Schulkrankheit "Mobbing"


GodWar

Erfahrenes Mitglied
Guten Tag!

Ich möchte mal eine allgemeine Diskussion anfangen bezüglich dieses Themas. Möchte aber nicht nur hier, sondern unabhängig von vielen Seiten. Ich bitte Euch mal Eure Meinung dazu HIER und wenn Zeit da ist auch in Kommentare meines Blogs zu posten. Bitte gebt die Homepage an von der Ihr kommt. HIER: giga.de für eine Zusammenfassung.

LINK: http://blog.marius-stiller.de/

Ich möchte danach mal zusammenfassenden Beitrag schreib was wir denken!

DANKE SEHR
 
Zuletzt bearbeitet:

GodWar

Erfahrenes Mitglied
Das Thema scheint viele nicht zu interressieren wie ich sehe! HIER zumindest. In mehreren anderen Forum wird ausgibig diskutiert darüber. Seit Ihr keine Opfer oder auch Täter?

Ich kann geren für die, die zu Faul sind meine Meinung mal hier presigeben:

----------------------------------------------------------
Ich selber kann das leider nur bestätigen. Sobald man nicht einen gewissen Status hat. Das Problem ist, das der Status, das Aussehen oder die Kleidung eine zu wichtige Rolle auf den heutigen Schulen spielt. Leider sind es vor allem die Lehrer die machtlos sind. Wobei ich sagen muss, das die Lehrer teilweise auch selber Schuld sind. Die Autorität die sie praktisch haben zeigen sie den Schülern nicht. Selbst die Lehrer haben Angst vor den Schülern und schauen so nur zu. Wichtig ist hier wohl der Gruppenzwang, der die missten der Jugendlichen manipuliert. Ein gutes Beispiel habe ich dafür: Ein Junge auf meiner damaligen Schule mobbte ununterbrochen jeden der ihm nicht passte. Eines Tages hatte ich mal nachsitzen mit ihm zusammen. Er war freundlich und erzählte mir auch vom Gruppenzwang. Leider änderte sich danach nichts. Ich persönlich finde auch dass die sogenannten Streitschlichtungskurse garnichts bringen, da die missten Jugendlichen darüber lachen und es sinnlos finden.

Meine Lösungen:

* Angepasste Schulkleidung für Jungen und Mädchen
* Kurse für Lehrer (Um konsequenter zu werden)
* Kameras an den Schulen
* Sobald ein Schüler/in Gewalt anwendet oder ähnliches nicht all zu lange fackeln und rauswerfen
* Geregelteren Schulablauf
----------------------------------------------------------
 

Mark

Cinema4D
Hi!

Okay, ich fange mal an :)
Angepasste Schulkleidung für Jungen und Mädchen
...am besten einfach alle nackt und rasiert?!
Es muß sich wirklich einiges geändert haben, seit dem ich in der Schule war: da hat man noch einen in die Fresse bekommen, weil einem die Nase nicht gefiel und nicht, weil man keine Markenklamotten hatte... :)
Kurse für Lehrer (Um konsequenter zu werden)
Wie wehre ich mich gegen ein Messer und was tue ich bei einer Uzi?!
"Pierre-Justin, leg bitte sofort die Kalaschnikow zurück in den Ranzen, oder ich gebe Dir eine vier! Gut so. Und nun tanzen wir alle friedlich unseren Namen..."
Kameras an den Schulen
Wieso nur an den Schulen?! Dann werden's halt auf'm Heimweg zusammengetrimmt... Kamera's überall! ...denn diese Handy-Aufnahmen - die ja auch keinen hindern! - auf RTL, sind echt nicht mehr zu ertragen ... wir wollen die Prügeleien in HD.
Sobald ein Schüler/in Gewalt anwendet oder ähnliches nicht all zu lange fackeln und rauswerfen
Genau! Garnicht mehr drum kümmern, abschieben! Wozu sich für deren Umstände, Hintergründe interessieren oder ihnen gar zeigen, daß es Alternativen gibt?!
Geregelteren Schulablauf
Ja! Und iPods für alle! ... und Weltfrieden!

Bevor hier die Gemüter schwappen: auch ein heikles Thema hat ein Recht auf Satire ... und ein Fünkerl Wahrheit steckt ja drinne ;)
Meine Antwort gilt somit nicht den Opfern, sondern den kurzsichtigen Maßnahmen, die solch einen Mißstand beheben sollen! :)

Liebe Grüße,
Mark.
 

son gohan

Erfahrenes Mitglied
Hallo,

meine Meinung ist:

Die jüngeren jugendlichen machen meist nur den etwas älteren nach um es so einfach wie möglich zu sagen.
Zu den erwachseneren gehören meiner Meinung nach auch schon die Leute ab 18, natürlich kann es sein das auch nocch früher schon mal Leute erwachsener sind.

Dieses Verhalten von den etwas älteren jugendlichen wie gesagt ab ca.18 ist der Grund dafür das alle anderen jüngeren es nachmachen und die älteren erwachsenen machen es im Prinzip wiederum anderen Leuten nah von denen sie es sich akucken und so sind alle am durch drehen.

Gut im Prinzip ist es die Werbung und die ganzen Angebote die heutzutage angeboten werden und den Leuten den Kopf verdrehen könnte man auch sagen und das wäre sicher nicht ganz falsch, den die Wurzel aller Schmerzen ist die Begierde, aber wenn die Leute selbst etwas mehr Autorität und Verstand entwickeln würden würde es etwas anders aussehen, niemand würde den anderen dumm anmachen wollen, weil er selbst seine Ruhe haben will und sich und seine Autorität respektiert werden soll.

Unser System ist halt nicht gerade sehr mänchlich aber daran ist nicht unbedingt das System so sehr dran schuld sondern zum großen Teil auch die Begierde der Leute, so denkt jeder nur an sich und die anderen sind egal.

Ein Mensch mit Autorität zu sein bedeutet aber sehr viel Mut und Kraft zu haben, den oft wird man erst akzeptiert wegen der Autorität, dann aber wird sich über einen wieder mal lustig gemacht weil man selbst nicht so ist. Aber es ist der beste Weg eine Autorität zu entwickeln, nur sollte diese auch menschlich sein und nicht tierisch. Man muss seinen Mitmenschen ihre schwächen auch vergeben und nicht alles so hoch bewerten, und dazu gehört halt viel Mut und Kraft, auch mal zu sagen, hey ich habe dir nichts getan, las mich in ruhe, oder drüber weg zu kucken.

Also ich denke wenn die jungen erwachsenen sich mal besser unter Kontrolle kriegen würden und die Leute über denen, dann würden auch die noch jüngeren die noch zur Schule gehen sich besser benehmen, weil da sich ganz einfach jeder schämen würde sich anders und schlechter zu verhalten als die älteren

Aber halt wegen dieser jungen erwachsenen die sich nicht benehmen können und es wiederum von den noch älteren abkucken rasten alle aus. Das Problem kann man also nicht alleine bei den jungen Geschöpfen suchen, es fängt oben an. Es ist nicht nötig irgendwelche Überwachungskameras oder Schulkleidung usw. wenn die Leute mehr Vorbild sein würden.

In unseren alten Kulturen, ich bin syrisch ortodoxer Christ, da wurden früher die Leute einfach mit ca. 17 Jahren verheiratet und somit hatten die genug Verantwortung für sich und ihre Familie und da kamm niemand so schnell auf dumme Gedanken, und das ganze auch ohne Zwang und Kontrolle, der Mensch brauch nicht kontrolliert zu werden und gezwungen zu werden wenn man richtig mit ihm umgeht.

Aber das geht hierzulande und in diesem System natürlich nicht mehr so einfach.

Die Leute müssen sich alle ändern und nicht nur die jungen Leute in der Schule, die sind doch im Prinzip nur Opfer von den ältern die Ihnen so viel Mist vor machen und die Resultate sieht man ja, niemand hat Respekt und will auch kein Respekt haben vor den anderen weil sie es bei den erwachsenen auch nicht sehen
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Hallo!

Früher hat man Konflikte kurzerhand mit der Faust geregelt. ;)

Noch früher hat es dafür was mit dem Rohrstock vom Lehrer gegeben (und wenn man nach Hause gekommen ist, gabs vom Alten gleich noch eins hinterher).
Wenn heute ein Lehrer mit der Kreide nach dem Schüler wirft (und trifft), hat er gleich eine Anzeige wegen Körperverletzung am Hals.
Und weil die Schulleitung kuschen muss, gibt es gleich auch noch ein Diziplinarverfahren.
Was macht der Lehrer also wenn er grad dabei ist etwas an die Tafel zu schreiben und dabei mit Papierkügelchen ;) beschossen wird?
Richtig, er tut so als würde er es garnicht merken..... denn wenn er etwas dagegen unternehmen würde, währe er selbst der Leidtragende.

Ich will damit sagen dass, wenn die Lehrer mehr "Handlungsspielraum" hätten, es die Situation wie wir sie heute haben nicht geben würde.
Hier ist aber unsere "liebe" Regierung gefragt.
Auf der einen Seite sind die Lehrer zur Führsorge ihrer Schutzbefohlenen verpflichtet und auf der anderen Seite dürfen sie nichts machen.
Kein Wunder dass die Schüler ihnen auf der Nase herumtanzen.
Die immer grösser werdene Ignoranz der Eltern tut ihr Übriges.

Kleidung:
Als ich zu meiner Zeit mit der kettenbehangenen Lederjacke zur Schule gekommen bin, hat es gleich Ärger gegeben.
Heute kann man anziehen was man will (z.b. Röcke die man nichtmal mehr als Gürtel bezeichen kann ;) ).

Gruss Dr Dau
 

Dennis Wronka

Soulcollector
Das Thema scheint viele nicht zu interressieren wie ich sehe! HIER zumindest. In mehreren anderen Forum wird ausgibig diskutiert darüber. Seit Ihr keine Opfer oder auch Täter?

Ich kann geren für die, die zu Faul sind meine Meinung mal hier presigeben:
Es duerfte hier wohl weniger um Faulheit gehen als darum dass ein betraechtlicher Teil der Userschaft hier bereits aus der Schule raus ist.

...am besten einfach alle nackt und rasiert?!
Das deckt sich mit meinem Vorschlag zur Vermeidung von Flugzeugentfuehrungen. Wenn alle Passagiere nackt auf den Sitz geschnallt werden sollte es keine Probleme mehr geben.

Früher hat man Konflikte kurzerhand mit der Faust geregelt. ;)
Heutzutage geht das leider nicht mehr, da hat man gleich eine Anzeige am Hals.

Wenn heute ein Lehrer mit der Kreide nach dem Schüler wirft (und trifft), hat er gleich eine Anzeige wegen Körperverletzung am Hals.
Unser Mathe-Lehrer hat mit seinem Schluesselbund geworfen, mit 'nem richtig dicken.

Zum Thema Gruppenzwang: Sche... doch einfach drauf was andere sagen/machen/anziehen! Wenn andere von der Bruecke springen springst Du dann auch? Nee, oder?!
Meine Fresse, muss man denn immer genauso sein wie andere? Ist es denn nicht eigentlich viel bestrebenswerter ein Individuum zu sein statt nur einer von vielen?
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Heutzutage geht das leider nicht mehr, da hat man gleich eine Anzeige am Hals.
Aber nur weil die Eltern nichts besseres zu tun haben.
Ich rede natürlich nicht davon dass sich die Schüler krankenhausreif schlagen sollen, aber eine handfeste Rauferei (bei der auch mal ein paar Boxhiebe in der Magengegend landen können) sollte meiner Meinung nach drin sein.
Ich, klein und zierlich wie ich damals in der Grundschule war, wurde auch ständig von einem Klassenkameraden "gemobbt".
Bis mir eines Tages der Kragen geplatzt ist und ich ihn mir (während des Unterrichts) geschnappt habe.
Du glaubst garnicht wie Rot so ein Kopf (Schwitzkasten) werden kann. ;)
Unser Lehrer (einer von der alten Garde) hat ganz schön Probleme gehabt uns auseinander zu bekommen.
Fazit: der Typ hat sogar angefangen zu heulen und ich habe mir den nötigen Respekt verschafft (er ist mir nie wieder irgendwie blöd gekommen).
Trotzdem haben wir noch heute lockeren Kontakt (halt unterschiedliche Interessen) zueinander.
Wenn wir uns mal sehen, ist zumindest ein kleiner Smaltalk drin.
Unser Mathe-Lehrer hat mit seinem Schluesselbund geworfen, mit 'nem richtig dicken.
So einen Lehrer hatten wir auch.
Er war gleich an 2 Schulen Lehrer und sein Schlüsselbund war entspreched dick.
Allerdings waren wir da schon in dem "rebellischen" Alter (so 15-16 Jahre) und haben zurück geworfen. ;)
Aber lass mal, er war ganz in Ordnung..... wir waren mit ihm sogar per Du.
Er hat uns (die ganze Klasse) auch mal zu sich nach Hause eingeladen.
Da gab es lecker Rotwein. :D
Sowas darf sich ein Lehrer heute auch nicht mehr erlauben.
 

Kalma

Erfahrenes Mitglied
Ich wurde Anfang der 5. Klasse bis zur 9. Klasse (jetzt bin ich in der 10. da ises auch noch 'nen bisschen) fertig gemacht (gemobbt) weil ich adoptiert bin.

Meistens wars die ganze Klasse, bis auf die Mädels und nen paar "liebe" Jungs aus der Klasse.

Ich hab mich einfach immer gewehrt, den richtig einen.. Ja, ihr wisst schon.

Die Lehrer bei uns haben nie was gemacht, immer nur "jaja, da kümmern wir uns dann mal drum" und "ja, sowas darf auch nicht passieren"
Is aber nie was passiert.

Dr Dau hat gesagt.:
Bis mir eines Tages der Kragen geplatzt ist und ich ihn mir (während des Unterrichts) geschnappt habe.
Du glaubst garnicht wie Rot so ein Kopf (Schwitzkasten) werden kann.
Kenn ich. Das mit dem Kragen platzen und das mit dem während des Unterrichts auch. Allerdings ist mein Mobber in 2 Tische gekracht.
 
Zuletzt bearbeitet:

fluessig

Royal Blue
Am Ergebnis deiner Recherche hätte ich schon Interesse, Godwar. Meld dich doch einfach nochmal im Forum bitte, damit ich es nicht verpasse.
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Allerdings ist mein Mobber in 2 Tische gekracht.
Für die Grundschule (in meinem Fall) war schon der Schwitzkasten ganz schön heftig. ;)
Als ich älter war, habe ich dann auch zu härteren Methoden gegriffen.
Da ging es allerdings nicht um Mobbing, sondern um etwas was für meine Zukunft u.U. negative Folgen gehabt hätte.
Lange Rede, kurzer Sinn: ich habe den Typen gewarnt mir "draussen" zu begegnen.
3 mal darfst Du raten wen ich eines Tages über die Strasse laufen gesehen habe. :D
Sein Pech war halt dass meine Freundin nicht bei mir war, denn sie war die einzigste Person die mich immer von irgend welchen "Unsinn" abhalten konnte. ;)
 

Kalma

Erfahrenes Mitglied
Willste mir ne PM schreiben, was du mit ihm gemacht hast?

Ja, bei mir is das immer so, wenn ich anfang denen irgendwelche Drohungen entgegen zu bringen, fangen die immer an zu lachen. Dann denk ich mir, ach komm, lass ihn.
Und dann geh ich weg und die gucken ziemlich verplant.
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
Aus mir völlig unerklärlichen Gründen ist er ein paar mal gegen meine Faust gerannt und hat dabei auch Zähne verloren. ;)
 

GodWar

Erfahrenes Mitglied
Aus mir völlig unerklärlichen Gründen ist er ein paar mal gegen meine Faust gerannt und hat dabei auch Zähne verloren. ;)
Ich finds gut wenn auch mal Opfer in dem Moment (Täter) zu Worte kommen. Nur finde ich es besser anstatt solch eines kindischen und völlig unüberlegten Satz mal etwas mehr dazu zu sagen. Warum? Wie ist es passiert? Wie hast Du Dich danach gefühlt und er? Welche Konsequenzen?

@flüssig: Ich werd am 30. eine Zusammenfassung schreiben!
 
Zuletzt bearbeitet:

Kalma

Erfahrenes Mitglied
God War hat gesagt.:
Nur finde ich es besser anstatt solch eines kindischen und völlig unüberlegten Satz mal etwas mehr dazu zu sagen. Warum? Wie ist es passiert? Wie hast Du Dich danach gefühlt und er? Welche Konsequenzen?
Kindisch würd ich das nicht nenne.
Aber joa, so 'nen paar Aussagen wären natürlich toll.
 

GodWar

Erfahrenes Mitglied
So wie versprochen habe ich nach gut einer Woche mal ein Fazit gezogen aus allen Beiträgen in diesem Forum und allen anderen. Ihr könnt natürlich auch auf diesen Beitrag hier antworten.

http://blog.marius-stiller.de/

Ich hoffe es ist informativ!
 

Adi | tmine

Erfahrenes Mitglied
öhm ich als fast noch Schüler kann nur eins sagen, ud zwar die Eltern sind meistens Schuld, ev. nicht unbedingt direkt, sondern meist indirekt. Viele Eltern arbeiten beide, oder leben getrennt. Somit ist nicht immer jemand zuhause, die Kinder können viel selber entscheiden,... es schaut einfach keiner mehr zu seinen Kindern (Vielerorts, nicht überall;)) dadurch wird halt das Umfeld der kleinen immer schlechter,.. usw.. den Rest kennt ihr sicher,...

Wenn dir niemals einer die Grenzen zeigt, wie solls dann irgend ein Lehrer machen, dem die Hände "gebunden" sind, und das noch ca. 10 jahre später als es hätte gemacht werden sollen?...

Ich finde, man sollte eher beim Umfeld der kleinen ansetzten, um dieses Problem zu lösen.

Wer nicht so wird aggressiv/ungehorsam/... wird, mit dem hat man später auch nicht diese Probleme ;)

überlegt euch ma diesen Standpunkt!
 

son gohan

Erfahrenes Mitglied
öhm ich als fast noch Schüler kann nur eins sagen, ud zwar die Eltern sind meistens Schuld, ev. nicht unbedingt direkt, sondern meist indirekt. Viele Eltern arbeiten beide, oder leben getrennt. Somit ist nicht immer jemand zuhause, die Kinder können viel selber entscheiden,... es schaut einfach keiner mehr zu seinen Kindern (Vielerorts, nicht überall;)) dadurch wird halt das Umfeld der kleinen immer schlechter,.. usw.. den Rest kennt ihr sicher,...

Wenn dir niemals einer die Grenzen zeigt, wie solls dann irgend ein Lehrer machen, dem die Hände "gebunden" sind, und das noch ca. 10 jahre später als es hätte gemacht werden sollen?...

Ich finde, man sollte eher beim Umfeld der kleinen ansetzten, um dieses Problem zu lösen.

Wer nicht so wird aggressiv/ungehorsam/... wird, mit dem hat man später auch nicht diese Probleme ;)

überlegt euch ma diesen Standpunkt!
Ja das stimmt auf jedenfall und ich habe es ja auch schon in meinem Beitrag oben versucht zu erklären.

Es ist natürlich keine einfache Aufgabe, aber die einzige Lösung, das man den LEuten von Kindheit auf an bei bringt sich zu benehmen.

Kinder sind ja auch sowas wie Computer, was mein reint tut wird ausgeführt, aber leider kann man da nicht so einfach oder unmöglich Fehlprogrammierungen beseitigen, zumindest würde das 200 % Kraft wobei das gute erziehen vorher nur 100% Kraft hätte gekostet.

Ich hoffe die Zukunft wird besser!
 

fluessig

Royal Blue
@Son Gohan und Adi.

Bezüglich der Eltern solltet ihr euch mal den Film Idiocracy anschaun. Da sieht man die Tendenz die man leidvoll auch jetzt schon in unserer Gesellschaft erkennen kann. Das ist natürlich nicht alles, was die Eltern betrifft, aber durchaus ein Teil.
 

SveBe

Grünschnabel
Irgendwie kommt es mir so vor als wäre das in der heutigen Zeit zu einem richtigen "Volkssport" geworden.
Wenn ich mich an meine Schulzeit zurück erinnere wurden Personen mit schwächen eher unterstützt.
Aber gut, die Zeiten sind anders geworden...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: