Sender-Micro


Zvoni

Erfahrenes Mitglied
Hi Leute,

ich spiele schon seit geraumer Zeit mit dem Gedanken, mir ein Sender-Micro zu holen, nur muss ich zugeben, dass ich mich auf dem Markt mal gar nicht auskenne.

Hintergrund: ich bin Sänger in einer Rock/Metal-Band, und wollte mir jetzt endlich mal was anständiges zulegen.

Zur Zeit (Proberaum/Live) singe ich über ein Shure SM58 per Kabel, aber wie das nunmal so ist: Im Proberaum macht es nix aus, aber Live nervt so ein Kabel schon tierisch, zumal ich eben nicht den Bewegungsradius eines Briefkastens habe.

Da ich mit dem SM58 eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht habe, wollte ich auch dabei bleiben, da es die Dynamik und meine Stimmfarbe bisher am Besten herüberbringt.

Ich habe schon mal probeweise ein Sennheiser angetestet, aber das klingt meinem Geschmack nach zu "dünn" für meine Stimme, da ich eher im tiefen Tenor/Bariton angesiedelt bin.

Desweiteren hatte dieses Sennheiser Probleme mit meiner Gesangstechnik: Die "sauberen" Passagen singe ich voll aus dem Bauch heraus, wenn ich aber mal ab und zu die "Kreissäge" rausholen muss, klang das mal nach nichts.

So, Frage: Wie drehen sich die Preise für einen Sender Shure SM58 (neu oder gebraucht), und was muss ich beim Sende/Empfänger-Teil beachten? Es bringt nix, wenn ich den besten Mikro-Kopf habe, aber dann taugt der Rest nichts.

Budget sei mal bis 350 €

Thanks

Zvoni
 

bokay

Erfahrenes Mitglied
Hallo,

das shure SM58 gibt es auch in diversen Ausführungen als Funkmikrofon. Einfach bei deinem Händler des Vertrauens nach den verschiedenen Bundles fragen (gibts schätz ich mal so ab 300€ Aufwärts) Die Funkmikros tragen immer SM58 im Namen und dann je nach "Rest" (SM58 sagt quasi nur dass es diese Kapsel mit entsprechendem Schutzkorb für Vocals ist) z.B. "R1" "R5" "T1" "S3" etc.
Zum einen ist es die Funktechnologie die anders sein kann aber auch das Gehäuse (Plastik vs. Metall) Hier findest du eine Übersicht...
 

Neue Beiträge