Macromedia Freehand MXa - Bmp => Vektorgrafik (eps oder pdf)

spache

Grünschnabel
Huhu =)

Ist glaub ich mein erster Tread im Forum :)
Hab jetzt noch nicht den totalen überblick,
in dem Forum, aber ich denke einmal, dass ich hier mit meinem Problem richtig bin.

Ich habe die "große" Aufgabe, unsere Abschluss T-Shirts (Polos) zu besorgen, sprich das ganze zu managen.
Wir haben schon alles abgestimmt und so, und jetzt gehts ganz einfach für mich drann, die Grafik, die auf den Rücken soll zu erstellen.

Ich war bei der Firma, die unsere Shirts drucken wird und mir wurde gesagt, dass sie am liebsten Vektorgrafiken wollen.
Sie können aber auch die Vektorgrafik selbst erstellen aus einer jpeg oder bmp Datei.

Aber da dies wieder einige €us extra kosten würde, mach ich mich erstmal selbst drann und versuch es :)

Einer aus meiner Klasse hat eine Grafik auf ein DIN A3 Blatt gezeichnet.
Ich hab diese Grafik jetzt mit meinem A4 Scanner eingescannt und mit Photoshop sie so zusammengesetzt,
wie sie am Ende als Vektorgrafik aussehen soll.


Hier einmal meine Grafik:

Meine BMP Grafik

(Hab sie in jpeg konvertiert damit sie nicht ewig groß wird.)

Ich hab die Datei in verschiedenen Formaten vorliegen, aber ich denke mal Bmp wird das beste sein.
Sie hat eine Auflösung von 3239 x 5196 pixel.
Sie ist in S/W konvertiert.

Als Programm möchte ich Macromedia's Freehand MXa verwenden.

Ich hab schon in verschiedenen Foren geschaut aber wirklich nicht schlauer geworden,
wobei ich sonst in sachen IT nicht gerade dumm bin ;)
(Angehender Fachinformatiker ab Sep 07)

In den Foren habe ich gelesen, dass man einfach eine neue Ebene erstellen soll und dann mit dem Nachzeichnungswerkzeug diese nachfahren soll.

Das hört sich einfach an, aber für mich als Neuling in Freehand ist das nicht so easy :(

Ich hab jetzt die Grafik (bmp) in Freehand geöffnet und eine neue Ebene erstellt, die über dem Bild liegt.

So... jetzt müsste ich das ganze ja einfach mit dem Nachzeichnungswerkzeug nachzeichnen.. aber da bekomm ich ja nur eine Auswahl mit so blauen Punkten.
Aber wenn ich die markiert lasse, dann verschwinden die ja wieder, wenn ich einen neuen beispielsweise Buchstaben markiere...

Bitte helft mir, währe wirklich total nett :) - Danke schonmal im Vorraus :)




Ach ja.. mit der Hilfe kann ich recht wenig anfangen :(


"So zeichnen Sie kontinuierliche Farbbereiche nach:

1
Wählen Sie das Nachzeichnungswerkzeug im Bedienfeld Werkzeuge.

2
Klicken Sie auf einen Farbbereich im Dokument.

Um die aktuelle Auswahl zu erweitern, halten Sie die Umschalttaste gedrückt, und klicken Sie auf weitere Bereiche.

Um die aktuelle Auswahl zu verkleinern, halten Sie die Umschalttaste gedrückt, und klicken Sie auf einen markierten Bereich.

Durch Drücken der Tabulatortaste können Sie die Markierung aller Bereiche aufheben.

3
(Optional) Klicken Sie auf einen Auswahlbereich, um das Dialogfeld Lesestift-Optionen zu öffnen, und wählen sie eine der folgenden Optionen:

Auswahl nachzeichnen Hiermit werden die markierten Bereiche mit den Einstellungen im Dialogfeld Nachzeichnung-Werkzeug nachgezeichnet.

Rand der Auswahl konvertieren Hiermit werden nur die Ränder der markierten Bereiche nachgezeichnet.

4
Klicken Sie ggf. auf OK, um das Dialogfeld zu schließen.

Ja, und was soll ich dann machen? Sorry.. hab da zur Zeit leider absolut keinen Überblick...

Bitte helfen :) Bzw. Anweisungen geben, was ich zu tun hab, ein Tutorial währe auch nicht schlecht, Videotutorial bevorzugt :)


Gruss,
Andy
 

Jan-Frederik Stieler

Monsterator
Moderator
Die verschwindet wenn du keine Linienfarbe angewählt hast. Drück mal strg+K dann müßtest du diese wieder sehen und makieren können nun eine Linienfarbe auswählen.

Gruß
 

spache

Grünschnabel
@DirtyWorld

Wenn ich beispielsweise einen Buchstaben markiere dann sind da nur 4 Blaue Punkte drum herum... Bei manchen anderen Buchstaben sind dann dort Mehrere Blaue Punkte...

Hat das was zu bedeuten?

Und wenn ich dann ne Linienfarbe gewählt hab, und alle markiert hab... was muss ich dann machen?
Das ganze einfach abspeichern?


Danke schonmal für deine Antwort :)

Gruss,
Andy
 

Jan-Frederik Stieler

Monsterator
Moderator
Hi,
also wenn du nur vierPunkte hast ist das ganze Gruppiert. entgruppieren kannst du mit strg+shift+g oder du makierst den Pfad mal mit dem weißen Pfeil (a).
Also du solltest dich nochmal mit dem Drucker deiner Shirts kurzschließen welches Format er möchte, warscheinlich EPS oder PDF und du solltest ihn fragen ob Linien ein Problem sind und die Grafik nur Flächen beinhalten darf. Wei z.B schneideplotter können nur Flächen verarbeiten aber keine Linien.

Viele Grüße
 

spache

Grünschnabel
Erst einmal vielen Dank!

So,
hab das jetzt ma so gemacht:

http://img530.imageshack.us/img530/8973/unbenanntkd3.jpg


Die Druckerei will das ganze entweder eps oder pdf Format.




Wenn es jetzt nur Fläche beinhalten soll, was muss ich dann anders machen?

Reicht es dann, wenn ich es so mache, wie oben?
Und dann einfach als eps oder pdf speichere, oder muss ich noch etwas großartiges machen?

Gruss,
Andy
 
Zuletzt bearbeitet:

Jan-Frederik Stieler

Monsterator
Moderator
Ich dachte eigentlich ich hätet dir schon geantwortet gehabt.
Du machst das genauso nur vergibst du dem Pfad nun eine Füllung anstadt eine Linienfarbe.
Bei dem A z.B. mußt du noch die Puntze nachzeichnen und dann vom Rest des Objektes abziehen. Das machst du mit Fenster -> Symbolleisten -> Xtra-Funktionen -> öffnen oder über das Menü Modifizieren -> Zusammenfassen -> Stanzloch.
Du kannst aber auch Linien über die Xtra-Funktion Strich erweitern in eine Linie umwandeln. Das kannste z.B für die Mauerlinien gebrauchen.
Speichere das ganze dann als EPS und nicht als PDF weil bei PDF kann man durch einige Einstellungen noch einiges durcheinanderbringen. EPS ist da jetzt einfacher zu handhaben denke ich mal.

Gruß