wieso werden meine mit php gesendeten emails als spam eingestuft?

Hallo,

Ich denke das Geheimnis liegt auf jeden Fall beim "richtigen" Header. können wir das nicht irgendwie alle zusammen herausfinden?
Stell doch mal sämtliche Header einer solchen Mail rein, wie sie beim Empfänger ankommen. Die Empfängeradresse kannst du unkenntlich machen, beim Absender solltest du aber zumindest den Domainteil intakt lassen.

Grüße,
Matthias
 

GoLLuM

Erfahrenes Mitglied
Code:
entfernt

das ist mal ne mail, die ich an mich selbst verschickt hab.

hab auch schon mal einiges anderes ausprobiert. und zwar hab ich diese domain hier gefunden (http://www.apps.ietf.org/msglint.html). da kann man alle header reinkopieren und dann wertet er das ein wenig aus (nach RFC822). da gibts bei diesen headern ein paar warnings... aber auch zum beispiel bei den benachrichtigungen über neue beiträge die ich von tutorials.de bekomme, macht er nen paar warnings.

irgendwie versteh ich wahrscheinlich zu wenig von der technik, wie mein server die mails verschickt.
 
Zuletzt bearbeitet:

splat

Erfahrenes Mitglied
So sieht die Mail aus, wenn sie bei mir ankommt:

Code:
X-Spam-DCC: INFN-TO: fw.fah.local 1233; Body=1 Fuz1=3 Fuz2=3
X-Spam-Checker-Version: SpamAssassin 3.1.4 (2006-07-25) on fw.fah.local
X-Spam-Level: **
X-Spam-Status: No, score=2.6_ required=6.0 tests=DE_ABMELDUNG_01,
	HTML_FONT_BIG,HTML_MESSAGE,MIME_HTML_MOSTLY,MPART_ALT_DIFF,
	NO_REAL_NAME,UNPARSEABLE_RELAY autolearn=disabled version=3.1.4
X-Spam-Report: 
	*  0.6 NO_REAL_NAME From: does not include a real name
	*  0.0 UNPARSEABLE_RELAY Informational: message has unparseable relay
	*      lines
	*  1.0 DE_ABMELDUNG_01 BODY: Spricht von Abmelden (1)
	*  0.7 MIME_HTML_MOSTLY BODY: Multipart message mostly text/html MIME
	*  0.0 HTML_MESSAGE BODY: HTML included in message
	*  0.3 HTML_FONT_BIG BODY: HTML tag for a big font size
	*  0.1 MPART_ALT_DIFF BODY: HTML and text parts are different
X-Filtered-With-Copfilter: Version 0.83beta3a (P3Scan 2.2.1)
X-Copfilter-Virus-Scanned: ClamAV 0.88.4/2237 - Fri Nov 24 07:06:09 2006
Return-Path: <newsletter@domain.de>
X-Flags: 1001
Delivered-To: GMX delivery to marc83@gmx.at
Received: (qmail invoked by alias); 29 Nov 2006 03:09:02 -0000
Received: from tsunami.ispgateway.de (HELO tsunami.ispgateway.de) [80.67.17.24]
  by mx0.gmx.net (mx033) with SMTP; 29 Nov 2006 04:09:02 +0100
Received: (qmail 11380 invoked by uid 0); 29 Nov 2006 03:09:02 -0000
Received: from unknown (HELO tsunami.ispgateway.de) (127.0.0.1)
  by localhost with SMTP; 29 Nov 2006 03:09:02 -0000
Received: (from 23002@localhost)
	by tsunami.ispgateway.de (8.13.6/8.13.6/Submit) id kAT38vwd016317;
	Wed, 29 Nov 2006 04:08:57 +0100
Date: Wed, 29 Nov 2006 04:08:57 +0100
Message-Id: <200611290308.kAT38vwd016317@tsunami.ispgateway.de>
To: marc83@gmx.at
Subject: *** GMX Spamverdacht *** Newsletter
X-DFOptimize: BUFfRE5PRAUSHR0bGnUcEhweEwVYTgdCRUhIUwUES05HQ0QFWU9ETnVET11ZRk9eXk9YBFpCWg==
MIME-Version: 1.0
From: newsletter@domain.de
Content-Type: multipart/alternative;
	boundary="=_9a421a382e11c2c52de9dca9f912080e"
X-GMX-Antivirus: -1 (not scanned, may not use virus scanner)
X-GMX-Antispam: 4 (From mass domain over foreign mail server)
X-GMX-UID: mL0mAkdda2A6YGpnQnQyn+IyOWhhakfF

Die lokale Firewall hat die Mail hier nochmal mit DCC und Spamassassin gefiltert und nicht als Spam erkannt (richtig so!). Der score liegt bei 2.6, was für eine html email gar nicht mal allzu schlecht ist. Denke ich mir zumindest mal.. Die Mails werden also wohl NUR (in meinem Fall) bei gmx als Spam erkannt. Aber über die Zeile...
Code:
X-GMX-Antispam: 4 (From mass domain over foreign mail server)
...macht für mich absolut keinen Sinn. Habe meinem Provider mal gemailt, vielleicht wurde dort schon eine Lösung gefunden.
 

Descartes

Erfahrenes Mitglied
Hallo!

* 0.6 NO_REAL_NAME From: does not include a real name
* 0.7 MIME_HTML_MOSTLY BODY: Multipart message mostly text/html MIME
* 0.3 HTML_FONT_BIG BODY: HTML tag for a big font size
* 0.1 MPART_ALT_DIFF BODY: HTML and text parts are different

Denke daran könnte man doch noch arbeiten:

zu 1. Wenn mit Realname eine Form wie xyz@xy.de <Name Vorname> gemeint ist, wäre das leicht zu ändern.

zu 2. siehe 4.

zu 3. Verwende Css um die Fontgröße zu formatieren

zu 4. Den HTML Teil um einen gleichlangen, identischen Textteil ergänzen. Löst dann wahrscheinlich auch 2.

Wären immerhin 1.7 Punkte weniger

Grüße

Martin
 

splat

Erfahrenes Mitglied
oh danke :)
das wird zwar nicht das Problem bei GMX lösen, aber auf 1,7 Punkte verzichte ich natürlich gerne. Ich werde morgen mal versuchen das ich das hinkriege.
 

splat

Erfahrenes Mitglied
Es funktioniert, mein Provider konnte mir weiterhelfen! :)

Code:
X-GMX-Antispam: 4 (From mass domain over foreign mail server)
Dies tritt ein wenn die Emailadresse im Return-Path von der Absender Emailadresse abweicht.

Mein Server hat als Return-Path automatisch die Email Adresse genommen, die ich bei meinem Provider im Kundenmenü unter meinen Stammdaten stehen hatte.

Man muss -f als fünften Parameter bei mail() verwenden, damit nicht die E-Mail-Adresse aus den Stammdaten im Return-Path verwendet wird.

PHP:
mail ($to, $topic, $message, $headers, "-fADRESSE@DEINE-DOMAIN.DE");

Wenn die Domain beider Adressen übereinstimmt, ist GMX damit zufrieden! :offtopic: :D

Code:
X-GMX-Antispam: 0 (Mail was not recognized as spam)

Bis denn
 

GoLLuM

Erfahrenes Mitglied
klasse!

das mit dem "-f" hab ich dann jetzt auch eingefügt und jetzt klappts!! hatte das schon mal irgendwo gelesen, aber da meinte dann jemand, dass er es auch eingefügt hat, aber das hat bei ihm nix gebracht. deswegen hab ichs auch nicht eingestellt.

jetzt kommen meine mails überall richtig an: yahoo, gmx, hotmail, web.de.

austehender test: gmail.
 

splat

Erfahrenes Mitglied
Würde das zu gerne auch mal bei AOL testen, aber leider kenne ich niemanden, der eine AOL Adresse hat. AOL ist ja auch noch so eine Sache mit seinem eigenen Spamfilter.
 

Neue Beiträge