Sketchup 8 und SketchyPhysiks

tombe

Erfahrenes Mitglied
Hallo,

ich verzweifel seit ein paar Stunden an der Erweiterung SketchyPhysiks in Verbindung mit Sketchup 8.

Es wird in der Zeichnung immer angezeigt das SketchyPhysiks Version 3.2 benötigt wird, doch diese ist (eigentlich) installiert. Eigentlich deshalb weil es bem Download so angegeben ist aber bei der Installation selber wird es als Version 3.1 angezeigt.

Hatte jemand von euch das selbe Problem und auch eine Lösung dafür?

Ich bin gerade dabei das ich eine relativ einfache mechanische Vorrichtung entwerfen möchte und dies im Vorfeld am Computer simulieren will. Habe jetzt im Netz Yenka gefunden. Ist zwar recht einfach zu bedienen aber es können nur die vorhandenen Bauteile verwendet werden.

Jetzt habe ich für Sketchup die genannte Erweiterung entdeckt doch die läuft nicht!?

Falls jemand von euch eine Lösung hat oder aber ein Simulationprogramm für Mechanik kennt wäre ich für Tipps mehr als dankbar. Wenn jemand ein solches Programm kennt, es sollte nach Möglichkeit Freeware o.ä. sein da ich das nur für ein einziges privates Projekt benötigen würde.

Danke Thomas
 

Frezl

Erfahrenes Mitglied
Ich verwende Sketchup 8 mit SketchyPhysics 3.2 und kann sagen, dass es funktioniert. Allerdings ist die Bedienung von SP etwas gewöhnungsbedürftig für den Anfang. Folgende Tipps hab ich für dich:

  1. Der Hinweistext in der Ecke oben links wird erstellt, sobald du eine Funktion von SP in deinem Modell verwendet hast. Der liegt auf nem eigenen Layer, den man auch ausbelden kann. Der einzige Zweck ist wohl, dich (oder jemand anderen) dran zu erinnern, dass das Modell Funktionen von SP verwendet.
  2. Joints kannst du nur auf Gruppen bzw. Komponenteninstanzen anwenden*. Ungruppierte Geometrien werden nicht berücksichtigt.
  3. Zwei Gruppen über einen Joint zu verbinden ist etwas hakelig, wenn man das Prinzip verstanden hat, geht es aber doch ganz einfach. So gehst du vor:
    1. Erstelle den gewünschten Joint an der gewünschten Stelle
    2. Gruppiere ihn mit einer der beiden Gruppen
    3. Aktiviere den "Joint connector"
    4. Markiere nur den Joint
    5. Klicke dann mit [Strg] + [Linksklick] auf die andere Gruppe
* Ich beziehe mich im folgenden nur auf Gruppen, das Prinzip ist aber bei Komponenteninstanzen das gleiche.

Jetzt sollten die beiden Gruppen ordnungsgemäß über den Joint miteinander verbunden sein.

Wenn du die Simulation jetzt startest, wird das ganze wahrscheinlich erst mal ins Bodenlose stürzen. Damit das nicht passiert, kannst du automatisch nen festen Boden einfügen, oder du definierst eine der Gruppen als "staticmesh".

Falls du noch Fragen hast, kann ich dir gerne weiterhelfen.

Viele Grüße
Frezl
 

tombe

Erfahrenes Mitglied
Hi Frezl,

danke für die Infos. Hoffe das ich am Wochenende mal wieder Zeit habe um mich wieder damit zu beschäfftigen.

Je nachdem wie weit ich komme, kann es sein das ich mich nochmal bei dir melde.

Danke und Gruß Thomas
 

Neue Beiträge