 1. Januar 2002.

  1. Hi,

    ich habe ein Bild und daraus möchte ich einen kleinen Bildausschnitt ausschneiden. Da ich den Bildausschnitt nicht nur ausschneiden will, sondern auch gleich ein wenig verkleinern möchte, funktioniert das einfache ausschneiden leider nicht. Wie kann ich mit Photoshop v6 ein Bild verkleinern - wäre auch gut wenn die Qualität beim Verkleinern nicht darunter leidet...mfg/thx im voraus
  2. shiver

    shiver Grünschnabel

    bild -> bildgrösse -> gewünschter wert eingeben -> enter

    qualitätsverlust ist eigentlich nur beim vergrössern da, beim verkleinern eher das gegenteil, so wird ein etwas unscharfes photo durch verkleinern wesentlich besser.
  3. Maxible

    Maxible Grünschnabel

    Hi!

    Ich weiß nicht genau was du meinst, aber ein Bild kann man per
    Bild->Bildgröße einstellen!
    Also erst den Bereich ausschneiden und dann die Größe verändern:)
  4. Tim C.

    Tim C. Erfahrenes Mitglied

    jop verkleinern geht eigentlich fast immer, jedoch muss man aufpassen, weil kann z.B. eine verkleinerun auf 66% des ursprungs wesentliche unschärfen aufweisen, während eine verkleinerung auf 50% des ursprungs dies nicht macht.
  5. shiver

    shiver Grünschnabel

    ^^ LOL!!!!

    wir reden jetzt NICHT vom vorschaufenster in photoshop.... über bild -> bildgrösse ist es wurscht ob du auf 50% oder 66% oder wasauchimmer verkleinerst.
  6. MR.Hanky

    MR.Hanky Grünschnabel

    oder so

    strg+t
  7. jo danke genau das habe ich gesucht...war das aber einfach ;) ...und es hat sogar auf Anhieb funktioniert *g* ...und frohes Neues.
  8. Firehawk

    Firehawk Grünschnabel

    Oh ähm... und wenn ma kein PS zur Hand ist... Irfanview
    Strg + R ;)
  9. Maxible

    Maxible Grünschnabel

    Mist!

    SHiver war schneller!:)
  10. Raptor

    Raptor Grünschnabel

    leuchte hat recht

    Bisher habe ich auch immer gedacht, daß das Verkleinern ohne Qualitätsverlust geht, wurde aber eines besseren belehrt. Scheint ähnlich wie beim Verkleinern/-größern einer Auswahl zu sein.

    Ich habe mehrere Grafiken erstellt und diese extrem verkleinert, auf etwa 10 % des Originals. Die verkleinerte Grafik weist aber Unterschiede auf. Bestimmte Effekte sehen total anders aus. Außerdem scheint Text manchmal auch etwas unschärfer zu sein.

    Benutzt lieber das Skalieren. Das verkleinert das Bild originalgetreu.

    Weiß jemand wie man mehrere Ebenen gleichzeitig skaliert? Ich habe bisher immer erst alle Ebenen verschmolzen und dann skaliert.
  11. AciDemon

    AciDemon Gast

    du gräbst ja hier wieder einen uralten thread aus...egal...

    zum skalieren von mehreren ebenen, jene einfach verbinden (auf das symbol neben dem auge (ebenenfenster) klicken und dann kannst du mit dem skalieren werkzeug beide(alle) zu gleich skalieren.
  12. Raptor

    Raptor Grünschnabel

    Danke. Leider kommt man durch das Verbinden auf ein ebenso schlechtes Ergebnis wie durch das normale Verkleinern.

    Ich werde wohl bei meiner Methode bleiben müssen ...
  13. dritter

    dritter Erfahrenes Mitglied

    Jo, klar, dass das irgndwann komisch aussieht, wenn du ein bild immer weiter verkleinerst.. mit 3 px höhe lässt sich schlecht ein Text darstellen..

    Das Verkleinern ist ja ein Verfahren, welches auf einem Algorithmus basiert.. Hier gibt es verschiedene Verfahren.. Das beste in ps ist zur zeit "Bikubisch"... Dabei werden von einem pixel der farbwert genommen, mit den umliegenden & dem durchschnitt verglichen, und ein neuer farbwert errechnet.. Deshalb werden die effekte ja auch kleiner... So z.B. auch ein "schein" immer kleiner wird, bis er irgendwann verschwindet..

    bilder sehen normalerweise beim verkleinern nur dann komisch aus, wenn sie ungleich verkleinert werden..

    Alle Ebenen werden kannst du gleichzeitig regulieren, wenn du, wie schon gesagt, die bildgrösse regulierst..

    Und skalieren sollte, meines wissens nach, keinen unterschied zu der normalen bildgrössenänderung bringen, da es den gleichen Algorithmus verwendet...
  14. Raptor

    Raptor Grünschnabel

    Schon logisch, daß es ab einem betimmten Punkt unleserlich wird, aber Bildgrößenänderung ist nicht gleich Skalieren!

    Seht selber:

    Original:
    [​IMG]
    Bildgrößenänderung:
    [​IMG]
    Skalierung:
    [​IMG]
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2002
  15. dritter

    dritter Erfahrenes Mitglied

    Hmm.. also wenn alle drei das selbe bild darstellen hast du mich überzeugt, dass es auf einem anderen Algorithmus basiert..

    Nein, das selbe ist es nicht, das habe ich aber auch nicht gesagt..
    Ich sagte lediglich, dass es auf dem selben algorithmus basiert. D.h. aber nicht, dass es auf die gleiche art und weise angewand wird..

    Skalieren wirkt sich nur auf ein objekt, bzw. auf eine Ebene aus. die Bildgrösse hingegen auf alle ebenen, also auf das ganze Bild + Arbeitsfläche.. :)
  16. x-Reality

    x-Reality Grünschnabel

    Hi!

    Verkleinert man ein Bild so gehen Bildinformationen verloren. Wird das Bild wieder vergrößt so sieht man einen klaren unterschied zum ursprungs Bild. Wird ein Bild verkleinert so gehen Daten verloren da ja auch der Speicherplatz des Bildes bei gleichem Format kleiner wird. Wenn ich das Bild jetzt um 50% verkleinere dann hat das Bild auch nur noch die Hälfte des ursprünglichen Speicherplatzes. Bei diesem vorgang werden ja Bits geschlöscht wenn man sich das Bild in Hex Code betrachtet. Sind die Bildinformationen einmal weg dann können sie auch nicht mehr her gestellt werden.

    Gruss x-Reality
  17. Raptor

    Raptor Grünschnabel

    Das oberste ist das Original (400 * 400). Das habe ich einmal per Bildgrößenänderung auf 36 * 36 verkleinert und ein anderes Mal die Ebenen auf eine reduziert und dann auf 36 * 36 skaliert.

    Ich hatte nur beim skalierten Bild bißchen Mist gebaut. Jetzt stimmt es aber. In diesem Beispiel ist die Skalierung auf jedenfall besser.
  18. dritter

    dritter Erfahrenes Mitglied

    hoe?

    beim skalierten Bild meinst Du? für mich sieht das 2. Bild ganz anders aus... Wolltest du das zeigen, oder ist das Bild falsch? ;)

    kann auch sein, dass ich mich irre.. :rolleyes:
  19. Raptor

    Raptor Grünschnabel

    Da mußt Du mir schon vertrauen. Das zweite ist wirklich per Bildgrößenänderung verkleinert worden und zwar vom Original (.psd Datei). Es sind definitiv die Bilder, die ich ins Netz stellen wollte.

    Das zweite sieht echt ziemlich anders aus. Dadurch bin ich ja darauf gekommen, daß die Bildgrößenänderung sehr bescheiden ist.
  20. dritter

    dritter Erfahrenes Mitglied

    Ahhh.. jetzt ja, vorhin hatte ich irgend ein anderes bild da gesehen... Aber jetzt sehe ich, dass es das richtige ist..

    Hmm.. die effekte werden wahrscheinlich nicht mitskaliert... Liegt wahrscheinlich daran.. Allerdings ist es trotzdem derselbe Algorithmus (siehe Bild im anhang)..
    Es gibt jedoch trotzdem eine Lösung, wie man alle Ebenen Skalieren kann, ohne sie auf eine Ebene reduzieren zu müssen..

    Funktioniert so:
    Unter den Ebenen, auf die man einen Effekt angewendet hat, noch eine eben erstellen, die beiden dann verschmelzen (sollte keine auswirkungen auf den Effekt haben, ausser das er jetzt gerastert ist, also nicht mehr bearbeitbar.) und dann das Bild mittel der bildgrösse ändern..

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen