Nach 2 Wochen , sind einige Programme futsch


solala123

Erfahrenes Mitglied
Hallo,
ich habe folgendes Problem:
Wenn mein Pc länger als 2 Wochen aus ist, und ich ihn wieder starte, dann habe ich wieder eine sehr alte Version die hochgeladen wird.
D.H. der PC wird auf Januar 2013 zurück versetzt.
Wenn ich aber immer wieder, oder jeden 2 Tage den PC einschalte, dann bleibt alles wieder beim alten, so wie es soll.

Also muss ich nach 2 Wochen meine PC neu installieren.

Als Betriebssysthem verwende ich Win7
habe SSD Festplatten eingebaut (könnte es mit den Festplatten zusammen hängen?)
Der PC ist ca. 2 Jahre alt und hat einen I7 Prozessor

Beim Hochfahren wird mir Recovery angeboten durch drücken der Taste F11 aber, da ich eine Funktastatur und Maus habe, funktionieren die im Hochlauf an dieser Stelle noch nicht :-(



Hat jemand eine Idee woran es liegen könnte, was eventuell defekt ist?

ich bin fast schon so weit, das Problem mit einem Fenstersturtz zu lösen (3. Sock sollte reichen) :mad:

Danke
Gruß
Rainer
 
Zuletzt bearbeitet:

SpiceLab

ZENmechanic
Existiert das Problem seit jeher, oder hat es sich erst später nach der Anschaffung eingeschlichen?

Welche Programme sind davon betroffen? Sind es immer die gleichen?

Beim Lesen war mein erster Gedanke ein Virenbefall...

Ist der Virenscanner up-to-date? Wirft er eine Warnung aus?
 

solala123

Erfahrenes Mitglied
guten Morgen SpiceLab,
es könnte sein, dass es mit den austausch der Festplatten gegen ssd begonnen hat,
Virenscanner Kaspersky
aber wieso erst nach 2 Wochen ?
 

solala123

Erfahrenes Mitglied
es sind wieder Programme da, die ich gelöscht hatte, aber was immer weg ist , Adobe CS6 edition (gekauft)
ps. muss für ein paar Std, weg.
Danke einstweil für Deine Hilfe
Gruß
Rainer
 

SpiceLab

ZENmechanic
Hmm..., nicht auszuschließen, dass die SSD seinerzeit nicht korrekt installiert / konfiguriert wurde, oder (evtl. aufgrund dessen mittlerweile) beschädigt ist.

[edit]
Zur Gegenkontrolle kannst du die bspw. die Anleitungen Optimale Windows-7-Einstellungen für SSDs, Windows für SSDs optimieren und So wirds gemacht: SSDs richtig unter Windows 7 einrichten studieren, die ich mit win7 ssd entdeckt habe.
[/edit]

Warum das Problem nach zwei-/mehrwöchigem ausgeschalteten PC, aber nicht bei kürzeren (täglichen) Zeitintervallen auftritt, vermag ich nicht beurteilen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alice

Erfahrenes Mitglied
Hallo.

Wird der PC a) tatsächlich auf ein älteres Datum zurückgesetzt oder b) wird einfach nur Datum/Uhrzeit zurückgesetzt?
 

solala123

Erfahrenes Mitglied
Hallo,
Danke für die Anleitung, ich hab tatzächlich nur die Festplatten ausgetauscht und formatiert,

Hallo Alice,
ja, es wird tatzächlich der PC auf Januar +- ein paar Wochen , der Stand hergestellt, das seh ich an den Dateien die zu diesen Zeitpunkt nicht weitergeführt wurden
 

sheel

I love Asm
Nach einem Einstellungsproblem hört sich das nicht an.
Virus, evt. im Zusammenhang mit versuchten Systemwiederherstellungen von Windows, oder einfach kaputt.

Wenn du das Ganze schon (mehrmals?) neu installiert hast...
pass beim nächsten Neuinstallieren auf, dass fürs Erste keine der gesicherten Dateien auf die frische Installation
kommen. Bzw. nur die wenigen, die man gerade wirklich braucht, und am Besten einzeln bei Virustotal etc. prüfen lassen.

Irgendwie wahrscheinlicher klingt aber kaputte Hardware. Kann vieles sein. SSD, CPU, RAM, Mainboard...

Ohne einer "richtigen" Tastatur mit Kabel wird das mit den Bios-Einstellungen wohl eher nichts.

@SpiceLab: Diese SSD-Tipps, die im Internet kursieren, sind nicht selten Müll.
Entweder verschlechtern sie die Leistung oder überreden einen zum Abschalten von nützlichen Funktionen,
die man auch selber gern hätte, und sich nur nicht im Klaren ist, dass die Tipps Auswirkungen darauf haben.

Funktionieren sollte jede handelsübliche SSD auf Windows7 ganz von selber, und oft auch am Besten so.
 

SpiceLab

ZENmechanic
@sheel: Das mag schon sein, aber dass dies bei drei unterschiedlichen Ressourcen mit übereinstimmenden Inhalten/Punkten zutrifft, schließe ich eher aus, dass drei Autoren denselben Müll veröffentlichen.

Letztlich sollten sie nur als "Checkliste" dienen, ob evtl. etwas daran auffällt.
 

solala123

Erfahrenes Mitglied
Hallo,
wollte einen Wiederherstellungspunkt aktivieren --> Fehler konnte nicht wieder hergestellt werden
Andere Festplatte rein mit Win7 --> es wird jetzt nichts mehr erkannt Win startet jetzt mal nicht mehr

vermutlich ein Defekt auf den Motherboard
 

sheel

I love Asm
Sorry für Offtopic:

Seite 2 (Thomas Krenn) ist vermutlich die Quelle für die Erste. :p

Punkt 2+3 auf der Krenn-Seite kann im Eigentest bei vielen Computern widerlegt werden
(nicht nur gelesen, sondern auch gemacht),
4 verlangsamt den Computer ganz offensichtlich und verlängert dafür die Lebensdauer der SSD,
5 kann Windows7 seit längerem automatisch bei Installation (offiziell dokumentiert, irgendwo)
bei 6+7 ist die Frage ob man es haben will; wenn ja ist der SSD-Verbrauch eher zweitrangig.
und 8 hat nichts mit SSDs zu tun.
Bleiben 2 eindeutig positive Sachen von 9.

Seite 3 hat, außer den Krenn-Themen, noch...:
Feinheiten der Partitionierung, die Win7 bei der Installation auch komplett selbst macht,
Benchmarks (ändern nichts, messen ja nur),
den "Tipp", die Suche abzuschalten. Naja, wenn man nie was sucht...
Abschaltung der Änderungstimestamps bei Dateien (auch die könnte man eventuell gut gebrauchen)
8.3-Namen-Dekativierung (spart ein paar minimale Byte, macht aber viele ältere Programme unbrauchbar)
Einrichtung vom Browsercache (Lebensdauer vs Schnelligkeit)
 

SpiceLab

ZENmechanic
Sorry für Offtopic:

Seite 2 (Thomas Krenn) ist vermutlich die Quelle für die Erste. :p

Punkt 2+3 auf der Krenn-Seite kann im Eigentest bei vielen Computern widerlegt werden
(nicht nur gelesen, sondern auch gemacht),
4 verlangsamt den Computer ganz offensichtlich und verlängert dafür die Lebensdauer der SSD,
5 kann Windows7 seit längerem automatisch bei Installation (offiziell dokumentiert, irgendwo)
bei 6+7 ist die Frage ob man es haben will; wenn ja ist der SSD-Verbrauch eher zweitrangig.
und 8 hat nichts mit SSDs zu tun.
Bleiben 2 eindeutig positive Sachen von 9.

Seite 3 hat, außer den Krenn-Themen, noch...:
Feinheiten der Partitionierung, die Win7 bei der Installation auch komplett selbst macht,
Benchmarks (ändern nichts, messen ja nur),
den "Tipp", die Suche abzuschalten. Naja, wenn man nie was sucht...
Abschaltung der Änderungstimestamps bei Dateien (auch die könnte man eventuell gut gebrauchen)
8.3-Namen-Dekativierung (spart ein paar minimale Byte, macht aber viele ältere Programme unbrauchbar)
Einrichtung vom Browsercache (Lebensdauer vs Schnelligkeit)
Amen! :rolleyes: