Nach 2 Wochen , sind einige Programme futsch

SpiceLab

ZENmechanic
@sheel: Das mag schon sein, aber dass dies bei drei unterschiedlichen Ressourcen mit übereinstimmenden Inhalten/Punkten zutrifft, schließe ich eher aus, dass drei Autoren denselben Müll veröffentlichen.

Letztlich sollten sie nur als "Checkliste" dienen, ob evtl. etwas daran auffällt.
 

solala123

Erfahrenes Mitglied
Hallo,
wollte einen Wiederherstellungspunkt aktivieren --> Fehler konnte nicht wieder hergestellt werden
Andere Festplatte rein mit Win7 --> es wird jetzt nichts mehr erkannt Win startet jetzt mal nicht mehr

vermutlich ein Defekt auf den Motherboard
 

sheel

I love Asm
Sorry für Offtopic:

Seite 2 (Thomas Krenn) ist vermutlich die Quelle für die Erste. :p

Punkt 2+3 auf der Krenn-Seite kann im Eigentest bei vielen Computern widerlegt werden
(nicht nur gelesen, sondern auch gemacht),
4 verlangsamt den Computer ganz offensichtlich und verlängert dafür die Lebensdauer der SSD,
5 kann Windows7 seit längerem automatisch bei Installation (offiziell dokumentiert, irgendwo)
bei 6+7 ist die Frage ob man es haben will; wenn ja ist der SSD-Verbrauch eher zweitrangig.
und 8 hat nichts mit SSDs zu tun.
Bleiben 2 eindeutig positive Sachen von 9.

Seite 3 hat, außer den Krenn-Themen, noch...:
Feinheiten der Partitionierung, die Win7 bei der Installation auch komplett selbst macht,
Benchmarks (ändern nichts, messen ja nur),
den "Tipp", die Suche abzuschalten. Naja, wenn man nie was sucht...
Abschaltung der Änderungstimestamps bei Dateien (auch die könnte man eventuell gut gebrauchen)
8.3-Namen-Dekativierung (spart ein paar minimale Byte, macht aber viele ältere Programme unbrauchbar)
Einrichtung vom Browsercache (Lebensdauer vs Schnelligkeit)
 

SpiceLab

ZENmechanic
Sorry für Offtopic:

Seite 2 (Thomas Krenn) ist vermutlich die Quelle für die Erste. :p

Punkt 2+3 auf der Krenn-Seite kann im Eigentest bei vielen Computern widerlegt werden
(nicht nur gelesen, sondern auch gemacht),
4 verlangsamt den Computer ganz offensichtlich und verlängert dafür die Lebensdauer der SSD,
5 kann Windows7 seit längerem automatisch bei Installation (offiziell dokumentiert, irgendwo)
bei 6+7 ist die Frage ob man es haben will; wenn ja ist der SSD-Verbrauch eher zweitrangig.
und 8 hat nichts mit SSDs zu tun.
Bleiben 2 eindeutig positive Sachen von 9.

Seite 3 hat, außer den Krenn-Themen, noch...:
Feinheiten der Partitionierung, die Win7 bei der Installation auch komplett selbst macht,
Benchmarks (ändern nichts, messen ja nur),
den "Tipp", die Suche abzuschalten. Naja, wenn man nie was sucht...
Abschaltung der Änderungstimestamps bei Dateien (auch die könnte man eventuell gut gebrauchen)
8.3-Namen-Dekativierung (spart ein paar minimale Byte, macht aber viele ältere Programme unbrauchbar)
Einrichtung vom Browsercache (Lebensdauer vs Schnelligkeit)
Amen! :rolleyes: