Workshop - Compilerbau für Anfänger und Programmierer

jkallup

Erfahrenes Mitglied
Hallo mrbela,

Danke das Du hier nachfragst!
Bezüglich Compilerbau wollte ich schonmal einen Workshop halten, der aber nach hinten gelaufen ist, weil ich meine Freundinn gerade an diesen Tag bei mir hatte und Sie mich förmlich vom Computer gerissen hat.
Müsste mal nachgeholt werden.
Wenn Du Fragen hast kannst Du Sie gerne Stellen.
Für Compilerbau empfehle ich Dir das Drachenbuch Teil 1 und Teil 2 zu besorgen.
Da hast Du schonmal ein wenig Lesestoff - aber den Titel bzw. das Buch wird nicht mehr gedruckt, so müsstest Du mal bei amazon auf gebraucht umsehen.
Aber Vorsicht! Die meisten Bücher oder Tuts sind so akademisch gehalten, das nen Normalo nicht mehr durchblick.
Ich kann Dir daher nur praktische Hilfe anbieten, Theorie ist da ein wenig im Hintergrund.
Bin ja kein Mathematiker, einfacher Programmieranwender.
Oder Du suchst im Internet nach Flex und Bison/Yacc.
Mit welcher Programmiersprache dann Du einen Compiler schreiben willst gibt es verschiedene Tools Pascal, C, C++ , ....
Bin gerade an einen Compilerprojekt, von daher ....

Also bis dann ...
 

Thomas Darimont

Erfahrenes Mitglied
Hallo,

ich kann dir nur die deutsche Übersetzung des "Drachenbuchs" empfehlen:
Compiler. Prinzipien, Techniken und Tools (Pearson Studium): Prinzipien, Techniken und Werkzeuge [Gebundene Ausgabe]:
http://www.amazon.de/Compiler-Prinz...0973/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1334067702&sr=8-3
... dort steht IMHO alles drin, was man zum Thema Compilerbau wissen sollte.

Hier das englische "original":
http://www.amazon.de/Compilers-Prin...s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1334067829&sr=1-4

Siehe auch:
http://en.wikipedia.org/wiki/Principles_of_Compiler_Design

Ansonsten gibt google: compilerbau skript auch einiges her:
https://www.google.de/#hl=de&sclien...f.,cf.osb&fp=ccf813f5941eac3&biw=1278&bih=963

Gruß Tom
 

jkallup

Erfahrenes Mitglied
Hallo,

ich habe mich entschlossen, einen Compilerworksshop nachzuholen.
Nach mehrfacher Nachfrage, werde ich diesen int C/C++ und zusätzlichen Tools bereit stellen.
Wenn nix außergewöhnliches passieren solltet Ihr Euch den

Donnerstag, 10.05.12 18 Uhr vormerken******

Was wird geboten? :
* Einstieg in die Compilerbau-Technik für "Laien/Anfänger" (vorerst kein AST-Thema vorgesehen!)
* Erstellung von x386er 32-Bit CPU Assembler
* Erstellung von "kleinst" ExEcutables
* Erstellung von DLL/Programmen mit Hilfe von Nokias, Qt-Framework (C/C++)
* Erstellung eines "kleinst" - Compilers (einfache Symbolfindung und Handling)
* Abschließend die Erstellung eines Plug-In's für Eigene Spiele/Anwendungen

Freue mich auf Euer kommen
jkallup
 
Zuletzt bearbeitet:

jkallup

Erfahrenes Mitglied
Hallo ComFreek,

mit kleinst meinte ich minimale Vor- und Endresultate.
So könnte zum Beispiel der Befehl/Compiler:
PRINT "Hallo"

eine ExEcutable erzeugen, dessen Größe < 4096 Byte liegt, also in ein normales Sektor reinpasst.
Testcases haben bei mir eine ExE von 2048 Bytes ergeben.
Man stelle sich vor, man hat ein Projekt im Visier und es passt auf eine Diskette :)
AMIGA 500 lebe hoch :)
ne Spass
Aber mal im Ernst, wie viel Daten werden heute verbraten, Code mehrfach genutzt und der Arbeitsspeicher sinkt langsam auf NULL....