Mac OS Forum – wie gestalten wir es interessanter?

CSS Depp

Mitglied
naja einen punkt hast du ja selbst schon genannt, warum leute OS 9 benutzen.
ich habe auch beides installiert, und benutze überwiegend OS 9.
weil ich einer der Nischen anwender bin. ich benutze computer auf eine sehr
merkwürdige art, und ich habe unter meinen dutzenden von anwendungen
sogar einige die bis heute, oder bis vor einem jahr , exclusive OS 9 anwendugnen
sind.

spätestens wenn es um ein 15,000 euro protools oder um einen 10,000 euro
postscript drucker geht, ist so mancher kleine provatmann nicht bereit
oder nicht in der lage umzusteigen.

es gaht aber nicht um vermeintliche oder tatsächliche vorteile eines OS, sondern
schlichtweg um artbeits/kunst/betriebswirtschafts philosophie:
warum etwas ändern, was gut funktioniert ?


Neurodeamon hat gesagt.:
Ich bezweifle das einem User OS-9x recht und lieb sein kann. Die vielen Mängel drücken schwer auf die wenigen Vorteile. Die Benutzer besitzen ein breiteres Wissen was "Ihren" Mac angeht, besonders die Software-Entwickler sprechen beim alten OS von "a pain in the ass". Vorbei sind die Zeiten an denen nur Benutzer einen Mac verwendet haben die nur die Maus bewegen wollten. Die meisten dieser Leute haben das Vorurteil geprägt, das Mac-User Arrogant sind und die 'elegantesten' Personal Computer haben.


also "viele mängel" geht sicherlich zu weit. das ist mit OS 9 nicht anders als
mit windows oder OS X: es kommt immer darauf an, ob man damit umgehen kann.
mir begegnen ständig leute die nicht 100%ige profis sind, und es daher mit OS X
schwieriger haben.
viele der neuen funktionen im OS X sind klassische konsumer (=anfänger) funktionen,
sowas wie iTunes - kein "profi" brauchst diesen scheiss.

vielleicht mal ein konkretes beispiel:
ich mache in bild, video, animationen, audio, softwareentwicklungen, und ich spiele
sogar spiele, das heisst also die ganze multimedia schiene.

bis jetzt gibt es folgende vorteile von OS 9:
- bootet schneller
- man muss nicht einen menge neue hardware kaufen um umzusteigen
- ich kenn mich besser darin aus = bin produktiver
- keine problem mit authorisationen, updates, zugriffsrechten, u.ä.
- das system ist in 2 minuten bootfähig auf neue HDS oder CDs kopiert.
- keine verschlimmbessernden updates der marke 10.2.1, 10.2.5, oder 10.3.6
- kompatibiltätsprobleme mit 3 jahren alten programen sind nahezu unbekannt.
- für die, die es lieben - zügiges arbeiten mit dateien nach der oldschool methose
"alles auf den desktop"
- sehr erfahrene userbases vor allem für pro audio und quark/dtp - man steigt nicht
gern als erster um, lieber als letzter

gleichzeitig verpasst man aber auch die vorteile von OS X, darunter die dinge die
du auch schon gennannt hast:

- open source software
- natürlich auch neuer und bessere software, wenn man sie wirklich braucht.
(shake, maya, ... )
- wenn man developer ist, ist so manches viel leichter jetzt, keine frage.
- die möglichkeit den G5 zu verwenden, der fürs gelich geld 3 mal so schnell ist wie
ein G4
- OS 9 hat keinen USB 2 treiber, SCHLUCHZ (aber irgendwan schreibe ich einen!)


Wer dem OS 9 hinterhertrauert (man möge mir den Vergleich verzeihen), scheint mir zu der gleichen Sorte User zu gehören, die 'ihrem' Windows 95 nachtrauert.

wer etwas hinterhertrauert, was er als freier mensch selbst abgeschafft hat, ist
sowieso ein idiot :)


Ich selbst arbeit noch an einem OS 9 System, wie auch an einem OS X System. Und im Gegensatz zu speziellen Nischen wird mir regelmäßig bewußt gemacht, das mein altes System - das ich eigentlich auch ganz gut leiden kann - nichts mehr zu bieten hat.
Das beginnt bei der viel größeren Auswahlmöglichkeiten der Software, der Netzwerkunterstützung (Intranet, etc.), und manifestiert sich besonders bei der Unterstützung der Entwickler, die für's OS 9 nichts mehr produzieren.

also das mit der auswahlmöglichkeit übertreibst du.

es gibt mehr, neues, und besseres in sachen 3d und spiele.
alles anderes ist ungefähr gleich geblieben die letzten 4 jahre.

das hat sehr viel mit lebens- und arbeitseinstellung zu tun, ob man mit den 3000
photop plug-ins, 1200 VST plug-ins, 200 TDM plug-ins, mit programmen wie
photoshop 6, dreamweaver 6 und nuendo 1.6 arbeiten kann, oder irgendwie meint
man brauch jetzt unbedignt die neueste version von irgendetwas.
die mehrheit aller anwender nutzt wenn es hochkommt 1% der möglichkeiten,
die ihnen ihr system anbietet. ich bin immer verwundert, wie wenig selbst
beriflich mit photoshop arbeitenden kollegen über das programm wissen.

ich update mein gehirn täglich !
ich update meine philosopie einmal im monat !
ich update mein filestruktur einmal im jahr !

ein software-update bringt per se für die produktivität garnichts. deutschlands
grösste tageszeitungen werden mit quark 4 vorbereitet, diese program wird
BIS HEUTE mehr als die version 6 im industriebereich genutzt, und ist sogar
noch im handel erhältlich.

davon dass etwas anderes besser ist, wird etwas gutes nicht schlecht.
ein auto schmeisst man auch nicht nach 4 jahren weg.


>>Besonders ärgert mich der Entwicklungsstop für das OS 9 beim Mozilla und
>>dem nicht vorhandenen Firefox.
>>Der IE und der buggy Opera für den Mac beschert mir nur Wutanfälle

ja :)

netscape 7 ist ganz okay, vor allem für foren usw (php burnout syndrom im IE)

Aktuelle Photoshop & Co. laufen sowieso nicht mehr auf dem OS 9. Müde lächle ich über Kollegen die der Meinung sind, sie bräuchten nicht mehr als ihr Adobe PS 3 und alles andere wäre zu kompliziert und unnötig. Wer nicht gerade in einer klitzekleinen alteingesessenen Agentur sitzt oder in einer 'Kleinst-Stadt-Druckerei' arbeitet, wird dessen schmerzlich bewußt werden.

genau da stimme ich nicht zu.

der unterschied zwischen PS 6 unter 9 und PS 8 unter X ist nicht so gross wie
der unterschied zwischen einem gutem und einem schlechten
graphiker/designer/operator.

lernt lieber das programm zu benutzen, und was über euer fach, sag ich solchen
leuten.
die kids wissen doch heute kaum noch wie man olivgrün mit wasserfarben
macht, und warum man die garamond nicht mit der verdana mischt, aber die
hauptsache PS 8.03b5 beta crack installieren, weils cooler ist als PS 8.03b4.

"ich hab schon das neue" :/

Genau diese Arroganz hat dafür gesorgt, das sich Windows NT als Serversystem in Druckereien festsetzen konnte. Übrigens viel besser als Fileserver und Druckserver geeignet als jede OS < 10 Version, da nicht so absturzgefährdet. Apple ist sich dessen durch sinkende Verkaufszahlen bewußt geworden und hat Innovationsnot verspürt

ich habe damals mein erstes 10.2 beta bekommen, nachdem ich jahrelang das chaos
um 10.0 und 10.1 erlebt habe, und dann habe da gesehen, dass immer noch keine
labelfarben drin sind :)
an dem tag habe ich entschieden die nächsten jahre zuhause auf OS 9 zu bleiben.
kurz drauf hat dann in allen musikstudios meiner stadt das 10.2.5 update von
apple das protools ausser gefecht gesetzt, und mein support telefon stand nicht
mehr still.

gute gründe für OS 9 gibt es eine menge, und für OS X auch.
nur wer (bei dir nehme ich das an) in der lage ist einfach mal nur die VORTEILE
des jeweiligen systems zu sehen wird spass mit beiden haben.

leute die dein oder mein posting als trollfütterung verstehen denen kann man nicht
mehr helfen ;)
 

Neurodeamon

Erfahrenes Mitglied
Na, Trolle gibt es hier keine .. zumindest nicht lange :)

Wenn Du schöne Diskussionen zu diesem und ähnlichen Themen magst:
Schau mal in unseren alten Mac vs. PC Thread (falls der noch da ist) *g*