Wie benennt ihr eure Variablen/Funktionen?

In welcher Sprache benennt ihr eure Variablen/Funktionen/Kommentare?

  • Deutsch

    Abstimmungen: 1 3,1%
  • Englisch

    Abstimmungen: 23 71,9%
  • Je nachdem (privat, öffentlich)

    Abstimmungen: 5 15,6%
  • "Gemischt"

    Abstimmungen: 3 9,4%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    32

Yaslaw

alter Rempler
Moderator
Eigentlich code ich in englisch.
Doch muss ich ehrlich sein. Ich kann englische Texte lesen. Ich kann englische Konversationen führen. Was ich aber nicht kann, ist englishe Gramatik so gut, dass meine geschriebenen Sätze Sinn machen. Genauso wie es für meinen kanadischen Mitarbeiter einfacher ist, einen deutschen Text zu lesen und zu verstehen als ihn selber zu schreiben, ist es für mich in der umgekehrten Reihenfolge.
Ergo sind meine Befehle, Variablen, Klassen und Objektnamen alle in English. Jedoch die Komentare meistens in Deutsch.

Zum Thema wer nicht gut englisch kann, ist kein guter Coder:
Ich arbeite seit 15 Jahren in der Programmierung. Probleme mit meinen schlechten Schreibfähigkeiten in Englisch hatte ich noch nie.

Also, lieber eine guter Kommentar wo man sich beim Erstellen auf den Inhalt konzentriert als eine Sinnlose aneinanderreihung von fremdsprachigen Wörtern.
 

ComFreek

Mod | @comfreek
Moderator
Da stimme ich dir zu, yaslaw.

---
Ich hätte nicht gedacht, dass soviele Leute auf das Thema antworten. Vielen Dank!
 

CookieBuster

Erfahrenes Mitglied
Ich persönlich schreibe meine Funktionen, Variablen und Klassen wie viele andere auch, grundsätzlich in Englisch.
Meistens sind meine Programme eh nur Privater Natur, sodass ich eigentlich auch deutsch schreiben könnte, mir gefällt das ganze aber auf Englisch besser. Allein schon die ganze Umschreibungen für Umlaute usw.... das ist nur nervig.
Kaesebroetchenbaeckermaschinenstrasse(Aere, Oel, Toedlich, Nervig);
Alleinschon solche schrecklichen Namen bringen mich vom deutschen ab :D

Kommentare sind für mich hier auch etwas anderes. Diese sind für mich Beiwerk. Wer meine Kommentare verstehen möchte, der soll auch meine Sprache sprechen. Dh alle meine Kommentare sind auf Deutsch. So kann ich auch genau das rüberbringen was ich möchte, und nicht irgentwelche Vermurksten Sätze die dann hinterher keiner außer mir mehr versteht.

Dateinamen sind bei mir ebenfalls alle Englisch, wobei das natürlich gewisse Probleme in hinsicht zur Suchmaschinenoptimierung bringen kann.. Ist mir in dem Falle aber recht egal, da das meiste, wie erwähnt, eh privater Natur ist.
 

ComFreek

Mod | @comfreek
Moderator
@CookieBuster:
Wieso soll das ein Problem für die Suchmaschine sein? Ich denke die Suchmaschinen legen mehr Wert auf den Inhalt und die Keywords als auf den Dateinamen.​
 

CookieBuster

Erfahrenes Mitglied
Soweit ich informiert bin, werde auch die Dateinamen in den Algorithmus mit einberechnet. Das ganze kann natürlich nur funktionieren wenn man nicht Mod-rewrite benutzt.
Der Dateinamen steht dann ja auch in der Url und dass diese bewertet wird sollte eig sicher sein.

Wie gesagt, mit der mod-rewrite-enginge ist das ganze mit den Dateinamen natürlich hinfällig, da sie dann normalerweise sowieso nicht mehr angezeigt werden.
 
B

ByeBye 154279

Hey,

überwiegend Englisch.
Wenn ich auf die Schnelle irgendwelche "Testfunktionen" schreibe, dann auch manchmal auch auf Deutsch :p

mfg
bo
 

ComFreek

Mod | @comfreek
Moderator
@bergonline:
Danke für die Teilnahme.
Ich muss sagen, manchmal mache ich auch auf die Schnelle (z.B. Zufallszahlen) was und schreibe kurz auf Deutsch.
Meistens lösche ich die Datei aber wieder. Das mache ich aber nur bei sehr kleinen Dingen, bei größeren nicht!
 

piätch

Grünschnabel
Also ich mache das so wenn ich was für die Schule oder Privat Programmiere versuche ich auch immer Englische Kommentare u.s.w. zu schreiben ... wie viele hier schon sagten lässt es sich nachher besser lesen und so kann ich nebenbei noch meine Englishkenntnisse noch ein bisschen festigen :D
da bin ich nicht so die leuchte und bekomme immer ne 4 aufn zeugnis :D

Wenn es um Variablen geht habe ich mir Folgende Regeln gesetzt:

1) Variablen fangen immer mit den Ersten Buchstaben ihres Typs an also bei eine Variable des Typs Integer fängt die Variable mit einen kleinen i an! Hintergrund: Man überblickt nachher im Code schneller den Variabletyp und muss nicht immer hin und her scrollen!

2)Variablen haben nach den kleinen Buchstaben eine Länge von Maximal 8 Zeichen kann wenn man sie sonst nicht besser beschreiben kann 10 werden aber danach ist absolut Schluss.

3)Variablen werden am besten durch mehrere Worterfetzen beschrieben wobei der erste Buchstaben des Wortfetzen dann großgeschrieben wird. Zum Beispiel bei einer User id:
int iUserId; oder dann auch char cNamUserAdm; für name der users admin z.b. nur ein beispiel

So das waren meine Regeln Ausnahmen bestätigen diese natürlich z.b. wenn ich mir was notiere in einen Code dann schreibe ich da z.b. die Kommentare auf Deutsch das lese ja nur ich dann und da sind nur die Kommentare wichtig :)
 

ComFreek

Mod | @comfreek
Moderator
@piätch:


Das mit den Variablennamen war zwar nicht die Themenfrage, aber egal ;)

Zu deinem Punkt 1:
Normalerweise schreibe ich den Kürzel des Typs nicht hin.
Bei längerem Code mache ich das dann schon, wie du gesagt hast, aus dem Grund, dass man nicht mehr scrollen muss.

Zu deinem Punkt 2 und 3:
Ich schreibe die (v.a. die öffentlichen) Klassenvariablen immer groß, Parameter in Funktionen meistens klein.
Beispiele:
Code:
AdminUsername
CSSClassProperty
URLTarget

Dein Beispiel cNamUserAdm finde ich ehrlich gesagt nicht so gut.
Zum einen ist das Nam abgehackt. Man liest oft den Code beim ersten Mal nicht ganz so genau. Wenn man dann was erweitern will, könnte man zum Beispiel denken, dass der Variablenname "cNameUserAdm" ist.
Zum Zweiten ist irgendwie die Reihenfolge komisch. Es heißt doch "Username", oder?
PS: Ich hatte mal eine Variable mit 23 Zeichen, ich habe mich aber später entschieden diese zu kürzen :D