Wie schafft man es auf Google auf die vorderen Seiten?


kutla

Gesperrt
Hallo zusammen,

könnt ihr mir sagen wie man auf die Seite eins von Google kommt? Kann man da selber was machen oder?
Mein Freund hat einen Bioladen in München da gibt es auch drei Tage in der Woche ein Vegetarisches Mittagsmenü. Der Laden hat zwar Kunden aber es können auch ruhig mehr sein.
Er hat jetzt auch einen Onlineshop wo er seine Produkte anbietet, er möchte gerne das man den leichter auf google findet.
Aber wie schafft er das?

Danke
 

SpiceLab

ZENmechanic
Der Google-Algorithmus für das Ranking im Index ist eines der wohlbehütesten Geheimnisse.

Pauschal kann aber gesagt werden:
  1. Relevanz des Inhalts/Themas/Zwecks der Seite und ihrer anhänglichen Suchbegriffe.
  2. Wie oft werden sie bei Google angefragt, und diese Seite in den Suchergebnissen angeklickt?
  3. Je mehr Seiten (mit hohem Gewicht) auf die Seite verweisen -sog. Backlinks-, umso größer wird ihre Wichtigkeit.
  4. SEO (Search Engine Optimization): Onpage-/Offpage-Optimierung
 
Zuletzt bearbeitet:

Alice

Erfahrenes Mitglied
Es gibt unzählige Aspekte um gut "gerankt" zu werden.

Ganz am Anfang sollte man darauf achten...
- das die Webseite sauber programmiert ist
- das die Webseite möglichst schnell geladen wird
- das die Webseite nach modernsten Techniken (HTML5, CSS3 usw.) programmiert ist

Als aller ersten (würde ich sagen) steht der technische Anspekt im Vordergrund.

Stimmt die Basis (Technik) kann es zum eigentlich internen wie externen SEO übergehen.

PS:

Auf den "PageRank" (PR) braucht man - heute - nicht mehr achten. Das war einmal.
 

SpiceLab

ZENmechanic
Ganz am Anfang sollte man darauf achten...
- das die Webseite sauber programmiert ist
- [...]
- das die Webseite nach modernsten Techniken (HTML5, CSS3 usw.) programmiert ist
Wie kommst Du zu der Aussage, dass Google einen sauberen (validen?) Programmierstil, sowie den Einsatz von HTML5 u. CSS3 beim Ranking gegenüber (X)HTML u. CSS(2.1) qualitativ höher bewertet?

Gibt es im Netz fachkundige Quellen (Artikel, Reports, ...), die das belegen?

OT: http://www.das-dass.de/ (und nebenbei: bei Google auf Platz 1 trotz XHTML u. CSS2.1!)
 
Zuletzt bearbeitet:

Alice

Erfahrenes Mitglied
<- Abi Deutsch@1,0 :D (schon laaange her...)

OT: Um mich herum schwirren meine zwei Kleinkinder, meine schwangere Frau (bald 3 Kinder) und meine erwachsene Schwester. Schön das Du dich konzentrieren kannst. :)

Ich spreche aus eigener Erfahrung. Ich habe z.B. von Google für eins meiner Projekte eine E-Mail mit einer art "Mängelliste" bekommen. Darin waren technische Mangel aufgelistet wie z.B. die zu kleine Schrift auf mobilen Geräten. Ich meine sogar, dass das "style=" (im HTML) aufgelistet war.

Der technische Aspekt ist sicherlich nicht "DAS" entscheidene Kriterium, aber es spielt ganz sicher eine gewichtige Rolle.

Du trittst ja auch nicht mit einem "verkrüppelten" Auto ein Autorennen an oder? ;)

Die von der verlinkte Webseite erreicht rund 80% (das ist gut) Punkte (Technisch) auf seitenreport.de
 

Alice

Erfahrenes Mitglied
Nur zur Info: Dieses Forum erreicht auf seitenreport.de rund 79% Punkte (Technisch).

Vorallem wird das "interne CSS" (Vermutlich in der Datenbank) "kritisiert". Jedoch auch die ~ 150 CSS-Fehler.
 

SpiceLab

ZENmechanic
OT
<- Abi Deutsch@1,0 :D (schon laaange her...)
Frag mal mich :D
OT: Um mich herum schwirren meine zwei Kleinkinder, meine schwangere Frau (bald 3 Kinder) und meine erwachsene Schwester. Schön das Du dich konzentrieren kannst.
Für die deutsche Grammatik muß ich mich nicht sonderlich konzentrieren :p
Nur zur Info: Dieses Forum erreicht auf seitenreport.de rund 79% Punkte (Technisch).

Vorallem wird das "interne CSS" (Vermutlich in der Datenbank) "kritisiert". Jedoch auch die ~ 150 CSS-Fehler.
Zum Glück geht die Seite deshalb noch lange nicht in die Knie :cool:
 

Alice

Erfahrenes Mitglied
OT: Das kann nur von jemanden kommen, der keine Kinder hat. :p:cool: 5 Minuten in meinem Büro und Du weisst nicht einmal mehr ob Du ein Mann oder eine Frau bist... :confused:

Die Bewertung dieser Seite (tutorials.de) ist auf seitenreport.de recht gut. Man muss halt berücksichtigen, dass auch Dinge bewertet werden, die jetzt für "gutes Seo" nicht unbedingt wichtig sind wie z.B. ein Link/Artikel auf Wikipedia (diese Webseite ist dort verlinkt). Das kostet (insgesamt) % Punkte. Ist aber zu vernachlässigen.

Technische Struktur (79,04%)
- Internes CSS
- rund 150 CSS-Fehler

Suchmaschinen, Verzeichnisse und SEO (58,56%)
+ Keyword "tutorials"

Performance und Datentransfer (29,26%)
- Datentransfer 2998.09 Kilobytes (schlecht)
- 107 Requests (schlecht)
+ Antwortzeit (4ms)

Benutzerfreundlichkeit (61,94%)
- Title-Attribute mit Mehrwert (9 von 369)

Das Tool ist keine Eierlegende Wollmilchsau... verschafft aber einen recht guten Gesamteindruck einer Webseite.

Daher bin ich der Meinung, dass die Basis stimmen muss. 3 MB Datentransfer (-) und 107 Requests (-) sind nun einmal (eigentlich) keine gute Basis. Dafür ist der Server schnell (+) und die Webseite responsive gestaltet (+).

Das Beispiel von mir mit dem Autorennen ist in diesem Zusammenhang sehr treffend gewählt.
 

Jan-Frederik Stieler

Monsterator
Moderator
Hi,
du verkennst aber das es nicht um die eingesetzte Technik geht sondern um den Effekt den die jeweilige Technik hat.
Somit ist der Einsatz von Html5 und Css3 nicht direkt für eine gute Plazierung mitverantwortlich sondern z.B. die verbesserte Semantik die man mit HTML5 erreichen kann.
Über z.B. Microformate kannst du auch die Semantik von HTML4 verbessern.

Aber das beste für ne gute Googleplatzierung ist guter Inhalt, guter Inhalt und nochmal guter Inhalt.
Was auch notwendig ist ist Zeit. Wer in dieser Zeit guten Content erstellt und auch auf entsprechend einschlägigen Webseiten auftaucht der schafft es auch nach vorne.
Auch sollte man mal schauen wer den bei welchen Suchbegriffen vorne liegt und warum.

Also Analyse ist bei SEO ganz wichtig. Und dafür sind nunmal auch einfach Daten notwendig.
Hierfür kann man sowas wie Google Analytics verwenden, auch wenn das grad rechtlich einige Probleme mit sich bringt.
Aber ich würde erstmal die Daten analysieren welche man einfach durch z.B. eine SWOT-Analyse der Konkurenzwebseiten eruieren kann.

Viele Grüße
 

Alice

Erfahrenes Mitglied
Ich denke nicht, dass ich hier etwas verkenne.

Ich schrieb doch schon in meinem ersten Beitrag hier im Thread, dass ein sauberer Code mitentscheidend ist.

Klar... an erster Stelle steht IMMER der Content. Das sollte klar sein.

Welche Werkstatt würdest Du deinem Freund empfehlen? Die wo man lange warten muss oder die wo man sofort dran kommt? Die mit neuster Technik oder Old School? Der Rest (Qualität, Preis usw.) ist immer gleich.

Wer würde deiner Meinung nach bei Google&Co besser abschneiden? tutorials.de mit 1000 HTML/CSS Fehlern oder tutorials.de mit keinen Fehlern?

Dein Post zielt auf meinen Beitrag mit HTML5/CSS3 ab... lass es mich dir wie an dem Beispiel oben erklären.

Ich denke, dass ein und die selbe Webseite - SAUBER - in HTML5 realisiert, besser abschneidet als die selbe Webseite in einem älteren Format.

Genau wie alle Webseitenbetreiber sich nicht mehr auf ältere Browser wie z.B. den IE6 konzentrieren und nur noch die neueren berücksichtigen, sollte auch jeder Betreiber auf die neuen Standards wie z.B. HTML5 usw. setzen.

Das Thema SEO ist in meinen Augen viel Umfangreicher als man zuerst vermuten könnte.

Warum soll ich auf ein Pferd setzen, dass morgen schon in Rente geht? Was wenn HTML5 morgen doch viel mehr an Bedeutung (Google) gewinnt als heute? Warum nicht gleich auf den richtigen Zug aufspringen?

PS:

Ich weiss, dass meine "Beispiele" manchmal etwas "nervig" sein können, aber ich denke, so kann ich mich besser ausdrücken. ;)
 

SpiceLab

ZENmechanic
Wer würde deiner Meinung nach bei Google&Co besser abschneiden? tutorials.de mit 1000 HTML/CSS Fehlern oder tutorials.de mit keinen Fehlern?
Keiner von beiden. Fehler im Quellcode fließen in das Ranking nicht ein.

Nochmal: Relevanz des Inhalts, Anzahl der Aufrufe über die Suchergebnisse und Backlinks kommen in die Waagschale.

Aber wenn Du davon überzeugt bist, glaub' halt weiter daran.
 

SpiceLab

ZENmechanic
Das eine (fehlerhafter, nicht-valider Code) hat mit dem anderen (Anforderung für eine mobile Website-Version) nichts zu tun :rolleyes:

Von einer Herabstufung wegen nicht-validem Code steht dort nichts!
 
Zuletzt bearbeitet:

Alice

Erfahrenes Mitglied
Das mit dem fehlerhaften Code (die Dosis macht das Gift) würde ich ja so noch akzeptieren...

PS: In "meiner Mail" war - auch - die Rede von der Webseite als ganzes. Vielleicht ist diese ja - besonders - schlecht. :D
 

SpiceLab

ZENmechanic
Selbstverständlich ist für mich persönlich valider Code ein hohes Gut, ein Qualitätsmerkmal meiner Arbeit :)

Aber nicht wegen Google... :D
 

sheel

I love Asm
Welche anderen nennenswerten Suchmaschinen (die auch noch mehr machen als
Googleergebnisse in leicht anderer Reihenfolge anzuzeigen) gibts denn noch, für die
"Search engine optimization"? (Na gut, Baidu in China, aber hier...)
 
Zuletzt bearbeitet:

Alice

Erfahrenes Mitglied
In erster Linie sollte die "echte Zufriedenheit von Nutzern" im Vordergrund stehen. Man mag es verstehen oder nicht, aber auch das zählt für mich zu SEO.
 

SpiceLab

ZENmechanic
Der gemeine Nutzer kümmert sich einen feuchten Kehricht um den Quellcode der besuchten Seite.

Er ist dann, und nur dann zufrieden, wenn er auf der Seite das Gesuchte findet.
 
Zuletzt bearbeitet: