Visual Studio 2008: etwas aussagekräftigere Hilfe wäre nicht schlecht

mschlegel

Erfahrenes Mitglied
Hallo

Ich muss gleich nochmal eine Frage zu VS (2008) loswerden.

Es ist ja schön, dass in der MSDN alles supi dokumentiert ist, nur fände ich es praktisch wenn mir die Autovervollständigung (STRG + Leer) z.B. zu WM_RBUTTONDBLCLK eine etwas nettere Hilfestellung wie #define bla blubb ausgibt mit der man nix anfangen kann?
Es kann doch heutzutage nicht zu viel verlangt sein, dass eine moderne IDE zumindest eine Kurzbeschreibung zu der Variable, Funktion, ... anbietet. In Eclipse geht das doch auch. Oder ist es durch die Sprache bedingt nicht möglich? Lasse mich da gern eines besseren Belehren.
 

SunnyBunny

Mitglied
Hi.

WM_RBUTTONDBLCLK ist eigentlich nur ein Wert. So weit ich weiss weist das "define" darauf hin, dass dieses WM_RBUTTONDBLCLK in einem enum definiert ist, der dahinter angegebene Wert ist dann der tatsächliche Wert. Man könnte auch mit diesem arbeiten.

Wenn Du so was abfangen willst, dann musst Du zum Beispiel die Funktion PRETRANSLATEMESSAGE im Dialog anlegen und dort kann man dann WM_RBUTTONDBLCLK erfragen und entsprechende Aktionen folgen lassen.
Bsp:

Code:
BOOL Dialog_1::PreTranslateMessage(MSG* pMsg) 
{
	// TODO: Speziellen Code hier einfügen und/oder Basisklasse aufrufen
        if(pMsg->message == WM_KEYDOWN)
	{
             //Wenn es ein Tastendruck ist....
        }
        else if(pMsg->message == WM_RBUTTONDBLCLK )
	{
             MessageBox("Bitte nicht doppelt die rechte Maustaste drücken!");
             //rechtes Doppelklick ignorieren
             return false;
        }
	
	return CDialog::PreTranslateMessage(pMsg);
}

Ich hoffe ich konnte es gut erklären.

Gruß SunnyBunny
 

mschlegel

Erfahrenes Mitglied
Sorry, das meinte ich jetzt gar nicht :)

Es ging mir darum, dass die IDE Visual Studio 2008 keine aussageräftige Hilfe/erklärung beim drücken von STRG + Leer anbietet. Da pop ja das Dropdown auf wo ich dann schnell(er) die passenden Funktionen, Variablen,... auswählen kann. Verweile ich länger auf einem Eintrag so wird noch ein Tooltip zu diesem angezeigt...und genau hier sollte dann (meiner Meinung nach) eine Kurzbeschreibung des Eintrages angezeigt werden. Ich finde es recht mühsam jeden Eintrag in der MSDN nachzuschlagen, die meisten ließen sich nämlich schon vorher ausschließen wenn man wüsste was sie machen.
 

SunnyBunny

Mitglied
Achso. Ja da kann man ja kaum was drauf antworten, ausser, dass ich diese Funktion erst nach und nach mehr und mehr benutze, nachdem ich weiss, was ich machen will (also nur schreibfaul bin), so wird es dann wohl auch gedacht sein, denke ich mal.

Sollen die mal den Praktikanten ransetzen der die ganzen Tooltipps mal erweitert. :)

Gruß Sunny
 

mschlegel

Erfahrenes Mitglied
Im Buch wird jetzt die SDL eingesetzt, und dort sind alle Funktionen schön beschrieben (auch beim QuickEdit)

Is eigentlich eine Frechheit, das ein Vollpreisprodukt (VS 2008 ist ja auch nicht gerade billig) keine Dokumentation in einfacher Weise anbietet wenn es sogar bei einem OpenSource-Projekt ordentlich gemacht wird (aber die arbeiten anscheinend eh sauberer)
 

langer1801

Erfahrenes Mitglied
Hi,

Intellisense und die Hilfe haben sich seit VS 6 kaum verbessert, die Hilfe ist im Gegensatz dazu recht .net-lastig geworden. Das wird auch von anderen Entwicklern bemängelt. Als Alternative bietet sich da VAssistX von Whooletomato an. Kostet zwar etwas, aber ich möchte es nicht mehr missen. Das ersetzt zwar nicht die MSDN, schlägt aber Intellisense um Längen.

Mfg

langer