Lösungen von Übungsaufgaben


melmager

Erfahrenes Mitglied
Ich bin ja auch schon länger hier im Forum unterwegs mit einer etwas längeren Pause (Live happens :) )
und ich weiss das man bei Übungsaufgaben eher Hilfe geben soll statt die komplette Lösung loszuposten.
soweit so gut.

allerdings frage ich mich jetzt ob man nicht doch nach längerer zeit eine Lösung online stellen sollte-
Ich denke so nach 3 Monaten könnte man doch mal ne lösung posten -

was meint Ihr ? wenn man es hinbekommt mit erklärung warum so gelöst wurde - quasi ein halbes Tutorial.
 

sheel

I love Asm
Hi

also, es gibt forumsseiting keine wirkliche Regel oder so, die Direktlösungen verbietet.

Die Frage ist nur, was bring es für wen?
Der Fragende lernt wenig bis nichts dadurch. Irgendwann später kommt er wieder und will bzw. braucht wieder eine Komplettlösung => Der Antwortende hat seine Zeit verschwendet, komplett umsonst. Die meisten Antwortenden hier wollen das einfach nicht, klar.

Aus meiner Sicht spricht nichts gegen Erklärung+Lösung, auch früher als 3 Monate.

Was ich persönlich in solchen Fällen aber mache (und was vielleicht für jeden sinnvoll wäre, um nicht schnell die Motivation zu verlieren): Wenn Folgefragen kommen, die zeigen, dass der Nicht-Code-Teil einfach nicht gelesen wurde, einmal drauf hinweisen dass oben schon alles steht und dann abwarten. Wenn man immer gleich weiter hilft wird man von faulen Usern leergesaugt, sonst gar nichts.
 

vfl_freak

Premium-User
Moinsen,

ich sehe das ähnlich wie @sheel !

Im Regelfall sieht doch schon an der Fragestellung, ob ein 'echtes' Problem vorliegt (bei dem dann ggf. eine Musterlösung durchaus sinnvoll ist) oder ob lediglich eine Komplettlösung erschlichen werden soll ("... ich will dies oder jenes machen, habe aber keine Ahnung wie ...").
Mit ein klein wenig Fingerspitzengefühl findet man dann schon den richtigen Weg!

Und ich habe offengestanden keine Lust, mir div. Threads zu merken, um Monate später eine Lösung zu basteln und posten ...
Wird oft auch dem TO nix bringen, da er sie dann gar nicht mehr liest !

Gruß Klaus
 

Spyke

Premium-User
Kommt auf die Frage und den Fragestellenden drauf an.

Wenn ich merke er programmiert schon lange dann hab ich auch kein Problem eine komplett Lösung zu geben (wenns nicht zu zeitraubend wird :D )
Da ich dann von ausgehe das er den Code verstehen wird.

Ansosnten schreib ichs auch manchmal gern in Pseudocode um einen weg vorzugeben aber dennoch der jenige selbst tätig werden muss.