SDHC Speicherkarten?


shenmuefreak

Mitglied
Hallo,

Ich möchte mir jetzt für meine Canon 500D eine SDHC speicherkarte kaufen, auf was sollte man da achten? gibt ja verschiedene (ultra/extreme usw.) also ne 16GB wollte ich mind. haben weil ich auch abundan mal filmen möchte... aber hauptsächlich Fotos.

Danke
 

akrite

Erfahrenes Mitglied
über den Sinn oder Unsinn mit einer DSLR Filme zu machen, brauchen wir hier glaube ich nicht zu diskutieren. Die SDHC-Karten gibt es in unterschiedlichen Klassen/Kapazitäten :
  • Class 2 ca. 2MB/s
  • Class 4 ca. 4MB/s
  • Class 6 ca. 6MB/s
für Filme und Serienbilder reicht 2-4MB/2 völlig aus, meist kommen die Kameras garnicht an die Geschwindigkeiten ran. Meine Canon FS100 hat eine 16GB Class 4 Karte und die ist völlig OK, während meine Panasonic TZ5 "nur" 8GB Class 4 hat und auch völlig unterfordert ist.
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Hallo!

für Filme und Serienbilder reicht 2-4MB/2 völlig aus
Für Deine Kamera mag es evtl. ja zutreffen, aber die 500D hat bei Filmaufnahmen eine Dateigrösse von bis zu 330 MB/Min. (macht also 5,5 MB/Sek.).
Nicht grundlos gibt Canon im Handbuch auf Seite 121 Class 6 als Mindestvoraussetzung an.

Zu den Klassen sei noch gesagt dass sie nicht viel über die Geschwindigkeit aussagen, sie geben lediglich die Mindestgeschwindigkeit vor.
Im Klartext: eine Class 2 Karte kann also (zumindest theoretisch) schneller sein als eine Class 6 Karte.

gibt ja verschiedene (ultra/extreme usw.)
Da kommt die Vermutung auf dass Du Dich bei den Karten von SanDisk umgesehen hast.
Meiner Meinung nach ist es rausgeschmissenes Geld (zumindest unter "normalen" Bedingungen).

Bei der Wahl der Karte musst Du aber aufpassen:
die Hersteller/Verkäufer/Werbung versprechen viel wenn der Tag lang ist. ;)
Z.B. wurde mir die 4GB SDHC Class 4 von Panasonic (Silver-Edition) als besonders schnell angepriesen..... kein Wunder, steht auf der Verpackung doch 20 MB/Sek.
Was auf der Verpackung allerdings nicht steht, ist die Tatsache dass es sich bei der angegebenen Geschwindigkeit lediglich um die Lesegeschwindigkeit handelt..... und die spielt nur eine untergeordnete Rolle (schreibend macht sie nur 4MB/Sek.).
Meine 450D (die nur unwesentlich schneller (3,5 Aufnahmen/Sek.) ist wie die 500D (3,4 Aufnahmen/Sek.)) hat sich bei "Dauerfeuer" mit der Karte ganz schnell verschluck, weil sie nicht schnell genug auf die Karte schreiben konnte.

Meine Empfehlung:
Transcend 8GB SDHC Class 6 (Herstellerbezeichnung: TS8GSDHC6).
lesen: 20MB/Sek.
schreiben: 14MB/Sek.
Preis: 17,95 EUR bei Conrad (Artikel: 411254)
Mit 16GB oder 32GB gibt es die Karte bei Conrad nur mit Cardreader.

Zum Vergleich:
Die SanDisk Ultra II 8GB SDHC Class 4 macht lesend und schreibend nur 15MB/Sek., kostet dafür aber ganze 27,95 EUR.
Die SanDisk Extreme III 8GB SDHC Class 6 macht lesend und schreiben zwar ganze 30MB/Sek., aber da kommt die Kamera nie ran..... und kostet gleich stolze 64,95 EUR.

Mehr als 10MB/Sek lesend ist eigentlich nicht notwendig (und da hast Du schon Reserve).
Allerdings ist es von Vorteil wenn die Karte in der Lesegeschwindigkeit möglichst hoch ist, damit Du bei der Datenübertragung auf den Computer nicht ewig warten musst.
Und genau hier sehe ich den Preis/Leistungsvorteil der Transcend gegenüber der Ultra II.
Die Extreme III bringt Dir also lediglich einen Vorteil bei der Übertragung auf den Computer..... ob dieses Dir den wesentlich höheren Preis wert ist, musst Du selbst entscheiden.

Zur Speichergrösse:
Für Fotos sind 8GB weit mehr als genug.
Ausserdem haben mehrere Karten einer Einzelnen gegenüber den Vorteil, dass wenn mal eine Karte kaputt geht nicht gleich alle Bilder verloren sind. ;)
Filmaufnahmen.....
Ich weiss ja nicht ob Du nur "kurze Clips" aufnehmen willst oder gleich einen ganzen Film in "Spielfilmlänge". ;)
Aber es passen auf eine 8GB Karte ca. 24 Min. Film in FullHD.
Zu vergessen ist auch nicht dass der (voll aufgeladene) Akku laut Handbuch bei 23 °C ca. 1h und 10Min. bei Filmaufnahmen hält (eventuelles "rumgespiele" etc. an der Kamera wirkt sich negativ auf die Haltbarkeit des Akkus aus).
Und wenn der Akku leer ist, darfst Du erstmal ca. 2h "Drehpause" einlegen, weil es so lange dauert bis der Akku wieder geladen ist. :p
Ein Ersatzakku ist also sinvoller als irgendwelche "Speicherriesen" oder "ultraschnellen" Karten.
Einen passenden Akku (LP-E5) bekommst Du von Energizer für schlappe 20 EUR bei MediaMarkt. ;)

Ich weiss zwar nicht welches Objektiv Du hast, aber mit dem EF-S 18-55mm kann man auch Innenaufnahmen ohne Blitz machen..... so lange das zu fotografierende Objekt absolut still ist.
Den spontanen Schnappschuss von z.B. Deinen Partygästen die auf dem Sofa rumhüpfen, kannst Du also vergessen. :D
Und der interne Blitz wirft harte Schatten..... also brauchst Du einen externen Blitz den Du gegen die Decken richten kannst (indirektes blitzen) und/oder ein lichtstarkes Objektiv.
Nur so kannst Du (ungewollte) Bewegungsunschärfe durch kurze Verschlusszeiten verhindern und so auch sich bewegende Objekte fotografieren.

Wie Du siehst können andere Anschaffungen als wie grössere und/oder mehrere Speicherkarten sinnvoller oder gar notwendig sein.

Gruss Dr Dau
 

Chuchie

son mitleser..
ich bin auch der meinung, lieber mehrere kleine zu kaufen. ich hatte nämlich auch schon das glück, dass die karte "abgeschmiert" ist..alles weg!
nun bin ich einzig mit 2-3 4GB unterwegs..
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
.....ich hatte nämlich auch schon das glück, dass die karte "abgeschmiert" ist..alles weg!
Bis jetzt hatte ich das Glück dass nur das zuletzt geschossene Bild futsch war --> Akku leer. ;)
nun bin ich einzig mit 2-3 4GB unterwegs..
Wobei man aber nicht vergessen darf dass er auch mal Filmaufnahmen machen will.
Und da sind 4GB dann doch ein bischen wenig --> ca. 12Min. Aufnahmedauer.

Bei voller Auflösung im RAW+JPEG Modus passen bei seiner Kamera ca. 144 Bilder auf eine 4GB Karte.
Bei einer ganz spontanen Fotosession könnte es knapp werden.

Darum halte ich 2x 4GB (zum fotografieren) und 1x 8GB (zum filmen) für das absolute Minimum.
 

shenmuefreak

Mitglied
Bis jetzt hatte ich das Glück dass nur das zuletzt geschossene Bild futsch war --> Akku leer. ;)
Wobei man aber nicht vergessen darf dass er auch mal Filmaufnahmen machen will.
Und da sind 4GB dann doch ein bischen wenig --> ca. 12Min. Aufnahmedauer.

Bei voller Auflösung im RAW+JPEG Modus passen bei seiner Kamera ca. 144 Bilder auf eine 4GB Karte.
Bei einer ganz spontanen Fotosession könnte es knapp werden.

Darum halte ich 2x 4GB (zum fotografieren) und 1x 8GB (zum filmen) für das absolute Minimum.
Ich habe mich jetzt für die "Transcend 16GB SDHC Class 6" entschieden. danke für die Hilfe!
 

Chuchie

son mitleser..
@ Dr Dau..war ja auch nur an meinem bespiel und sollte eher den rat unterstreichen, lieber "kleinere" statt einer ganz großen zu nehmen :)
 

Neue Beiträge