Anzeige

 Videoformate


SonMiko

Erfahrenes Mitglied
#1
Hallo zusammen,

sagt mal ist der Flashplayer dazu in der Lage, Videodateien die nicht ins FLV oder MP4 oder 3gpp Format kodiert worden sind, abzuspielen?
Ich habe auf einem Server diverse Kurze Filme von Kunden - die über ein Backend hochgeladen werden. Jetzt müsste ich ja hingehen und jeden Film einzeln "konvertieren" - korrekt? Gibts da nicht eine andere Möglichkeit? Oder gibt es eventuell einen Flashplayer der sowas kann - bzw. der andere Formate als die besagten von Haus aus beherrscht?

Ich wollte ungerne auf 1500,00 EUR Kodierer von Adobe zurückgreifen...

Viele Grüße
 
#2
Bin mir nicht sicher, ob es nicht ohne geht,
aber das Konvertieren selbst bräuchte keine 1500€.

Für alle raufgeladenen Videos einmal ffmpeg durchlaufen lassen sollte reichen.
Ohne manuell herumzukonvertieren.
 

SonMiko

Erfahrenes Mitglied
#3
Kann man das mit dem Upload Synchronisieren und schon bei der Temp-Datei anfangen zu codieren?
Und wie serverlastig ist ffmpeg? Ich habe es mir angesehen und es kommt definitiv in die enge Auswahl, wenn aber mehrere User Videos hochladen die danach konvertiert werden, weiss ich nicht wie es sich auf den Server auswirkt.

Kann man auch nur einen kleinen Teil konvertieren? Beispielsweise 10 Sekunden in der Mitte des Clips und daraus dann quasi eine FLV generieren?

Viele Grüße
 
#4
@Nur Teil nehmen: Geht auch.
Problem: Wie/Woher herausfinden, welcher Teil?
Vorschau und Markieren im Browser dürfte problematisch werden.

@Serverlast: Videos konvertieren ist generell ziemlich viel.
Aber ob es jetzt ein Programm von Adobe oder ffmpeg ist, ändert daran nichts.
Da führt kein Weg daran vorbei.

@Während Upload schon anfangen: Kommt auf das Format vom hochgeladenen
Video an. Ist außerdem um einiges schwieriger zu programmieren.
Würde das eher lassen.
 

SonMiko

Erfahrenes Mitglied
#5
Ich würde sagen dass jeder Clip eine Minimallänge von 1 Minute hat.
Dann würde einfach immer ein Teil der Mitte gerendert werden:
0:30 - 0:35 meinet wegen. Also 5 Sekunden dann von der Mitte.

Was denkst du wie sich die "Serverlast" dann verhalten würde - klar kommt nun noch drauf an obs FullHD ist - aber davon gehe ich mal nicht aus. Diese Leute laden meistens kleine Vorführungen hoch. Höchsten DVD Qualität...


Wie könnte dann ein Befehl dazu aussehen?

Ich habe noch eine Apache Erweiterung gefunden die ffmpeg-php heisst.
Worin besteht hier denn genau der Unterschied zu ffmpeg?
Ist es eine Erweiterung so dass PHP dann auch Klassen dazu bietet?
Gibt es diese für das normale ffmpeg nicht?

Viele Grüße und vielen Dank für die Hilfe
 
#6
ffmpeg-php hat vermutlich PHP-Klassen, die wiederum auf das Original-C-ffmpeg zugreifen.

Ist aber eigentlich nicht nötig, weil ffmpeg gibts einerseits als Library zum Einbinden ins eigene Programm, andererseits als alleinstehendes Programm,
das über Konsolenparameter gesteuert wird.

Als Lib gibts mehr/flexiblere Möglichkeiten, aber die bisher genannten Sachen
sind mit dem Fertigprogramm auch alle möglich.
Und ein Programm aus PHP starten geht ja einfach, exec oder Ähnliches.


Das größere Problem ist, dass PHP nicht auf die Fertigstellung warten sollte, weil der Browser auf PHP wartet; und das der normale HTTP-Upload nicht wirklich für große Dateien geeignet ist (dazwischen muss man warten, wenn was danebengeht kein Fortsetzen möglich).

Das mit der Fertigstellung müsste man was machen, dass es parallel läuft
und die Fertigstellung in die DB schreibt, oder so was in der Art.
Zum Upload...wahrscheinlich kommt in den nächsten Tagen in den Adventstürchen was ;)
 

SonMiko

Erfahrenes Mitglied
#7
Hi,

danke dir für die tollen Antworten.
Ja ok es ist denke ich nicht zwingend erforderlich beim Upload zu codieren...
Ich habe den Upload generell mit Uploadify, einem JQuery Plugin gelöst.

Eine Frage noch: Wenn ich generell ein Programm auf meinem Webserver installiere,
ist der Server dann automatisch langsamer, oder nur wenn er das Programm benutzt?

Besten Gruß
 
#8
Eine Frage noch: Wenn ich generell ein Programm auf meinem Webserver installiere,
ist der Server dann automatisch langsamer, oder nur wenn er das Programm benutzt?
Wenns wirklich nur installiert ist (und nicht dauerhaft an ist und/oder auf Clients wartet oder so),
also ausgeschalten, verlangsamt sich gar nichts.

Im dauerhaften Wartezustand (wie zB. Apache, wenn keiner die Seite aufruft)
ist auch keine nennenswerte Belastung da.
Kommt natürlich immer auf das Programm an, was das in seiner Wartezeit sonst noch macht.

Der Fall Vollbetrieb ist ja klar.

Gruß
 
Anzeige
Anzeige