Welche Sprache passt für mich?

mooogli

Mitglied
Möchte mich da auch gleich einklinken.
Bin momentan im letzen von 4 Jahren Ausbildungszeit zum Elektroniker und hatte in der Berufsschule bereits Kontakt mit C (vorallem zum Porgrammieren von Mikrocontrollern), ganz wenig mit C++ (MFC), mit Viusal Basic (ist schon recht lange her) und momentan bin ich mir VB.net am beibringen. Nun möchte ich in 2 Jahren ein Studium im Zusammenhang mit Informatik zu beginnen habe aber keine Ahnung welche Programmiersprach mich vorebereiten würde. Ein Infostudent hat mir erzählt, dass sie Java lernen hauptsächlich auch weil die Programmierumgebung Freeware ist und weil Java auf jedem OS läuft.

Nun zu meinen Fragen:
Welche Sprach empfehlt ihr mir und wieso?
Wieso Java und nicht C#?
Soll ich weiterhin VB.net lernen oder mich mit einer anderen Sparche beschäftigen?

Nun ich habe nicht den Anspruch 3D Spiele Programmieren zu wollen aber ich würde gerne mit einer Objektorientierten Sparch arbeiten.

Danke für eure Tipps!
 

zerix

Hausmeister
Moderator
Hallo,

ich würde dir mal Vorschlagen, dass du einfach mal das Forum durchsuchst. Du findest hier genug Threads, in denen die meistens Sprachen erläutert werden.

Du wirst in den meistens Threads finden, dass es an dir liegt, welche Sprache du lernst, dass du das selbst entscheiden musst.

Ob du dich mit anderen Sprachen beschäftigst, bleibt auch dir überlassen. Du wirst nie alles von einer Sprache können. Also auch bei einer Sprache hast du genug zu tun.

Wenn du weißt, dass die Uni, an der du studieren möchtest, Java unterrichtet, wäre es soch schlau sich darauf vorzubereiten, statt irgendeine andere Sprache zu lernen.

MFG

Sascha
 

Matze

Weltenwanderer
Welche Sprach empfehlt ihr mir und wieso?
Wieso Java und nicht C#?
Soll ich weiterhin VB.net lernen oder mich mit einer anderen Sparche beschäftigen?

Java - Kannst du Java, ist der Umstieg auf C# sehr leicht. Und wie ich finde ist Java eine einfache und Zukunftssichere Sprache

Weil C# nur auf Microsoft-Umgebungen läuft und nebenbei fas alles Java nachempfunden wurde

Egal mit welcher (höheren) Sprache du dich beschäftigst, jede hilft dir bei einer Anderen.


Das ist meine Meinung. Im Prinzip ist es fast egal. Aber wenns objektorientiert sein soll rate ich zu C++ oder Java.

Ach ja, verwende doch mal die Forensuche!
 

cycovery

Erfahrenes Mitglied
Ich kann Java und C# und ich würde in jedem Fall C# vorziehen. Es stimmt dass vieles Java nachempfunden, aber C# hat sich überall nur das gute rausgepickt. Programme sind auch nicht nur auf Windows beschränkt sondern laufen z.B. mit mono auch unter Linux.

Ich kann auch C++, aber ich würde Dir ganz ehrlich davon abraten, damit den Einstieg in die Objektorientierte Programmierung zu machen. Und zwar ganz einfach, weil C++ (und da isses mir egal wenn irgendwelche codemonkeys das ganz anders sehen wollen) sehr sehr hässlich ist (bsp: function pointers)! Und auch wenn man in C++ schön programmieren KÖNNTE - tut man das nicht.

Am Anfang sollte es wichtig sein, sich einen sauberen programmierstil anzugewöhnen - insofern würde ich sogar soweit gehen und dir für dein einstieg Eiffel empfehlen - aber darauf wirst Du dich sicherlich nicht einlassen :)

hf
 

mooogli

Mitglied
@zerix
Ich hab die Forum suche ja genutzt und extra keinen neuen Thread aufgemacht.

Ob du dich mit anderen Sprachen beschäftigst, bleibt auch dir überlassen. Du wirst nie alles von einer Sprache können. Also auch bei einer Sprache hast du genug zu tun.

Ich hab nirgends geschrieben dass ich den Anspruch habe eine Sprache geschweige denn alle Sprachen vollständig zu beherrschen.
Ich hab nur keine Lust mich mit einer Sprach zu beschäftigen- Zeit zu investieren und in 2 Jahren festzustellen, dass wenn ich mich vorgängig mit dem Thema auseinander gesetzt hätte ich mehr profitiert hätte.
Wenn du weißt, dass die Uni, an der du studieren möchtest, Java unterrichtet, wäre es soch schlau sich darauf vorzubereiten, statt irgendeine andere Sprache zu lernen.
Ach nee? Da wär ich ja aber net draufgekommen?!
Ich hab mit keinem Wort erwähnt, dass ich am selben Institut studieren möchte und wollte halt einfach mal wissen was für Erfahrungen User von diesem Board machen / gemacht haben. Muss ja nicht zwangsläufig an jeder Uni/Fachhochschule Java unterrichtet werden.

Deinen arroganten Unterton kannst du dir verkneifen, wie wärs wenn du ganz sachlich und nüchtern Bescheid geben würdest?!

@cycovery, Matze from HwI
Danke, für eure Tipps!
 

zerix

Hausmeister
Moderator
Deinen arroganten Unterton kannst du dir verkneifen, wie wärs wenn du ganz sachlich und nüchtern Bescheid geben würdest?!

Das ist keines Wegs arrogant gemeint. Also lass du bitte auch diese Unterstellung. Wenn dir meine Ratschläge vielleicht nicht gefallen, kann ich nichts dafür. Ich habe dir sachlich gesagt, dass es deine Entscheidung ist, was du machen möchtest.


Das was cycovery und Matze gepostet haben, findest du fast in jedem Thread, der sich mit diesem Thema beschäftigt.
Auch wenn du kein neues Thema aufgemacht hast, gibt es immer unnötige Diskussionen und bläht die Themen unnötig auf. Das wird dir hier jeder Moderator bestätigen. Das ist dir aber sicherlich auch aufgefallen, da du die Forensuche genutzt hast.

Ich hab mit keinem Wort erwähnt, dass ich am selben Institut studieren möchte

Für mich hat es sich so angehört. Da du meine Aussage, wie es aussieht nicht richtig interpretiert hast, sage ich es mal anders. Du solltest dich vielleicht erkundigen, welche Sprache an der Uni, an der du studieren möchtest, gelehrt wird. Dann solltest du dich mit dieser Sprache auseinander setzen. Es bringt nichts, wenn dir hier jeder zu Java rät und nachher wird Java unterrichtet. Ok, ist vielleicht ein schlechtes Beispiel, aber ich denke es ist klar geworden was ich meine.

Code:
Ich hab nirgends geschrieben dass ich den Anspruch habe eine Sprache geschweige denn alle Sprachen vollständig zu beherrschen

Was bringt es 10 Sprachen zu können und keine richtig?





MFG

Sascha
 
Zuletzt bearbeitet:

KD3

Erfahrenes Mitglied
Ich würde dir aufjedenfall C++ empfehlen. Wenn ich Reich wäre, hätte ich bestimmt schon allen Personen die ich kenne, ein C++ Einsteigerbuch in die Hand gedrückt :D Java ist meiner meinung nach zu langsam und hat nur den Vorteil das man auch für Macintosh was programmieren könnte. Da mich nie MacOS interessiert hat und es auch nie interessieren wird, würde ich auch niemals Software für einen Macintosh erstellen. Da ich mich ja auch nur in der Linux und Windows Software-Umgebung befinde ist C++ auch optimal für mich :) Linux und Windows Systeme sind weitverbreiteter als MacOS. Viel Spaß bei der Qual der Wahl und beim erlernen der Programmiersprache ;)

MfG
KD3
 
Zuletzt bearbeitet:

zerix

Hausmeister
Moderator
@KD3
Java ist nicht mehr langsamer als C++. :)
Der Vorteil an Java ist auch nicht nur, dass man für Mac schreiben kann. Ein in Java geschriebenes Programm läuft auf jeder Plattform (für die es eine VM gibt), ohne dass es neu kompiliert werden muss.
Ich würde C++ nur verwenden um Hardwarenah zu programmieren. Der Rest lässt sich leichter in Java lösen.

MFG

Sascha
 

Dennis Wronka

Soulcollector
Welche Sprache passt für mich?
Ganz klar: Schwedisch!

Wie wahrscheinlich schon mehrfach erwaehnt wurde kommt es ganz auf Deine Ansprueche an. Du hast bereits mit VB rumgespielt, also wirst Du jetzt wohl eher weiterhin auf dem Desktop bleiben wollen und nicht ploetzlich zur Web-Programmierung huepfen wollen, richtig?
Entsprechend fallen Sprachen wie z.B. PHP oder Ruby erstmal unter den Tisch. Diese sind zwar nicht zwingend an die Web-Programmierung gebunden, sind aber wohl von den meisten doch eher dort gesehen. Nur um es nebenbei zu erwaehnen, man kann sowohl mit PHP als auch mit Ruby auch grafische Oberflaechen, z.B. mittels GTK, gestalten, und zumindest PHP (bei Ruby weiss ich es nicht) kann man auch zu .NET-Binaries kompilieren (ich hab da mal drueber gebloggt).

Entsprechend kommen wir zu Sprachen wie Delphi(.NET), C/C++, C# und Java.
Wenn Dir Platformunabhaengigkeit da vorbeigeht wo ausser am FKK-Strand keine Sonne hinscheint kannst Du im Grunde frei waehlen, obwohl natuerlich auch immer irgendwo der Zweck der Arbeit im Auge behalten werden soll. C/C++ sind von Natur aus eher bei hardwarenahen Geschichten zu sehen (was nicht heisst dass andere Sprachen dafuer nicht geeignet waeren, jedoch arbeitet z.B. C# auf einem hoeheren Level als es C und C++ tun) und .NET scheint im Desktop-Bereich immer mehr in Mode zu kommen, allein weil es einen Haufen Kram mitbringt, und auch in eingeschraenktem Masse auf Nicht-MS-Systemen lauffaehig ist (nicht alles laeuft mit Mono).

Also, wie gesagt, ich rate zu Schwedisch...
 

KD3

Erfahrenes Mitglied
Dennis Wronka hat gesagt.:
Nur um es nebenbei zu erwaehnen, man kann sowohl mit PHP als auch mit Ruby auch grafische Oberflaechen, z.B. mittels GTK, gestalten, und zumindest PHP (bei Ruby weiss ich es nicht) kann man auch zu .NET-Binaries kompilieren (ich hab da mal drueber gebloggt).

Nicht zu vergessen, auch in Perl ist dies möglich :) Ich glaub < 5.8.X gibt es dieses Feature mit Executable File :)