mIRC kostet

warCUBE

Mitglied
ich weiß noch früher das es umsonst war. hab aber auch vor kurzem gesehen, das mirc was kostet. auch auf der englischen original seite. hab auch keine freeware version in google gefunden. ist malwieder typisch, son geiles programm ist verbreitet und wir kostenpflichtig .. wer kauft sich das denn schon. gibt doch genug alternativ-ircs..
 

Helmut Klein

Erfahrenes Mitglied
mIRC ist Shareware und kann für 30 Tage ausprobiert werden, danach wird eine Gebühr von $20 fällig um einen Registrations-Schlüssel zu erwerben.
Oft werden Aktionen veranstaltet bei denen der Erwerb eines Monats an gemeinnützige Aktionen geht.

Und mIRC ist nicht erst seit Version 6 Shareware, sondern schon seit geraumer Zeit - lediglich der Hinweis auf diese Tatsache wird seit Version 6 mehr hervorgehoben.
 

Helmut Klein

Erfahrenes Mitglied
In 5.x Versionen hat sich hin und wieder mal beim Starten ein Browserfenster mit einer URL die zum Registrieren auffordert geöffnet.

Und wie gesagt, richtig in den Vordergrund gerückt ist es erst seit Version 6.
 
würdet ihr mir eher empfehlen so was wie Trillian zu benutzen oder eher eine alte mIRC
Version? Bin mit so was ziemlich unerfahren.

mfG Matrix Scripter
 

MCIglo

Gesperrt
einen alternativen Clienten!
Ob Trillian da so die perfekte Wahl ist bezweifle ich aber auch (viele Bugs)
XChat ist relativ sicher und stabil. BitchX ist IMO der meistgenutzte IRC-Client unter Linux
 
M

m0nty

Ja, mIRC kostet wirklich etwas. Aber das kuriose ist, das mIRC auch nach 30 Testtagen weiterhin verwendet werden kann. Es kommt zwar beim Start dieses Fenster, aber nach ein paar Sekunden wird die Schaltfläche (keine Ahnung wie die jetzt heißt) aktiviert. Dann funktionierts ohne Probleme.

Als Alternative kann ich dir X-Chat empfehlen. Ich benutz das zwar nur unter Linux, aber ich denk mal es wird auch unter Windows nicht viel anders sein.
Ich hab mich schnell zurecht gefunden, der Umstieg ist also nicht so schwer...

MfG,
m0nty