suche digicam für sport

Martin Schaefer

Administrator
Hi,

bei Basketball brauchst du weder ein Teleobjektiv, noch einen Bildstabilisator.
Der beste Punkt zum fotografieren ist hinter dem Korb ganz tief unten am Boden.
Von dort aus mit schönem Weitwinkel nach vorne oben Richtung Korb fotografieren.

Je nach Halle und erlaubter Entfernung von der Grundlinie brauchst du eine
reichlich kleine Brennweite. 20mm (in KB-Zahlen) wäre schön, 24 sollten es
Minimum sein. Damit machst du herrlich effektvolle Bilder.
Das Weitwinkelobjektiv MUSS lichtstark ( 2.8 ) sein, weil du garantiert in der
Position NICHT blitzen darfst. Also Empfindlichkeit hoch, lichtstarke Linse
und Spaß haben.

Fotos: http://ca.sports.yahoo.com/photos/nba/
Schau dir die Bilder mal an, fast alle von unter dem Korb gemacht.
Da ist die Action :)

Was auch sehr sehr gut aussieht ist, wenn ihr eine Korbscheibe aus Plexi habt
und du deine Kamera vor dem Spiel mit Schraubklemmen hinter dem Plexi
einrichten kannst. Naja, ne Leiter wirst du ja auftreiben können.
Problem dabei: Du brauchst natürlich einen Funk-/Infrarot-Auslöser UND musst
auf die Akkulaufzeit achten. Viele Kameras schalten nach einer gewissen Zeit
selbsttätig ab.

Also, ich empfehle dir für Actionfotos ein wirklich gutes Weitwinkel und höchstens
für Portraitshots in Spielpausen oder während Auszeiten maximal ein 200mm/2.8
in KB-Maßen.

Gruß
Martin
 

Vitalis

Erfahrenes Mitglied
mh Martin,
die meisten Fotos hinter Deinem Link sind aber mit Tele geschossen, wenn nicht sogar alle. Selbst das Foto hier. Und wenn Du ein Weitwinkel benutzt, mußt Du verdammt nah dran sein um einen Spieler formatfüllend aufs Bild zu bekommen. Ich würde fast sagen, das geht gar nicht während eines Basketballspiels.
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin Schaefer

Administrator
Vita,

es ging mir um die Position "unter dem Korb". Wenn er z.B. so eine Perspektive
haben will, dann müsste er bei seinem (Zitat) "Dorfverein" mit einem Tele auf den
Parkplatz dritte Reihe rechts. :)
Das kannst du nicht mit Hallen in der NBA vergleichen. Da ist viel mehr Platz.
Und .. es geht doch, während eines Basketballspiels. ;)

Wenn er sich etwa 3 Meter seitlich hinter dem Korb hinsetzen kann, dann
braucht er etwa 26mm Brennweite, um einen Basketballspieler vom Boden bis
hoch zum Korb fotografieren zu können. Wenn er sich nur 2 Meter hinter der
Grundlinie auf den Boden setzt, dann schafft er mit etwa 22-24mm das Bild, wobei
auch 26mm noch ok sind.
Sollte er z.B. ein Weitwinkel-Zoom bis 55mm haben, dann kann er auch noch die
näheren Bodyshots (wie in deinem Beispiel) machen.

Von der Tribüne jedenfalls kann man keine guten Bilder machen.
 

Vitalis

Erfahrenes Mitglied
Na gut :)
Wenn er das darf, so nah am Spielfeld stehen oder sitzen, dann okay. Ich hatte es halt so verstanden, daß diese NBA-Fotos auch mit Weitwinkel geschossen wurden, was definitiv nicht der Fall ist.

Wenn er Spieler mitten im Spielfeld einfangen will, dann braucht er evtl. doch noch ein leichtes Tele.
 

Martin Schaefer

Administrator
Original geschrieben von Vitalis
Ich hatte es halt so verstanden, ...

Ich hatte es aber nicht so geschrieben ;)

Klar schadet ein leichtes Tele nicht.
Aber ich bezweifel stark, dass er es schafft, im Mittelfeld gute Fotos zu machen,
da beim Basketball anders als bei Fussball meist das Fastbreak-Spiel gepflegt
wird. Zumindest, wenn die Jungs oder Mädels ausreichend trainiert sind.

Die eigentliche Aktion, der eigentliche Fight, die Emotionen, die Fouls finden im
Wesentlichen unter dem Korb bzw. in der Zone statt.

Selbst bei Handball schaut es schon wieder ganz anders aus. Da ist die auch bei
Basketball sicher nicht schlechte Eckposition für den Fotografen besser.

Naja, ich denk ich hab eigentlich alles nötige geschrieben, was mir so einfällt.

Gruß
Martin
 

Vitalis

Erfahrenes Mitglied
Original geschrieben von Martin Schaefer
Die eigentliche Aktion, der eigentliche Fight, die Emotionen, die Fouls finden im Wesentlichen unter dem Korb bzw. in der Zone statt.
Okay okay :p Ich schau nie Basketball und habe mir keine großen Gedanken gemacht, wo und wann man denn am besten gute Fotos schießen könnte. :)
 

cantafunk

Mitglied
@Martin Schaefer: danke für die infos, und mal für ein paar fotos an der grundlinie, da sagt keiner was. jetzt hab ich wenigstens was zu tun und mal ein bisschen was zum ausprobieren. :)

@vitalis: schaus dir mal im tv an. wenn es ein gutes spiel ist und beide mannschaften gut drauf sind, ists echt ein absolut interessanter sport...

danke an alle
:)

@@Martin Schaefer: was für ein objektiv würdest du empfehlen. ist das herstellertechnisch egal solange sie eben jene eigenschaften erfüllen. ich könnte von einem kollegen ein Nikon AF Nikkor objektiv ausleihen mit 20mm brennweite und 2.8 lichtstärke. wäre das was in verbindung mit oben genannten kameras? (dimage7/a1;eos300d)
 
Zuletzt bearbeitet: