Video feedback und foren frage


flu7bbl

Grünschnabel
Hay ho
auf der suche nach einem forum wo man sich über videobearbetung usw unterhalten kann bin ich auf dieses hier gestoßen und hab direkt eine frage :)

ich hab vor einiger zeit dieses video http://www.youtube.com/watch?v=6pcmfQPvjqc

erstellt und viele sagen is müll etc
nun sagt mir aber keiner wirklich was ich besser machen könnte =/
habt ihr da einiges an feedback an mich? was ton,schnitt,aufnahmen, etc betrifft? =)

achso und dann noch ne forum spezifische frage ^^...hab mich bei der anmeldung vertippt...wollte mich flubbl nennen und nicht flu7bbl o,o...kann ich das nachträglich ändern =)?

lg kevin
 

darkframe

Erfahrenes Mitglied
Hi,

thematisch kann ich nicht viel beitragen, da weder Musik noch Tanzstil meinen Vorlieben entspricht, aber das ist ja hier auch nicht das Thema. Na denn mal los mit der Kritik.

Der Vorspann mit der bunten "pumpenden" Schrift passt vom Stil nicht wirklich zum Rest. Außerdem sind da klassische Fehler drin: Kamera zu unruhig, zu viel Geschwenke und dann auch noch in unterschiedlichen Richtungen in kurzer Folge. Beispiel: Sekunde 10-13 nach links, 13-15 nach rechts, 15-19 nach links. Das erzeugt Unruhe und wirkt wie "wollt' ich bloß mal gezeigt haben".

Dann wird ausgeblendet und die Tanznummern gehen los. Was das Ganze mit der Galerie zu tun hat (abgesehen von der Location) erschließt sich nicht. Wenn Du es nicht in der Überschrift des Videos bei YouTube erwähnt hättest, wäre nicht klar geworden, um was es Dir geht. Und noch eines: Stilmäßig hättest Du den Rest dann auch in s/w machen sollen/können, mit ein paar Farbtupfern hie und da.

Bei den Tanzaufnahmen: Teilweise ist der Tänzer zu weit weg, teilweise sind die Füße zumindest kurzfristig abgeschnitten, obwohl wohl gedacht war, die Person immer vollständig zu zeigen. Insgesamt sind mir die Tanzaufnahmen zu langweilig. Da hätte man z.B. auch mal zwischen Totale, Halbtotale, Nahaufnahme usw. wechseln können (bitte nicht zoomen, sondern harte Schnitte). Die Kamera hätte außerdem auf ein Stativ gehört.

Schließlich: Die Locations innerhalb der Galerie sind ungünstig gewählt: Vor dem Schild im Parkhaus? Geht m.E. gar nicht. Nutze da doch lieber die Tiefe des Raums aus, "spiele" mit den meistens vorhandenen Säulen. Eine Kamerafahrt z.B. von links nach rechts, der auch der Tänzer folgt, wäre vielleicht mal einen Versuch wert. Oben auf dem Parkdeck: Nee, das geht auch gar nicht, jedenfalls nicht mit dem Bildausschnitt. Die Fahnen und die Kirche angeschnitten, eine nicht unbedingt sehenswerte weiße Mauer mit im Bild... Tja, wenn der Tänzer auf der Mauer ein paar Schritte hingelegt hätte...

Danach kommt ja noch einmal das Schild im Parkhaus. Da das Schild ja wohl keinen roten Faden darstellen soll, ist die Wiederholung nicht unbedingt günstig, jedenfalls nicht in so einem kurzen Video. Wenn nicht mehr Material vorhanden ist, hätte ich diese Aufnahme eher an das Ende gesetzt, frei nach dem Motto: "Da hat's angefangen, da endet's auch wieder". Hier, und auch in der letzten Aufnahme, ist der Tänzer m.E. besser eingefangen, auch wenn ab und zu die Füße fehlen. Naja, das fehlende Stativ erwähnte ich ja schon.

Letzte Szene, vor den Fahrstühlen: Ungünstiger Bildausschnitt. Die Durchgangstür passt nun gar nicht ins Bild. Da hätte man z.B. so etwas machen können: Blick auf Fahrstuhltüren, eine geht auf, Tänzer tanzt heraus, zweite geht auf, Tänzer tanzt herein, Tür geht zu. Du solltest also versuchen, eine Geschichte zu erzählen, quasi so, also ob der Tänzer sich seinen Weg durch die Galerie ertanzt. Die reine Abbildung von ein paar Tanzschritten reißt nicht wirklich vom Hocker.

Die Geschichte könnte ja beispielsweise in Kurzform so aussehen (wobei die Hauptperson immer oder meistens tanzt, manchmal tut auch ein Bruch gut): Rein ins Parkhaus mit dem Auto, ab da nun tanzend in die Galerie, irgendeine geeignete Passage entlang, vielleicht in ein Geschäft und wieder heraus, zur Rolltreppe oder zum Fahrstuhl, nächste Ebene, am Schluss wieder ins Parkhaus, ins Auto, rausfahren, Ende. Die Realisierung braucht natürlich Zeit und Geduld. Wichtig auch: Die Kleidung sollte nicht zwischendrin wechseln, obwohl, auch einen Klamottenwechsel könnte man einbauen.

So, hoffe, dass ich Dir damit ein wenig weiterhelfen konnte.
 

Forum-Statistiken

Themen
272.355
Beiträge
1.558.614
Mitglieder
187.830
Neuestes Mitglied
hansmeiser