Verkauf von CBuilder-Programmen

TheBadDwarf

Mitglied
Hallo ihr lieben,

ich möchte gerne "nebenbei" meine mit C++ Builder 6.0 erstellten Programme unter die Leute bringen und das ganze gegen Bares. Kann mir da irgendjemand weiterhelfen, was ich dazu alles brauche (Gewerbe? Lizenzen? o.ä.)? Hab echt keine Ahnung und habe auch schon das gesamte Forum durchgestöbert! Bitte, bitte helft mir!

Vielen Dank für euere Bemühungen!

MfG
TheBadDwarf
 

Kyrius

Erfahrenes Mitglied
als erstes musst du darauf achten, keine urheberrechte zu verletzen.
verkaufe kein "Super Tetris Clon by Hugo sonst wie" als deine Erfindung.

dann kommt es drauf an, wie du das aufziehen willst? schöm im saturn(rofl, trash) im regal oder über egay oder sonst wie?

Saturn: vergiss es. ;) seeeeehr undwahrscheinlich, außer du schläfst dich hoch.

Egay und andere kleine Wege deine Ware an den "Mann" zu bringen: Achte darauf nicht beschissen zu werden und niemanden zu been.


Aber gaaanz wichtig: VERLETZE KEINE URHEBERRECHTE. Das wird teuer ;)
 

theSmurf

Grünschnabel
Du solltest dir als erstes mal die Lizenzen von Drittanbieterbibliotheken anschauen falls du welche in deinen Programmen benutzt, wie z.B. eine API für Postgre um mit der DB zu arbeiten... Diese Lizenzen dürfen nicht verletzt werden dann wird es teuer. Sobald du dein Program nämlich unter deinem Namen verkaufen willst, benutzt du diese Bibliotheken zu Gewerblichen bzw. Kommerziellen zwecken. Dann würde ich mich zusätzlich mal schlau machen wie das mit der Steuer ist. Soweit ich weiß ist ein bistimmter Betrag frei den du damit "verdienst". Allerdings musst du um Rechnungen schreiben zu können ein Gewerbe anmelden und ein Steuernachweiss bringen. Wenn du kein Gewerbe angemeldet hast können z.B. die Firmen denen du Beispielsweise ein Verwaltungstools für irgendeinen Schnickschnack geschrieben hast dieses Tool nicht von der Steuer absetzten. Das Gewerbe anmelden kostet nicht viel...das sind diese sogenannten Ich-AG's. Kostet soweit ich informiert bin 10-20€/Jahr. Das lässtige ist halt der Steuernachweis. Und du brauchst eine Wasserdichte AGB. Damit du im nachinein nicht für Schäden die evtl. durch deine Software aufgetreten sind Haftbar gemacht werden kannst. Sonst kann es auch teuer werden, auch wenn die Ursache auf unsachgemässen Gebrauch deiner Software zurückzuführen ist. Dann kommt es auch auf die Lizenz von Borland an. Die Schülerlizenz von Borland untersagt den Kommerziellen bzw. Gewerblichen gebrauch der mit BorlandBuilder geschriebenen Software. Dafür musst du bei Borland eine extra Lizenz erwerben soweit ich dieses in Erinnerung habe.

Also das Wichtigste worauf du achten solltest sind die Lizenzen. Das kann richtig in die Hose gehen wenn du die verletzt! Dazu gehören auch Lizenzen der Programme mit denen du diese Software herstellst. Unter Anderem auch die Lizenz von Photoshop, falls du damit Bilder bearbeitet hast die du in der Software verwendest, z.B. um dir ein Logo zu entwerfen oder so.

Und auf jeden Fall eine gute Absicherung durch AGB's.

Wie gesagt Steuertechnisch solltest du dich lieber selbst nochmal Informieren. Aber wenn die Leute eine Rechnung dafür haben wollen wirst du um ein Gewerbe wohl nicht drumherumkommen. Wenn doch lass es mich bitte wissen ;-)

Die kosten für Lizenzen oder ähnliches kannst du dann aber wieder elegant als Teilbetrag über die verkaufte Software reinholen bzw. zum Teil auch Steuerlich absetzten wenn du Gewerbe angemeldet hast.

mfg

Smurfy
 

TheBadDwarf

Mitglied
Hi,

kommt zwar fast 1 Jahr später als meine Frage, aber trotzdem vielen Dank für die Infos. Das mit den Steuern ist ja soweit klar. Das mit den Lizenzen wird natürlich irgendwann mal kompliziert, wenn man viele Komponenten verwendet und diese dann nach Hersteller / Lizenzgeber aufschlüsseln muss, aber logisch. Ja, das mit den AGB's ist natürlich auch nicht so einfach. Ich kenne da einige, die sich die AGB's von irgendeiner Website kopieren und für sich selbst benutzen, ohne dabei darauf zu achten, ob tatsächlich deren eigenen Aktivitäten damit "abgesichert" sind. AGB's vom Anwalt zu machen ist allerdings doch ganz schön teuer.

Insgesamt hatte ich das ganze erstmal auf Eis gelegt. Hab da nicht soviel Zeit um mich mit der rechtlichen Materie da so genau auseinander zu setzen.

Nochmals vielen Dank.

TheBadDwarf