Was ist euer HTTP_USER_AGENT?

Doomt

Mitglied
Guten Tag,

Falls dies irgendwie zu Sicherheitsrisiko führen kann, dann sperrt und löscht dieses Thema bitte :)

Da ich mich nicht selten mit Webdesign herumplage..
fragte ich mich, was die User_Agents bei den verschiedensten Devices sagen.

Ich weis bislang nur, dass Iphone korrekt mobile hinzufügt, sich verhält wie ein Desktop browser, aber meta angaben des viewports mit width angaben berücksichtigt... ( Ist ja erstmal nicht so schlimm.. )

Jetzt hat man allerdings mit dem Android standard built in browser die gleichen Probleme wie mit dem IE auf Windows (vergleichbar)
Er berücksichtigt meta tags nicht, von css hat er eine eigene vorstellung..

Ich hätte gern ein paar antworten mit User Agents von den verschiedensten Geräten und Browsern.

Mein Iphone 5 hat folgenden:

Mozilla/5.0 (iPhone: CPU iPhone OS 7_0_2 like Mac OS X) AppleWebKit/537.51.1 (KHTML, like Gecko) Version/7.0 Mobile/11A501 Safari/9537.53

herausfinden kann man den Agent zB hier: http://www.ip.comlex.de/

mfg,
Doomt
 

Doomt

Mitglied
alxy hat gesagt.:
Danke diesen Link kenne ich bereits. Ist aber nicht so das, was ich brauche.

sheel hat gesagt.:
Und was bringt das dann, wenn wir dir unsere agents auflisten?

hmm mir bringt es, dass ich einfach mal sehe was so im umlauf ist in diesem Forum...
Ich persönlich habe ja bereits rausgefunden, dass Webseiten vom design her, leider auf den Mobilen geräten anders ausschauen und zwar von gerät zu gerät... ebenso, dass zB Windows Phone teilweise nicht einmal Position: fixed versteht ( kann hier leider nicht genau sagen welche Modell, da ich es nur kurz in der Hand hatte )

hmm.. vielleicht kann mir einer von euch erklären warum bei so ziemlich jeden browser Mozilla dabeisteht? (Verwendet wirklich jeder ganz tief unten irgendwie die Mozilla Engine? )... wofür diese Richtlinien -.- versteht doch eh jeder was er will darunter -.-
Irgendwie kommt mir es so vor als wäre das Internet echt noch in den Kinderschuhen... bzw Kindergarten... geregeltes HTML / CSS nicht so zu interpretieren wie es in den Richtlinien definiert ist, kann doch nicht die Lösung sein...

mit sehr kapputten Nerven und freundlichen Grüßen,
Doomt :p
 

ComFreek

Mod | @comfreek
Moderator
hmm.. vielleicht kann mir einer von euch erklären warum bei so ziemlich jeden browser Mozilla dabeisteht? (Verwendet wirklich jeder ganz tief unten irgendwie die Mozilla Engine?

Nein. Das hat einige historische Gründe, v.A. um Browserkompatiblität "vorzugeben", sprich Browser X hatte den größten Marktanteil, dann kam Browser Y, aber dieser würde viele Websites gar nicht anzeigen, denn diese hatten ja nur auf Browser X getestet. Somit hat Browser Y einen ähnlichen User-Agent-String wie Browser X verwendet.

Allerdings: wer braucht den User Agent String?
Es gibt grob gesagt nur zwei Szenarien:

1.) Useragent Sniffing: je nach User-Agent anderen Inhalt oder Funktionen nutzen. NICHT EMPFOHLEN, außer in einigen Sonderfällen, in denen das unvermeidbar ist.

2.) Statistik. Relativ einleuchtend.

Welche Richtlinien meinst du genau? Die HTML und CSS-Standards?
Veränderungen und Hinzugaben zum Standard seitens der Browserhersteller haben das Web mitunter geprägt!
 

sheel

I love Asm
Um den Geschichtsunterricht noch etwas zu ergänzen:
Natürlich hat nicht jeder Browser die Mozilla-Engine.
Und wenn ich richtig informiert bin hat diese organisierte Fälschung
zu Netscape-Zeiten angefangen (mit dem IE als Fälscher)

Wenn du Statistiken über die Verbreitungen haben willst:
Grob schon hier zu finden: http://en.wikipedia.org/wiki/Usage_share_of_web_browsers

Und wie ComFreek auch schon sagt: Einzelne Useragents nicht für irgendwas Wichtiges verwenden.
Angefangen damit, dass sich jeder Mozilla nennt,
ein Browser (eine Version) durch andere Einflussfaktoren viele verschiedene UA haben kann
und außerdem der UA nach Belieben änderbar ist
(falls man Sperren für Bots etc. machen will...nutzlos.
Und nein, das Ändern ist nicht kompliziert.)
 

Doomt

Mitglied
Hmm okee dann vergesse ich das mit dem User agent wieder, hatte gehofft endlich etwas einfaches zur unterscheidung von mobilen geräten gefunden zu haben... :(

Ist euch bekannt ob im Forum bereits etwas darüber gepostet wurde, also eine relativ einfach einbaubare browserweiche um mobile geräte besser unterstützen zu können?

Wenn ja dann suche ich es, ansonsten kann ich direkt einen neuen Thread aufmachen ;)

(ihr müsst jetzt nicht für mcih suchen, nur falls euch im kopf grad rumschwirrt dass es sowas schon mal gab ;) )

mfg,
Doomt
 

CookieBuster

Erfahrenes Mitglied
Wie wäre es mit dem @media tag in den Stylesheets?
Die sind die offizielle Variante, wenn sich ein mobilgerät nicht daran hält, ist es selber Schuld, wenn die Darstellung suboptimal ist..
 

Doomt

Mitglied
naja offiziell ist mir beim @media nur bekannt dass es ein workaround gibt ;)

oder nehmen die mobilen geräte den für sie vorgesehenen Tag media="handheld"?

Mir ist derzeit nur bekannt dass es mit media="(max-device-width:********)" möglich ist, aber bin mir noch nicht sicher was ich da hinschreiben sollte.

Dieser Gedanke dass das Gerät dann selber Schuld ist, ist schön allerdings werden Webdesigner dafür verantwortlich gemacht, wenn eine Seite auf einem Gerät nicht passt und nicht der Browser hersteller :p

Jeder Browser implementiert die Richtlinien mehr oder oder weniger wie er will ^^

mfg,
Doomt
 

Neue Beiträge