SciFi-Babe "Elisha"

TOMahawk85

Erfahrenes Mitglied
Die und die kleinen Waffen sind auch noch nicht fertig, Habe ich aber weiter oben schon geschrieben. Die Waffen entgültig fertigzustellen (auch vernünftige Texturen) hat jetzt erstmal Vorrang.
 

TOMahawk85

Erfahrenes Mitglied
Auch wenn ich Sacred 2 momentan mehr als zum Release spiele, habe ich mir den Schild nicht (bewusst) abgeguckt. Ich spiele bisher IMMER mit 2 Waffen (außer Tempelwächter) und ohne Schild^^

Aber ganz unrecht hast du sicherlich nicht.


Edit: So, die Waffen sind fertig.
Jetzt kann ich mich um die Halfter für die Waffen kümmern und auch überlegen, wo das/die Messer hinkommt/hinkommen. Und ich kann mich auch an den schwierigsten Teil wagen - und zwar ein ansehnliches Gesicht zu machen. Im Moment schaut das Mädel ja noch nicht sonderlich hübsch aus.
 

Anhänge

  • Vektor CP1 2.jpg
    Vektor CP1 2.jpg
    110,5 KB · Aufrufe: 32
  • Kriss Super V 1.jpg
    Kriss Super V 1.jpg
    123,7 KB · Aufrufe: 41

TOMahawk85

Erfahrenes Mitglied
Heute gibts mal wieder ein wenig neues von mir.
Wie gesagt bin ich gerade beim Gesicht und den Haaren und experimentiere noch mit den Frisuren rum. Die Jetzige ist also nicht unbedingt die Finale. Die Wimpern muss ich auch noch ein wenig ausrichten. Dieser Post soll eigentlich auch nur einen ersten Eindruck vermitteln.

Die Haut habe ich jetzt einigermaßen zufriedenstellend hinbekommen (nach locker einem Dutzend unterschiedlicher Herangehensweisen).
Die Kleidung ist jetzt auch ein Tick heller ;).

Die Renderzeit (bei dem 2. Bild) mit 140.000 Haaren, GI und AO liegt bei gemütlichen 105 Minuten (bei 2048x1536).

Hier ist das 2. Bild mal in Groß, um ein paar mehr Dtails zu erkennen.
 

Anhänge

  • Kopf.jpg
    Kopf.jpg
    224,4 KB · Aufrufe: 43
  • Render vorn 03_0009.jpg
    Render vorn 03_0009.jpg
    38,8 KB · Aufrufe: 50

Nanaki

Erfahrenes Mitglied
Die Kleine sieht schonmal ganz nett aus.

Nachdem du gerade an ihrem Kopf werkelst, schreib ich mal nur dazu ein paar Kritikpunkte, die mir auffallen ;)

Haare:
Ich kenne mich zwar in C4D nicht aus, aber sofern es eine Möglichkeit gibt, versuch die einzelnen Haare etwas zu "verklumpen" um kleine Strähnchen zu bilden.
Ansonsten würde ich den Glanzeffekt etwas verringern. Im 2ten Bild wirken diese etwas grau und lässt die Gute auf den ersten Blick recht schnell altern.
Zudem sieht man zwischen den von dir verwendeten Hair-Ansätzen die Kopfhaut leicht hervorscheinen. Mappe dafür am besten auf deiner Kopf-Textur zusätzlich noch die Haarfarbe mit einem leichten Übergang von der Stirn zu den Haaren.

Augenbrauen:
Farblich würde ich die Augenbrauen etwas dunkler machen. Verwende zudem am besten eine Alpha-Map für die Augenbrauen. Meiner Erfahrung nach lassen sich die Augenbrauen so um einiges leichter einigermaßen realistisch darstellen.

Augenlieder:
Die Augenlieder sind meiner Meinung nach viel zu kurz. Lass die am besten um einiges weiter hervorstehen.
Das obere Augenlied sollte zur Nase hin kürzer werden und von der Haardichte etwas geringer werden.
Das untere Augenlied am besten nur ganz leicht andeuten.

Augen:
Generell sieht man die Adern von der Aderhaut zu deutlich. Zudem wirkt die Iris sehr abgeflacht und ist etwas zu groß. Die Pupille ist dafür recht klein.
Gute Ansätze dafür bietet meiner Meinung nach das Project Overview von Andrius Bal?i?nas.

Textur:
Gib ihr doch ein bisschen mehr Farbe ;)
Ein paar rote Bäckchen und ein bisschen abgedunkelte Augen machen das Gesicht gleich schon interessanter. Den Übergang an den Lippen würde ich jedoch nicht ganz so scharf machen. Eine zusätzliche Bump-Map würden dem Gesicht und vor allem den Lippen etwas mehr Struktur geben. Mit Hilfe von einer Specular-Map würde ich die Lippen im Vergleich zum restlichen Kopf etwas stärker glänzen lassen.


Ich hoffe ich hab dich mit der etwas größeren Kritikliste nicht demotiviert. Deshalb, nimm nicht alles zu sehr zu Herzen.

Ich bin schon auf weiter Updates gespannt *thumbs up*
 

TOMahawk85

Erfahrenes Mitglied
Von demotiviert kann keine Rede sein. Schließlich erwarte ich ja, wenn ich ein Projekt in die Werkstatt stelle, dass man Tipps bekommt, wie man es besser machen kann. Dass es so lange gedauert hat, bis mal wieder einer was dazu zu sagen hat, finde ich sehr schade.

Ich habe mir mal die letzten 10 Seiten in der Werkstatt angeschaut. Und extrem auffällig war, dass man entweder ein Transportmittel (in erster Linie Autos), ein Innenraum oder ein Haus posten muss, um Tipps/Kritik/Kommentare zu erhalten. Denn kaum ein davon abweichendes Projekt kommt mit den Comments überhaupt zur 2. Seite. Und jetzt schaut spaßeshalber mal nach, auf wie viele Projekte genau das auf der ersten Werkstatt-Seite zutrifft.
Das soll jetzt mal ein Aufruf sein, auch mal vermehrt Projekte zu kommentieren, die nichts mit den oben erwähnten Dingen zu tun haben, damit man mal etwas hat, womit man arbeiten kann. Und damit meine ich weis Gott nicht nur meine Projekte.
Vielleicht sollte ich in Zukunft noch 2 Wände, eine Tür, einen Tisch und ein (Holz-)Auto mit ins Bild sezten.


Jetzt aber mal zum eigentlichen Comment:
Haare:
Wie gesagt bin ich noch fröhlich am rumprobieren - sowohl was die Haarfarbe betrifft als auch was die Frisur angeht (vielleicht ja so eine, wie die Aida in Unreal 2 ^^). Das die (helle) Kopfhaut zu sehen ist ist so gewollt, schließlich ist die Kopfhaut nicht dunkler als der Rest deines Kopfes. Strähnen (in C4D sind es Büschel) sind kaum mehr als ein Haken zu setzen - ist also kein Thema.

Augenbrauen:
Alphamap wollte ich ja gerade vermeiden. Da ich das Plug-In "Hair" neu habe, wollte ich auch alles, was aus Haaren zu sein hat, auch aus Haaren machen, auch wenn es die Renderzeit hochsetzt.

Augenlieder:
Sind inzwischen schon verbessert worden.

Augen:
Danke für den Link. Den werde ich mir gleich mal genauer anschauen.
Hast aber recht. Die Augen sind simple Kugeln. Ich habe nicht daran gedacht, dass das nicht ganz der Realität entspricht.

Textur:
Das mit der Textur ist noch so eine Sache. Ich kenne mich mir BodyPaint 3D noch gar nicht aus. Da ich mich bisher aber hauptsächlich mit dem Modelling beschäftigt habe, war das bisher auch nicht nötig. Jetzt komme ich aber so langsam an den Punkt, wo ich das doch mal machen sollte.
An abgedunkelte Augen hatte ich auch schon gedacht, auf der anderen Seite ist sie ja Soldatin/Kriegerin/Söldnerin oder was auch immer, und in der Regel geht man nicht geschminkt an die Front.^^
Aber mal sehen, was sich da noch ergibt.
Was die Lippen angeht stimme ich dir völlig zu.

Ich bin dir sehr dankbar für die vielen Hinweise. Sind eine prima Orientierung für mich.

MfG, TOMahawk
 

Nanaki

Erfahrenes Mitglied
Ich finde es zwar auch äußerst schade, das viele Kommentare an und für sich nichts zur Verbesserung des Projekts beitragen, aber dafür hat sich die Anzahl der Kommentare im Vergleich zu früher schon erheblich erhöht ;)
Das die wenigsten Threads auf die 2te Seite kommen, liegt aber meiner Meinung nach an dem Projektleiter. Viele Projekte zeigen gerade mal ein Bild, zu welchem man schlecht irgendwelche Tipps geben kann. Mit ein bisschen mehr Eigeninitiative und Durchhaltevermögen kommen die Komments eigentlich automatisch.


Mit der sichtbaren Kopfhaut meinte ich die im Anhang markierten Stellen A und B. Die Markierung A kommt wohl durch die Verwendung verschiedener Hair-Layer, die nicht perfekt ausgerichtet sind.
Die Markierung B zeigt den Übergang von der Stirn zu den Haaren, welcher zu deutlich sichtbar ist. Es kann sein, das die Haare zuviel Licht durch lassen, der Schatten durch GI usw. nicht richtig berechnet wird, die Haardichte zu gering ist oder die Haare allgemein zu dünn sind. Der menschliche Kopf hat ca. 100.000 - 150.000 Haare, wobei du selbst mit solch einer Einstellung nicht keinen guten Übergang bekommen wirst. Dafür sind viele verschiedene Hair-Layer notwendig, was sehr aufwändig ist.
Die Haare auf der Kopftextur zu mappen hat den Vorteil, das du Probleme mit Schatten leicht ausgleichen kannst. Zudem hast du durch die Auswahl der Polygone für die Haare einen ziemlich scharfen, regelmäßgen Haaransatz, was die Textur leicht verdeckt. Sofern du kein closeup machen willst, find ich die Technik ganz gut.
 

Anhänge

  • hair.jpg
    hair.jpg
    40,8 KB · Aufrufe: 36

TOMahawk85

Erfahrenes Mitglied
Mein Problem ist, dass ich zu wenig Polygone oben am Kopf habe, wodurch die Haare schlechter von den Haar-Guides interpoliert werden. Da muss ich erst mal noch ein paar dazu machen.

Die Stelle A habe ich noch wärend des Renderns ausgebessert, allerdings nicht die Ursache des Problems gelöst. Der Grund für die Lücke ist der oben erwähnte Mangel an Polygonen. Weil aber das Bild schon ca. 45 min gedauert hat, habe ich nicht nochmal von vorne angefangen.

Am Haaransatz habe ich noch zu knabbern. Dort habe ich ja alleine schon 40000 Haare gesetzt, damit ich ohne den Trick mit dunklerer Kopfhaut auskomme. So ganz hat es offensichtlich noch nicht geklappt. Dass es im Moment nocht eine grade Linie ist, die aber nicht so sein sollte ist mir auch erst im Nachhinein aufgefallen (ist wirklich Käse) - muss ich auch noch nachbessern, was mit ein paar zusätzlichen Polygonen eigentlich gut zu lösen sein sollte.

Inzwischen weis ich aber, warum die Wimpern sehr künstlich aussehen - ich habe mal wieder in den Spiegel geschaut. ^^
Alle Haare/Wimper habe ich auf einem Spline, sind also alle auf einer Linie. Mein Spiegelbild sagt mir aber, das ich wohl 3-4 Splines machen sollte, mit je einem Drittel/Viertel der bisherigen Haare. Oder ich nehme gleich eine Fläche.

Wirklich unglaublich, was man alles für einen lumpigen Kopf eines Menschen beachten muss. Das nächste mal mach ich nen nackigen, haarlosen, hässlich grauen, glattpolierten Alien. ^^