Kompilierung zur Laufzeit

Spyke

Premium-User
Ganz ehrlich ich würde einfach alles mir in nem XML File merken.
Ist die Datei nicht mehr vorhanden muss der Nutzer die Einstellungen halt neu setzen. So wird er schon merken das er die nicht löschen darf.

Und du kannst auch für dich besser debuggen sollten Fehler auftretten.
 

FwDonnerbalken

Erfahrenes Mitglied
Moin,

für diesen Anwendungsfall sehe ich keinen Grund um so zu verfahren wie es dein "BigBoss" vorschlägt.

Mach es so wie Spyke es sagt: Verwende Settings in deinem Programm oder eine eigene XML Datei zum speichern der Konfiguration. So kann jeder Benutzer das Programm individuell konfigurieren.