WLAN-Karte für Speedport W701V


DJTrancelight

Erfahrenes Mitglied
Hallo zusammen,

mein Kumpel hat sich das Call & Surf Comfort Paket (Doppelflat) 6000er Leitung von der Telekom geholt. Jetzt soll ich ihm bei der Installation behilflich sein. Er wünscht sich eine WLAN-Verbindung, da er sonst die Kabel immer ausstecken muss.

Sein Rechner ist ca. 5 Jahre alt und hat keine WLAN-Karte eingebaut.
Welche Karte könnt ihr mir empfehlen, bzw. nach welchen Begriffen und Merkmalen muss ich suchen, damit die Karte mit dem Speedport funktioniert? Ich kenn mich mit WLAN nicht aus, da ich "verkabelt" bin:)

Besten Dank für eure Hilfe
 

schutzgeist

Erfahrenes Mitglied
Statt einer Karte könntest du auch alternativ einen WLan Stick von AVM nehmen.
Spart das Rechner aufschrauben :rolleyes:

Ansonsten tuts ansich jede gängige WLan Karte dies bei Media Markt oder ähnlichen zu kaufen gibt würd ich mal behaupten.
Sollten so um die 25€ liegen.

Da solltest du dann nur drauf achten, ob der Rechner PCI oder PCI Express Steckplätze hat.
 

DJTrancelight

Erfahrenes Mitglied
Hi Schutzgeist,

ja, das mit dem Stick ist eine sehr gute Idee. Habe ich ihm auch vorgeschlagen. Bin gespannt, mit was er vom Saturn zurückgekommen ist. :)
Ich werde es diese Woche bei der Installation sehen ;)

Vielen Dank und schöne Grüße
 

Raubkopierer

Erfahrenes Mitglied
Auch wenn ich jetzt etwas verspätet komme ist bei stationären PCs eine PCI-Karte dem Stick immer vorzuziehen aufgrund besserer Sendeleistung, geringerem Preises und bessere Kompatibilität zu anderen Systemen außer Windows. Zudem sollte beim Kauf grundsätzlich darauf geachtet werden, dass WPA beherrscht wird da WEP zwar einen ausreichenden rechtlichen Schutz darstellt aber nicht vor Eindringlingen schützen kann.
 

DJTrancelight

Erfahrenes Mitglied
@Raubkopierer
Vielen Dank für deine Tipps. Ich bin gespannt, was sie letztendlich gekauft haben. Es ist ein Windows-System, also gibt es keine BS-Probleme.

Viele Grüße
 

DJTrancelight

Erfahrenes Mitglied
So, ich war heute bei ihm um den Speedport und das WLAN-Gerät zu installieren.
Ich habe es soweit geschafft, dass das WLAN-Gerät (USB-Gerät von Cisco Systems) von Win XP erkannt wird. Es wird auch eine Verbindung aufgebaut, jedoch geht das Internet nicht. Mein Kumpel arbeitete früher über Freenet und Modem.
Immer wenn ich den Internet Explorer 6 öffne, möchte er eine Verbindung zu Freenet aufbauen (einwählen). Ein Anruf bei Telekom brachte mich ein wenig weiter. Das DSL wird erst am 12.09 freigeschaltet :), also kann es noch nicht gehen.
Am Speedport blinkt auch die DSL-LED langsam immer auf.

Mich würde jetzt interessieren, was passiert, wenn der Anschluss freigeschaltet wird?
Leuchtet dann die DSL-LED dauerhaft und was muss ich dann beim Internet Explorer einstellen, dass er auf das WLAN und nicht mehr auf die Modem-Verbindung zugreift?
Am besten die DFÜ-Verbindungen zu Freenet löschen?

Wie bzw. über welche Leitung bekommt der Speedport mit, dass DSL freigeschaltet ist?

Besten Dank für eure Hilfe.
 

Raubkopierer

Erfahrenes Mitglied
Der Speedport stellt fest ob auf der Leitung ein DSL-Signal anliegt und stellt dann entsprechend die Verbindung her. Vergesst nicht das Wlan-Netz geeignet zu sichern. Außerdem sollte man die Zugangsdaten in den Speedport eintragen. Wenn ihr die IP nicht automatisch bezieht müsstet ihr darauf achten den Router entsprechend als Gateway einzutragen. Und wenn die Verbindungen nicht mehr genutzt werden kann man die im DFÜ natürlich löschen :)
 

DJTrancelight

Erfahrenes Mitglied
Hi Raubkopierer,

vielen Dank für deine Antwort.

Muss ich dann im Prinzip nichts mehr bei ihm einrichten? Das heißt, wenn er den IE öffnet geht er dann auf die WLAN-Verbindung über, oder wie darf ich mir das vorstellen?
Denn ich könnte in den Netzwerkeinstellungen die WLAN-Verbindung nicht als "Standardverbindung" auswählen. Deshalb ist er immer auf die Freenet-Leitung gegangen. Die WLAN-Verbindung konnte auch nicht im IE als Verbindungs-Leitung ausgewählt werden.
Oder liegt das Problem nur noch an der nicht freigeschalteten DSL-Leitung.
Dann wärs ja gut :)

Ja, der WLAN-Stick arbeitet mit WPA und die IP wird automatisch bezogen.
Welche Dinge kann ich bei ihm einrichten, so dass sein Netz relativ sicher ist.

Danke nochmals für deine Hilfe!
 

Raubkopierer

Erfahrenes Mitglied
Sollte keine Probleme geben. Einfach das Freenet-Zeug noch raushauen wenn DSL da ist. Und da die Wlan-Verbindung immer steht geht er immer über die ans Standardgateway (den Router) um ins Internet zu kommen. Und der stellt halt die Verbindung bei Bedarf her oder hält sie bei einer Flatrate ständig.
 

DJTrancelight

Erfahrenes Mitglied
@Raubkopierer und die anderen - hat leider nicht geklappt! :(

Er kommt nicht ins Internet nur per Modem. Per Browser muss man sich doch auf den Speedport einwählen können. Wenn ich die IP eingebe, so kommt die Meldung "Seite wird nicht gefunden"

Was kann ich jetzt tun?

Meine Idee wäre, dass ich jetzt ein LAN Kabel vom Rechner zum Port LAN1 des Speedports verbinde, um dann die Zugangsdaten eintragen zu können.
Ich glaub deshalb geht auch das WLAN nicht, da ja noch kein Netzwerkname (SSID) im Speedport hinterlegt ist. Komischerweise hat jedoch der USB-WLAN-Stick ein Netzwerk gefunden...
Welcher Name muss ich als Netzwerkname nehmen? Der auf der Geräterückseite des Speedports? Dieser Netzwerkname muss ich dann auch bei der WLAN-Verbindung eintragen?

Das steht in der Anleitung
Vergeben Sie einen beliebigen aber eindeutigen Namen für Ihr WLAN-Funknetzwerk, dass Sie mit dem Speedport W 701V aufbauen werden. Klicken Sie auf „OK & Weiter“.
Wie schaut es dann mit den LAN Einstellungen aus? Was muss ich da machen, dass wenigstens diese Verbindung klappt. Reicht das, wenn ich bei IP und DNS-Adresse "automatisch beziehen" anwähle, oder was muss ich da alles eintragen?
Nur frag ich mich, dass sicher nicht jeder ein LAN-Anschluss hat - was machen dann die Leute um sich auf den Speedport einwählen zu können?

Sry für die vielen Fragen, aber das ist meine 1. WLAN Installation (und vllt. auch meine letzte ;))

Danke für eure Hilfe.
 

Raubkopierer

Erfahrenes Mitglied
Man sollte den Router schon über das Lan konfigurieren. Allein damit man ein geschütztes Wlan hat mit einem nicht-standard Passwort.
 

airliner

Erfahrenes Mitglied
Der Speedport W701V dürfte das WLAN schon vorkonfiguriert haben oder?
Schau mal auf die Rückseite des Routers, da findet man für gewöhnlich einen Aufkleber mit SSID, Passwort etc.

Die Daten trägst du in die Eingabemaske des WLAN-Sticks ein, übernimmst die Angaben und du kannst den Router auch per WLAN konfigurieren.
Die meisten sind so eingestellt, dass du dich erst einwählen musst.
Hier findest du aber unter den Einstellungen den Punkt "dauerhaft verbinden", den anticken und fertig.

Hast du denn schon die Leitungsnummer etc beim Router eingegeben? Weil ohne t das I-Net auch mit Direkt-Einwahl nicht ;)

Dein Freund müsste da mal Post von der T-Com bekommen haben mit den Zugangsdaten...
 

DJTrancelight

Erfahrenes Mitglied
Hi Airliner und raubkopierer,

vielen Dank für eure Hilfe.



Der Speedport W701V dürfte das WLAN schon vorkonfiguriert haben oder?
Hmmm keine Ahnung. Es geht jedenfalls nicht.

Schau mal auf die Rückseite des Routers, da findet man für gewöhnlich einen Aufkleber mit SSID, Passwort etc.
Richtig, die hab ich bei ihm auch schon gefunden.

Die Daten trägst du in die Eingabemaske des WLAN-Sticks ein, übernimmst die Angaben und du kannst den Router auch per WLAN konfigurieren.
Ach so! Das wäre eine Möglichkeit. Daran hab ich nicht gedacht, da in der Anleitung auf der Eingabemaske des Routers unter SSID "WLAN<Ihre Persönliche MAC Adresse>"
steht. Dies bedeutet also, dass ich beim WLAN-Stick unter SSID "WLAN MACADRASSE DES SPEEDPORTS" eintragen muss und dann gehts?
Wär ja super! :) Es ist voll verwirrend beschrieben, da ein Satz weiter vorne wird geschrieben, dass man einen X-beliebigen Netzwerknamen wählen kann.

Hast du denn schon die Leitungsnummer etc beim Router eingegeben? Weil ohne t das I-Net auch mit Direkt-Einwahl nicht
Das ist es ja eben, ich kann mich nicht auf den Router einwählen, weshalb dort auch noch nichts eingetragen ist. Mein Freund hat die Benutzerdaten und T-Nummern in einem Umschlag erhalten. Ich weiß, die müssen dort eingetragen werden, aber dazu muss ich mich ja zuerst mal auf den Router einwählen können.

Mit deinen Tipps und LAN-Kabel versuchen wir es am WE. Melde mich auf jeden Fall wieder.

Danke euch!

EDIT: Gerade habe ich diesen Satz in der Anleitung gefunden:
Netzwerkname (SSID)
Für die SSID ist werksseitig der Wert „Speedport W 701V“ eingestellt.
Danke euch für den Tipp
 
Zuletzt bearbeitet:

DJTrancelight

Erfahrenes Mitglied
Unglaublich. Hab ihm das LAN-Kabel mitgegeben und er hat seine Benutzerdaten eingegeben und er ist jetzt nur noch HAPPY ich übrigens auch, denn es geht!
Besten Dank für eure Hilfe