Mond fotografieren

Receiver

Erfahrenes Mitglied
Tach!

Guck letztens so aus dem Fenster, schau zum Mond hoch und denk mir: wOw! Was fürn Oschi...
Also schnell den Fotoapparat (/EOS 300D) raus, 300 mm Zoom drauf, und Foto gemacht. Natürlich war der Mond dann dermaßen hell, dass man nichts mehr von der Oberfläche sehen konnte. Im Sucher hatte ich diese zwar gut drauf, aber auf dem Foto natürlich nur nen hellen Fleck.

Würde da ein Fraufilter helfen, oder gibt es sonst ne Möglichkeit solche Aufnahmen zu machen?

THX
Christian
 

MetallDragon

Erfahrenes Mitglied
(In was für Foren ich hier seit neustem rumstolper ;) )
Also ich als Amateur würde sagen, dass es bestimmt mit nem Graufilter geht aber ich würde es erst mal über abbleden/niedrigere Belichtungszeit probieren.
Ich habe solche Aufnahmen bisher eigendlich immer so gemacht.
Mach halt mal 'n paar Testaufnahmen und schau, welche dir am besten passt.
Aber ich bin auf dem Gebiet auch noch 'n und gerne bereit, mich belehren zu lassen ;)

MfG M.D
 

saschaf

Erfahrenes Mitglied
Also einen Filter brauchst du dafür nicht. Ich hab erst vor kurzem mit der 350D und 300mm den Vollmond abgelichtet. Du musst aber auf die manuelle Einstellung zurückgreifen (bei mir mit Blende 5.6 und 1/500s -siehe Bild). Das Bild ist ein 100% Ausschnitt und mein Kit-Objektiv taugt nicht so recht viel (muss wohl doch noch ein bischen Geld ausgeben).
 

Anhänge

  • Mond.jpg
    Mond.jpg
    7,9 KB · Aufrufe: 2.448
Zuletzt bearbeitet:

Receiver

Erfahrenes Mitglied
Super, danke!

Sieht doch schon mal ganz gut aus... werds mal mit Deinen Einstellungen ausprobieren.
 

Neue Beiträge