Neuer PC


2000elias2000

Mitglied
Hi. Vielleicht wissen es manche schon. Mein alter Laptop ist im A***h. Ich brauche jedoch nun für die 10. Klasse einen PC um Sachen zu recherchieren und zu schreiben. Ich möchte ihn vorerst nicht aufbessern und auch nicht drauf zocken. Dafür habe ich eine PS4. Aber ich möchte ein einziges Spiel spielen. Die System Anforderungen sind sehr niedrig.(praxistipps.chip.de/league-of-legends-das-sind-die-systemanforderungen_41774) Es heißt League of Legends. Würde folgender Pc für die Empfohlenden (oben im Link) Systemanforderungen reichen ? -》" www.agando-shop.de/product_info.php/info/p105094_AGANDO_campo_4330x4_plus.html " (Nicht nur für die minimalen Anforderungen).
MFG Elias
 
Zuletzt bearbeitet:

sheel

I love Asm
Eine ca. doppelt so hohe Pixelanzahl ist sicher zu sehen :)

Bei "normalem" Zeug wie Windows selber, Word usw. bekommt man mehr auf den
Bildschirm rauf (speziell Schrift usw., ohne dass man sie bis zur Unlesbarkeit verkleinern muss)

Bzw. es muss schon alles kleiner sein damit mehr raufpasst, klar (falls beide Bildschirme ca. gleich
groß sind zumindest), aber es wird eben trotzdem noch alles gut angezeigt, in einem Bereich wo
Schrift etc. am weniger auflösende Bildschirm nicht mehr zu entziffern wäre.
(Evt, nicht ganz so toll für Kurzsichtige, die kleinere Schrift evt. trotzdem nicht mehr erkennen)

Bei Spielen etc. sieht man üblicherweise den selben Bereich, also nicht mehr von der Umgebung,
aber dafür eben ein besseres/schärferes/detailreicheres Bild. Zumindest, falls das Spiel selber
nicht schon beim schlechteren Bildschirm am Limit war.
 

sheel

I love Asm
Schaut auch gut aus :)

(und kein Grund für Entschuldigungen, für Fragen und Antworten gibts das Forum ja :))
 

2000elias2000

Mitglied
Ok vielen Dank :D ... kann sein das heute noch ein paar fragen wegen andern PCs kommen. Habe nicht so viel Ahnung will mir aber einen Aufrüstbaren Pc kaufen der vorerst für Word und League of Legends ausreichen sollte.
Lg
 

SpiceLab

ZENmechanic
Naja, 330 € für einen Gebrauchten ohne Festplatte und OS zu verlangen, find' ich persönlich schon happig.

Und eine Garantie bei auftretenden Hardware-Problemen besitzt Du hier vermutlich auch nicht. Bei möglichen Reparaturen bleibst Du dann auf den Mehrkosten sitzen.

Im Vergleich dazu sind Deine beiden vorherigen PC-Vorstellungen (390 / 365 €) doch wesentlich attraktiver im Preis-Leistungs-Verhältnis (inkl. OS und Monitor).
 
Zuletzt bearbeitet:

sheel

I love Asm
Ansonsten, sind "Maximaleinstellungen" = "empfohlene Anforderungen"?

Und inwiefern merkwürdig?
Vermutest du aus irgendeinem Grund, dass der Verkäufer dich reinlegen will? (Wenn ja, welcher Grund?)
Oder vermutest du es nicht, willst aber wissen, ob wir es vermuten? (so auf den ersten Blick keine Anzeichen dafür)
 

mermshaus

Erfahrenes Mitglied
Ich habe vor einigen Jahren (via Amazon, glaube ich) auch mal einen günstigen Rechner von denen gekauft und hatte bis heute keinerlei Probleme. Du bekommst halt im Zweifel das, was du bezahlst. Aber das ist klar, oder?