Linkliste für Linux


Marcus Roffmann

Erfahrenes Mitglied
#1
Hallo!

Ich habe hier mal eine kleine Linkliste zusammengestellt wo man Informationen über Unix/Linux findet.
Ich werde immer wieder mal alles updaten und erweitern. Solltet ihr tote Links finden, dann schreibt mir grad kurz eine PM!
Sollte jemand der Meinung sein den Link überhaupt zu haben, dann schreibt mir eine PM!

Und nun noch viel Spaß!

Netzwerk:
http://www.tldp.org/HOWTO/HOWTO-INDEX/howtos.html
http://www.adsl4linux.de
http://www.openoffice.de/linux/buch/netzwerk.html
http://www.pl-berichte.de/work/firewall/index.html
http://www.pl-berichte.de/work/server/index.html
http://www.netfilter.org/documentation/HOWTO/de/netfilter-hacking-HOWTO.html
http://www.netfilter.org/documentation/HOWTO/de/netfilter-extensions-HOWTO.html
http://www.netfilter.org/documentation/HOWTO/de/packet-filtering-HOWTO.html
http://www.netfilter.org/documentation/HOWTO/de/networking-concepts-HOWTO.html
http://www.netfilter.org/documentation/HOWTO/cn/NAT-HOWTO.html
http://iptables-tutorial.frozentux.net/
http://www.yolinux.com/TUTORIALS/LinuxTutorialNetworkGateway.html
http://www.linuxnewbie.org/nhf/intel/security/iptables_basics.html
http://www.oreilly.de/german/freebooks/linag2/inhalt.htm
http://linux.oreillynet.com/topics/linux/networking
http://www.samba.org

Linux Server:
http://www.apache.org
http://www.mysql.com
http://www.php.net
http://perl.apache.org/
http://xml.apache.org/cocoon/
http://jakarta.apache.org/
http://www.postgresql.org
http://www.linux-als-server.de/
http://www.proftpd.org
http://www.postfix.org
http://www.sendmail.org
http://eu3.spamassassin.org
http://asg.web.cmu.edu/cyrus/

Linux Installation:
http://www.oreilly.de/german/freebooks/rlinux3ger/linux_wegIVZ.html
http://www.tldp.org/HOWTO/Installation-HOWTO/

Linux Programmieren:
http://www.cpp-entwicklung.de/cpplinux/cpplinux.html
http://www.kdevelop.org/index.html?filename=tutorials.html
http://developer.gnome.org/doc/
http://glade.gnome.org/
http://perldoc.com/perl5.8.0/pod/perl.html
http://www.perl.com
http://www.tldp.org/HOWTO/HOWTO-INDEX/programming.html
http://www.xinux.de/docs/shellprogrammierung/

Linux Anwender:
http://www.xinux.de/docs/linux/anwenderhandbuch/index.html
http://www.janko.at/Humor/Computerwelt/Linux Verzeichnisstruktur.htm
http://www.powered-by-linux.de/system/ws-verzeichnisstruktur.html
http://www.tnt-computer.de/yanip/lbefehle.html

Linux Allgemein:
http://www.linux.de
http://www.linux.org
http://www.linuxtag.org
http://www.kernel.org
http://www.selflinux.org/selflinux/
http://www.pro-linux.org

Distributionen:
http://www.suse.de
http://www.redhat.de
http://www.debian.org
http://www.gentoo.org
http://www.mandrake-linux.com
http://www.knoppix.org
http://www.freebsd.org
http://www.netbsd.org
http://www.clarkconnect.org
http://www.linuxfromscratch.org

Benutzeroberflächen:
http://www.kde.org
http://www.gnome.org
http://www.fvwm.org/
http://www.windowmaker.org

Linux Distributionsdownload:
http://www.linuxiso.org
ftp://ftp.redhat.com
ftp://ftp2.de.debian.org
ftp://ftp.gwdg.de/

Linux Artikel:
http://www.tecchannel.de/server/linuxunix.html

Linux Tools:
http://www.harry.homelinux.org/modules.php?name=iptables_Generator

Linux Sicherheit:
http://www.linuxsecurity.com
http://www.securityfocus.com/unix
http://www.kryptocrew.de/archiv/linux/security/
http://www.theparallax.com/security/index.html
http://www.openoffice.de/linux/buch/sicherheit.html
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
Kleine Anmerkung nur so am Rande:
BSD ist NICHT Linux. Sie sind andere Unixderivate und haben unterschiedliche Kernel. Was Linux ist, ist eigentlich der Kernel, und da BSD einen eigenen Kernel hat (einen anderen) sollte man die vielleicht nicht alle unter "Linux Distributionen" fassen.
was anders: Anstatt eine ganze liste von den tldp-HOWTOs zu geben, sollte man lieber den Link zu der Uebersicht geben.
die Wahrscheinlichbeste Moeglichkeit Fehlermeldungen zu nutzen:
http://www.google.de/linux
fuer bsd kann man das linux durch bsd ersetzen, das gleiche mit mac
http://www.linuxforen.de/forums/showthread.php?t=136651&highlight=linkliste
das ist ein sehr guter link, zu einer kleinen link sammlung zu Sicherheit unter Linux
Eine weitere Howto Sammlung findet ihr unter
http://www.linuxnetmag.de/
http://www.linux-user.de hat sein archiv oeffentlich, in dem man gut Tutorials finden kann!
gruss
gimper
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
#8
Hallo!

Hier ein paar Links die sicherlich unter der "Mausklicker-Generation" eher unbekannt sind.

www.fli4l.de - fli4l - the on(e)-disk-router
Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um ein "1 Disketten-Router".
(optional ist auch eine Installation auf z.b. HDD oder CompactFlash möglich)
fli4l ist bereits seit Jahren auch über die Landesgrenze hinaus bekannt und im Einsatz (Westafrika).
Hardwarevoraussetzungen:
  • ISDN: 386er CPU ab 25 MHz, besser 486er ab 33 MHz
  • DSL: 486er CPU ab DX2/66, besser 486er DX4/100 oder Pentium ab 75 MHz
  • 12 MB Speicher, besser 16 MB
  • Ehernet-Netzwerkkarte (Unterstützung von 40 verschiedenen Typen-Familien)
  • ISDN: HiSax unterstützte ISDN-Karte (Typ 1-37) oder AVM-B1 ISA/PCI
  • Keine Laufwerke ausser Diskettenlaufwerk
  • 1 Boot-Diskette, alles notwendige drauf
www.eisfair.org - eisfair - Easy Internet Server
Hierbei handelt es sich um ein reines Server-System ohne den ganzen "Ballast" wie es unter Desktop-Systemen üblich ist.
(also ohne grafische Benutzeroberfläche usw.)
Unter anderem wird Eisfair z.b. auch als Terminal-Server eingesetzt.
Hardwarevoraussetzungen:
  • CPU: 468er mit 66 MHz, besser Pentium
  • Hauptspeicher: 32 MB, besser 64, notfalls 16 MB
  • Massenspeicher: mind. 128 MB Festplatte, später auch CompactFlash
  • Sonstiges: Netzwerkkarte zum Anschluss an LAN
  • Optional: weitere Netzwerkkarte zum Anschluss an xDSL
www.nettworks-ev.org - Der Verein zu fli4l und Eisfair.

Beide Projekte sind kostenlos und somit auch für den kleinen Mann "bezahlbar". ;)

PS: fli4l hat 5-jähriges Jubiläum.

www.kanotix.com - Kanotix - Live-CD auf Debian Basis
Ich habe mir die Distribition noch nicht angesehen, aber die Seite macht einen ordentlichen Eindruck.
Z.b. besteht ein eigenes Forum, ein eigenes Wiki (Online-Handbuch) und ein eigener IRC-Channel.
Zumindest die Homepage, das Forum und das Wiki sind deutschsprachig.
Derzeit aktuell ist "KANOTIX 2005-04" vom 31.12.2005 mit Kernel 2.6.14.5
www.lernnetz-sh.de/kmLinux - kmLinux 5.1
kmLinux wird vom Landesbildungsserver Schleswig-Holstein speziell für den Schuleinsatz entwickelt.
Mir persönlich gefällt diese Distribition nicht.
Da sie aber unverkennbar auf SuSE basiert, ist sie auf grund der Grösse (2 CD's) für den einen oder anderen evtl. ja zum reinschnuppern interessant.
Ich denke diese Distribition ist wohl weitestgehend unbekannt, darum wollte ich sie hier erwähnen.
Ich bin eigentlich auch nur durch Zufall drauf gestossen.
Projektbeschreibung
kmLinux ist ein Komplettsystem für den Arbeitsplatzrechner und für diesen Zweck weitestgehend vorkonfiguriert.
Es ist nicht als Serversystem ausgelegt.
kmLinux soll die Möglichkeiten aufzeigen, die Linux als Arbeitsplatzsystem mit moderner grafischer Oberfläche bieten kann.
Zielgruppe sind Lehrer und Schüler.
Speziell für den Schuleinsatz sind einige interessante Anwendungen bereits vorinstalliert.
Die Installation läuft vollkommen selbsttätig ab.
Innerhalb von nur ca. 30 Min. wird das Betriebssystem inkl. der enthaltenen Anwendungssoftware installiert.

Technische Details
kmLinux basiert auf einer Standarddistribution der Firma SuSE (SuSE-9.1).
Das Betriebssystem und alle Anwendungsprogramme sind bereits konfiguriert und befinden sich in komprimierter Form in zwei Dateien.
Das Setup-Programm entpackt diese Dateien und kopiert deren Inhalt auf die Festplatte.
Für kmLinux werden auf der Festplatte zwei Partitionen benötigt.
Der Partitionierungsprozess erfolgt automatisch.
tutorials.de - Linux Distributionen - eine kleine Übersicht (von Sinac)

Debian Live
Wie der Name schon sagt: Debian als Live-System.
Leider nur auf Englisch.
Daher sollte man zuerst das Tastaturlayout auf Deutsch umstellen.
Danach ist es sinnvoll für "root" ein Passwort mit "sudo passwd" im Konsolenfenster zu vergeben.
Denn erst mit dem Root-Passwort kann man z.b. das Netzwerk konfigurieren (per default wird die IP per DHCP bezogen).
Das Passwort für "user" (dem Standardbenutzer) lautet "live".

Open-Source-Horoskop - Ein Artikel aus dem Linux-Magazin (Ausgabe 10/2004)
Linux-Fans leben in einer eigenen Welt. Klar, dass sich auch der Sternenhimmel anders um sie dreht. Das Horoskop des Linux-Magazins deutet das Schicksal der Open-Source-Geborenen.
Wen es interessiert, ich bin "mySQL Dolphin". ;)
Somit dürfte nun also auch meine recht aktive Teilnahme am Forengeschehen geklärt sein. ^^

die LINUX-Liste
Tabelle mit Entsprechungen/Ersatz/Ähnlichkeiten von Windows-Software gegenüber Linux
Die Liste ist zwar nicht mehr die Jüngste (17.01.2005), aber dafür um so umfangreicher und grösstenteils mit weiterführenden Links.
Wenn ihr Linux-alternative Programme zu euren Windosprogrammen sucht, dann solltet ihr auf jedenfall einen Blick auf diese Liste werfen.

CodeWeavers CrossOver Compatibility Center
Auf dieser Seite könnt ihr nachsehen ob und welche Windowsprogramme unter Wine laufen.
Als Bewertungssystem werden Medaillen verwendet.
Derzeit sind insgesamt 5727 Programme gelistet.
Hiervon werden 131 Programme als "Supported By CodeWeavers" gelistet, was nicht heissen muss dass die restlichen Programme nicht lauffähig sind (z.B. werden auch Programme gelistet die noch garnicht getestet wurden).

Lesestoff (oder auch "die etwas andere Bettlektüre" ;) ):
Linux-Unix-Programmierung - Das Openbook zum Buch:
Die Onlineversion (1. Auflage - ca. 1152 Seiten) ist mir zum lesen zu mächtig.
Das gebundene Buch (in der 2. Auflage) hat ca. 1216 Seiten plus CD-ROM.
Das Themenspektrum des Buchs lässt sich grob in fünf Teilen aufglieder:
  • Systemprogrammierung
  • Netzwerkprogrammierung
  • Programmierung von Datenbankschnittstellen
  • Terminal- und GUI-Programmierung
manpages-de:
Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um die deutsche Übersetzung der Manpages.
Diese Manpages werden als Ersatz für die originalen Manpages auf dem System eingesetzt.
Alternativ können sie zusätzlich, neben Englisch, auch mit weiteren Sprachen eingesetzt werden (mehr dazu auf dieser Seite).
Bedenkt jedoch dass noch nicht alle Seiten übersetzt sind.
Es steht aber jedem frei, an dem Projekt mitzuwirken.
Welche Manpages noch übersetzt werden müssen, könnt ihr auf dieser Seite erfahren.
Sollte die Seite (aus welchen Gründen auch immer) einmal nicht erreichbar sein, dann könnt ihr die Manpages alternativ auch von diesem FTP-Server runterladen.

Linux - Wegweiser zur Installation & Konfiguration:
Dieses ist die Online-Version der 3. Auflage in deutscher Übersetzung aus dem Hause O'Reilly (848 Seiten - ISBN 3-89721-133-5).
Anmerkung: nicht mehr (oder derzeit nicht) im Handel erhältlich, die ISBN-Nr. habe ich trotzdem zwecks gezielter Suche (z.b. bei eBay oder in der (Leih-)Bücherei) genannt.

Das Linux Anwenderhandbuch (und Leitfaden für die Systemverwaltung):
7. aktualisierte und erweiterte Auflage (640 Seiten - ISBN 3-929764-06-7) auf deutsch (Online-Buch), aus dem Hause LunetIX (Seit Juli 2000 ist Lunetix Bestandteil der Linux Information Systems AG).
Dieses "Buch" gibt es auch als Download-Version (Link ist direkt über dem LunetIX-Logo).
Anmerkung: nicht mehr (oder derzeit nicht) im Handel erhältlich, die ISBN-Nr. habe ich trotzdem zwecks gezielter Suche (z.b. bei eBay oder in der (Leih-)Bücherei) genannt.

Dokumentationsreihe Linuxhandbuch:
Linux für Anwender (157 Seiten), Linuxhandbuch (343 Seiten) und Linux Standards (98 Seiten).
So wie ich es nach einem kurzen Einblick erkennen konnte, hat der Autor diese Bücher (PDF) wohl für den Eigenbedarf erstellt.
Anscheinend dienen die Bücher der Schulung von Einsteigern und der Weiterbildung.
Entdeckt habe ich diese Bücher eher durch Zufall.
Und da auf diese Bücher nicht auf jeder 2. Seite aufmerksam gemacht wird, habe ich sie hier erwähnt.

Deutsche Übersetzung des "Linux From Scratch" Buches (LFS):
Der Titel sagt ja eigentlich schon alles. ;)
Wer nicht weiss was LFS ist, der findet bei Wikipedia eine Kurzbeschreibung.
Übersetzt wurden die Versionen 5.0, 5.1.1, 6.0, 6.1, 6.1.1 bis hin zur (derzeit) aktuellen Version 6.2.
Das "Buch" gibt es sowohl als Online-Version als auch zum downloaden als Offline-Version (in verschiedenen Formaten).

Wireless LAN resources for Linux:
The Linux Wireless LAN Howto is an Open Source project sponsored by Hewlett Packard (through my contribution) since 1996, and built with the contribution of many Linux users all over the world.
Leider nur auf Englisch :( aber für die "Freaks" unter euch sicherlich trotzdem interessant.

Linux für Blinde:
Auf den ersten Blick nichts berauschendes.
Wenn man die Seite jedoch gründlich studiert, dann stösst man auf Themen wie z.b. "Signalton bei Betriebssystemauswahl" für GRUB und GRUB2.
Spätestens (oder je nach Sichtweise: frühestens) da wird die Seite für Blinde bzw. dessen Administratoren interessant.

Gruss Dr Dau
 
Zuletzt bearbeitet:
#13
So, mal wieder was neues.
Wer auf Linux umsteigt hat die Qual der Wahl, es gibt so viele Distributionen, da weiss man oft nicht was man nehmen soll.
Hier mal ein kleiner Fragebogen der bei der Distributionswahl unterstuetzen soll.
Basierend auf ein paar Fragen wird bestimmt welche Distribution mit den eigenen Anforderungen uebereinstimmt.
Bei ein paar Tests hier im Forum kam in der Regel auch das bei rum was die jeweiligen User wirklich nutzen, scheint also nicht schlecht zu sein die Seite.
Schaut einfach mal selbst, es koennte vielleicht einiges an Probiererei ersparen und gleich den Weg zur "richtigen" Distribution weisen.

http://eedok.voidofmind.com/linux/chooser.html
 
#17
Hallo Linuxfreunde!

Ich habe mir die Mühe gemacht und begonnen ein Linux-Webverzeichnis aufzubauen. Ich habe bisher noch kein Webverzeichnis gefunden, dass die Links enthält die ich brauche. Da dachte ich mir: Eigenbau!

http://www.linux4fans.de

Ich würde mich freuen, wenn ihr mich unterstützen könnt. Tragt doch einfach Links ein, die Euch wichtig sind. Einträge in das Webverzeichnis sind kostenlos. Backlinks sind keine Pflicht, aber ich würde mich darüber sehr freuen!

Herzlichen Dank und viel Spass/Erfolg mit dem Pinguin!

Gruß

boxa