WLAN Access Point bleibt nicht dauerhaft im LAN


jesuspresley

Grünschnabel
Wir nutzen einen Siemens Gigaset WLAN Repeater 108 in unserem LAN
(Win Server 2003, Domäne, Active Driectory) als Access Point.

Dieser ist soweit richtig eingerichtet (Statische IP, Netzwerkmaske, gateway eingetragen), allerdings scheint er immer nach einigen Tagen Betrieb aus dem Netz zu fliegen, mit folgenden Konsequenzen:

  • WLAN ist nicht mehr verfügbar
  • Gigaset-Konfiguration lässt sich nicht aufrufen (über Browser)
  • Gigaset Gerät lässt sich über die IP nicht anpingen
  • Allerdings leuchten alle Status-Anzeigen normal, als ob das Gerät betriebsbereit wäre.
  • Nach einem Neustart des Geräts läuft alles wieder wunderbar.

Ein ähnliches Problem hatten wir bereits mit unserem DLink-WLAN Router einige Monate zuvor, die Lösung war der Austausch des Gerätes

Ich bin mir nun nicht sicher, ob das ein Hardware-Fehler am Access Point ist oder wir Einstellungen in unserer Netzwerkkonfiguration ändern müssen.

In den Domänen-Einstellungen (Active Directory) ist nichts spezielles eingestellt, was das Entfernen von Clients (also des Access Points) aus dem Netzwerk angeht.

Kennt jemand das Problem?
Wo könnte ich noch nach einer Ursache suchen?
 

jesuspresley

Grünschnabel
gibt es in eurem Netz DHCP? Wird vielleicht einem Client die IP des AP vergeben?
Die Idee ist nicht schlecht, aber der DHCP-Leasebereich ist oberhalb der IP des Gerätes. Ausserdem würde ja dann das angepingte Gerät noch reagieren.

Die Lösung haben wir dennoch gefunden:
Der Bösewicht war eine Einstellung XR (extended range) unter den Wireless Network Einstellungen.
Die hat anscheinend das Gerät immer wieder abschmieren lassen.

Läuft jetzt seit 3 Wochen ohne Murren.