Voronoi-Unterteilung nach Vorlage


Dende77

Grünschnabel
Hi Leute,

ich möchte gerne ein 3D-Modell von Australien in seine "Territorien" mittels dem Voronoi-Generator teilen (um dann in der weiteren Bearbeitungen die zahlreichen Möglichkeiten von Voronoi zu nutzen).

Dachte ich benutze eine Ebene als Source und teile (schneide) diese grob gemäß den Territoriengrenzen zu. Klappt aber nicht so ganz, da Voronoi die unregelmäßige Polygonverteilung auf der Ebene, egal welchen Creation-Mode ich wähle, falsch (oder nicht wie ich es möchte) interpoliert.

Also kurz: Gibt es eine Möglichkeit die Voronoi-Verteilung ganz genau nach Polygonvorlage (sozusagen Schnittmuster) zu bestimmen?

Hoffe das war verständlich! Vielen Dank schonmal Leute! Geiles Forum!

Grüße, Dende
 

Technipion

Erfahrenes Mitglied
Also kurz: Gibt es eine Möglichkeit die Voronoi-Verteilung ganz genau nach Polygonvorlage (sozusagen Schnittmuster) zu bestimmen?
Nein. Das liegt daran, wie ein Voronoi-Diagramm erstellt wird: Es werden Punkte in der Ebene (oder n-dimensionalem Raum, lol) verteilt. Die Polygone (im Fall der Ebene) bestehen aus Linien, die genau zwischen zwei Voronoi-Zentren liegen. Jede "Zelle" hat also die Eigenschaft, dass alle Punkte innerhalb der Zelle das zugehörige Voronoi-Zentrum als nächstgelegenes Zentrum haben. Damit sind Voronoi-Diagramme etwas sehr spezielles. Die allermeisten Polygone lassen sich aber nicht mit Voronoi-Zentren erzeugen. Kleines Beispiel: Zeichne ein Quadrat, zeichne eine Linie vom Mittelpunkt der linken Seite zum Mittelpunkt der rechten Seite, und halbiere das untere Rechteck (gibt zwei kleine Quadrate). Diese Form lässt sich nicht in ein Voronoi-Diagramm übersetzen.

Leider kenne ich mich mit Cinema 4D auch nicht aus, deshalb kann ich dir da nicht weiterhelfen.

In Blender wüsste ich allerdings wie ich vorgehen würde:
  • In die Top-Ansicht wechseln (Numblk7)
  • Falls nicht automatisch aktiv, in orthographische Ansicht wechseln (Numblk5)
  • Bild von Australien drüberlegen (Datei:Australia relief map.jpg – Wikipedia)
  • Mit dem Knife-Tool (K) die Schnitte nachfahren
Gesamte Arbeitszeit (wenn du das Modell von Australien schon hast) für das Schneiden würde ich so auf etwa 1-2 Minuten schätzen.

Gruß Technipion
 

CUBEMAN

Premium-User
In Cinema 4D würde ich die Grenzen als Pfad importieren und mit einem Extrude Objekt die Geometrie erzeugen. Die Extrudes kannst du dann einem Bruch-Objekt unterordnen, um Zugriff auf die die Werkzeuge des Mograph-Moduls zu bekommen.
 

Dende77

Grünschnabel
Hey,

danke für eure tollen und ausführlichen Antworten. Ich werde beides mal probieren und schauen wie ich eher ans Ziel komme. Danke euch!!
 

Neue Beiträge