Pascal Hausaufgabe

BluePhoenix

Grünschnabel
Idee

Als erstes würde ich die Eingabe der Gleichung in vier Teile aufteile:
1. ax²
2. bx
3 cx
4 y
,wobei jeweils nur die Zahl eingeben wird.
Für das was unbekannt ist kann ja 0 eingeben werden.
Die Gleichung würde ich dann zussammen gefasst noch einmal ausgeben!

Als zweites würde ich in einer Art Menü oder Auswahl abfragen, was genau genmacht werden soll:
1. Gleichung lösen
2. Gleichung berechnen
3. Wertetabelle

Und dann je nach Auswahl das Durchführen was ausgewählt wurde

Phoenix
 

SilentWarrior

Erfahrenes Mitglied
Eine Frage: Ist das Problem programmiertechnischer oder mathematischer Natur? Bei letzterem könnte ich dir definitiv, bei ersterem nur vielleicht helfen.
 

BluePhoenix

Grünschnabel
Hmmm

Also programmiertechnisch würde ich das folgendermaßen auf bauen

1. function gleichung_loesen(a,b,c,y:real):real;
begin
//alles rein was du zum berechenen brauchst
end;

2. function gleichung_berechen(a,b,c,x):real;
begin
//alles was zum berechen gehört
end;

3. gleichung wertetabelle(a,b,c:real; start,ende,schritt:integer );
var i:integer;
var y;
begin
i:=start
repeat
y:=gleichung_berechnen(a,b,c,i);
//alles was sonst zur wertetabelle gehört
i:=i+schritt;
until (i > ende);
end;

4. procedure eingabe( var a,b,c,y,x);
begin
writeln('Gleichung: ax²+bx+c');
writeln('a eingeben');
//usw...
end;

5. procedure menu
var x,y,a,b,c:real
ch:char;
begin
eingabe(a,b,c,y,x);
repeat
//Gelichung würd ich zuerst nochmal zeigen
writln('Menu');
// dann die menu punkte
readln(ch);
case ch of
//hier die Buchstaben der einzelnen Menupunkte
end;
until( ch = 'e');
end;

begin
menu;
end;

So würde ich das ganze aufbauen, allerdings muss es optisch noch etwas aufgeppt werden, denk ich mal, aber das kannst du dir ja überlegen, ich hoffe das hilft dir!
 

fishman

Mitglied
Wie sieht das erste als mit "alles was zum berechnen benötigt wird"

Procedure gl_berechnen (a,b,c,x):real;
Begin
xxxx;
End;

Was muss bei xxx rein, da hängts bei mir?!