Problem mit 24p Export aus After Effects


Klemmi

Grünschnabel
Hallo,
ich hab folgendes Problem. Ich habe eine 24p Bildsequenz in AE importiert, die Komposition ist ebenfalls auf 24p gestellt. Aber wenn ich jetzt das ganze als Film exportiere, dann ruckelt es regelmäßig in jeder Sekunde... mir ist so als wenn es vorher mal funktionierte.
Kann mir da jemand helfen?

DANKE
 

chmee

verstaubtes inventar
Premium-User
A• Welchen Player benutzt Du für die Wiedergabe?
B• Welches Wiedergabegerät (Monitor, TV?)? 60Hz?
C• Eigenschaften der errechneten Datei überprüft, dass sie auch wirklich 24fps hat?

Kurzum, Eingrenzen der Fehlerquelle,
danach weiterstöbern, welches "Teilmodul" den Fehler hervorruft.
mir ist so als wenn es vorher mal funktionierte.
Eine Sinnfrage, die leider nur Du 100% beantworten kannst. Denn, wenn es nicht so ist, suchen wir eine grundsätzliche Lösung und keine Behebung eines Problems, das plötzlich aufgetreten ist.

mfg chmee
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin Schaefer

Administrator
... außerdem die Frage, ob du H.264 exportierst und ob dabei alle Parameter (Level/Profile/Datenrate) auch zur Videoauflösung, Bildrate und zum entsprechenden Endgerät passen.

Gruß
Martin
 

Klemmi

Grünschnabel
Hallo,
ich spiele es auf meinem Rechner mit dem Quicktime Player ab.
Welche Frequenz mein Cinema Display hat weiß ich nicht.
Also wenn ich die errechnete Datei in ein anderes Programm ziehe, z.B. Final Cut, dann zeigt er mir schon an das es 24p sind. Der Ruckler tritt auch einmal in der Sekunde auf... also sehr regelmäßig.
Wenn ich mir fertige 24p Projekte von anderen ansehe, dann tritt dieser Fehler nicht auf.
Wenn ich eine 24p Bildsequenz aus Motion exportiere ist das Problem nicht vorhanden. Ich hab das Gefühl, dass after effects den Fehler verursacht.
 

Martin Schaefer

Administrator
Hi nochmal,

ich kann dir garantieren, dass After Effects selbst keinen Fehler verursacht.
Es sind sicher die Einstellungen, die du in After Effects getroffen hast.

Unkomprimiertes Video ist extrem groß, da kann möglicherweise die Festplatte bei der Wiedergabe stocken. Bei FullHD mit 24 Bildern pro Sekunde und 8bit/Kanal Farbtiefe ohne Alphakanal sind das rund 144 MB/s, ohne Audio. Mit Alphakanal sind es dann schon 192MB/s. Das machen normale Festplatten schlicht und einfach nicht mit. :) Hast du mit 16bit Farbtiefe exportiert, dann verdoppelt sich die Datenmenge sogar ... bei 32bit Farbtiefe sogar vervierfacht.

Möglicherweise liegt da schon der erste Fehler. :)

Gruß
Martin
 

Klemmi

Grünschnabel
ne... er spielt es schon ab... es ist wirklich dieser eine Sprung immer im Bild... als wenn er das 25ste Bild einfach einfügt... Ich werd es nachher nochmal exportieren und ne kleine Vorschau hochladen.
 

Martin Schaefer

Administrator
Mach lieber mal einen Screenshot von After Effects, wo im Projekt-Panel deine Bildsequenz ausgewählt ist. Ich denke, das wird uns mehr weiterhelfen. :)

Gruß
Martin
 

Martin Schaefer

Administrator
Du renderst 32 bits per channel Farbtiefe!
Damit ist deine 4 Sekunden lange Animation 2,37GB groß, ohne Alphakanal und ohne Audio.

Wie soll dein Rechner Video mit rund 500MB/s sauber (ohne stottern) wiedergeben?

Unabhängig davon kannst du auch noch nachschauen, ob deine importierte Bildsequenz auch als 24fps Sequenz interpretiert wird. Deshalb fragte ich nach einem Screenshot des Projekt-Panels bei angeklickter Bildsequenz.

Gruß
Martin
 

Martin Schaefer

Administrator
Entweder explizit für diese eine Bildsequenz via Rechtsklick auf die Bildsequenz im Projekt-Panel und dann "Interpret Footage", oder aber generell als Voreinstellung in den Preferences bei Import.

Gruß
Martin
 

Klemmi

Grünschnabel
Danke... das mit dem Interpretieren war der Fehler. Da arbeitet man schon relativ lange mit AE und kommt nicht auf die einfachste Lösung. Vielen DANK!