Was ist ein IP-Telefon?

Sempervivum

Erfahrenes Mitglied
Hallo,
kenne kein Spezialforum für Telefonie, daher frage ich hier mal: Ich weiß, was IP-Telefonie ist und auch was DECT ist. Jetzt werden ja viel IP-Telefone angeboten. Meine Frage ist: Sind das "normale" Telefone, die über DECT mit dem Router verbunden sind und wo dann vom Router aus das Gespräch über das Netz geht oder benutzen sie ein spezielles Protokoll, um sich mit dem Router zu verbinden und bieten erweiterte Funktionen? Die Frage ist gerade aktuell, weil ich daran denke, ein neues Telefon anzuschaffen und möchte mit dem neuen Telefon für die Zukunft gewappnet sein. Mein jetziger Router von Vodafone-Kabel hat noch diese konventionellen kabelgebundenen Anschlüsse.
Beste Grüße - Ulrich
 

melmager

Erfahrenes Mitglied
Also: Wenn du ein Schnurlos Telefon möchtes sollte es DECT werden - das ist ein Funkstandard für Telefone, die hat aber nichts mit VOIP zu tun
Ein IP Telefon ist in der Regel etwas Schurgebundenes - Und die Schnur ist ein Lankabel - sprich eine Lan Verkabelung muss vorhanden sein. Da die IP Telefone Strom benötigen kann man die entweder über ein Steckernetzteil am Standort versorgen oder alternativ via Switch der PowerOverInternet (POI) anbietet mit Strom versorgt wird.

Und Ja VOIP ist ein spezelles Internet Protokoll und der Router muss das unterstützen - wenn das nicht der Fall ist wird das IP Telefon irgendwann die Verbindung zum Anbieter verlieren, am einfachsten wird es mit einer Fritz Box als Router - dort können sich IP Telefone anmelden und es wird eine kleine IP Telefonanlage angeboten. Und die Box meldet sich dann beim Provider an.
Und je nach Modell gibt es da auch den DECT Funkstandart für ein DECT Telefon

Im übrigen ist der Anschluss nach außen ein VOIP Telefonanschluss - ISDN / Analoganschluss gibt es nicht mehr.

Und was die erweiterten Funktionen bei VOIP betrifft - da wird weniger geboten wie bei ISDN das ja nicht mehr angeboten wird. Und auch die Telefon Bedienung ist eine andre - Man muss eine Taste drücken für den Verbindungsaufbau -> Abheben > Nummer wählen > Taste drücken

Also zusammengefasst: Bei VOIP wird eine Lanverkabelung benutzt - wenn die nicht da ist fällt die schon flach. Wenn man dann renoviert solle man eh an eine Lanverkabelung denken.
Am wenigsten Aufwand bei der Installation haste bei Funk und dann biste bei Dect

Vodafone hat bei DSL eigentlich eine Fritzbox ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Sempervivum

Erfahrenes Mitglied
Danke für die Infos. Etwas schnurgebundenes will ich auf keinen Fall sondern selbstverständlich schnurlos. Als ich nach dem speziellen Protokoll für die Verbindung mit dem Router gefragt habe, meinte ich die drahtlose Übertragung zwischen Mobilteil und Router. Ich habe inzwischen gelernt, dass es da ein Protokoll CAT-iq gibt, das eine verbesserte Sprachqualität liefern soll. Für mich eher irrelevant, da kaum einer meiner Gesprächspartner das hat. Eigentlich würde ich gern von dem analogen Anschluss zwischen Modemrouter und Basisstation weg kommen, aber ich bin bei Kabel-Vodafone und da gibt es Modem-Router mit WLAN und CAT-iq anscheinend nur von AVM und die Preise sind heftig.
Da nur eines meiner zwei jetzigen Mobilteile Mucken hat, denke ich daran, nur ein neues Mobilteil zu kaufen, aber mit CAT-iq für die Zukunft. Dort lese ich, dass diese mit jeder DECT-Basisstation verbunden können, d. h. es müsste mit meinem vorhandenen Telefon funktionieren.