Kleines Problem mit HTML-Links in E-Mail mit Target

pschilling

Erfahrenes Mitglied
#1
Hi zusammen,

ich habe ein blödes Phänomen mit Links was ich nicht beseitigen kann :(

Und zwar generiere ich aus meinem Web-Portal E-Mails in welchem wiederum Links auf bestimmte Seiten in meinem Portal verweisen.
Alle diese Links habe ich mit einem target="_xpm" versehen.

Wenn ich in meinem Web-Mail-Client (in diesem Fall strato) )diese Links klicke öffnen sich die verlinkten Seiten zwar wunderbar allerdings öffnet er bei jedem Klick ein neues Tab.

Parallel dazu generiere ich dieselben Links auch innerhalb des Portals und wenn ich diese Links dort anklicke öffnen sich die entsprechenden Seiten alle in demselben Tab!

Also ich verstehe schon mal nicht nicht, warum sich die Links auf meinem Portal anders Verhalten als die Links aus der E-Mail wobei beide Links identisch sind

HTML:
<a href="https://www.webseite.de/xpm/editObject.php?anlageId=50&listId=33&objId=58&" target="_xpm">Direktlink zum Objekt</a>
Und meine eigentliche Frage: Kennt jemand dieses Problem und hat dafür eine Lösung?!

Schon mal vielen Dank für die Antworten,

Peter
 

SpiceLab

ZENmechanic
Premium-User
#2
Alle diese Links habe ich mit einem target="_xpm" versehen.
https://wiki.selfhtml.org/wiki/HTML/Textauszeichnung/a#target hat gesagt.:
Folgende Werte sind möglich:
  • _self: öffnet im aktuellen Fenster (Standardwert)
  • _blank: öffnet in neuem Fenster
  • _parent: Elternfenster
  • _top: oberstes Fenster
  • <name>: eigener Fenstername für vorhandenes oder neues Fenster
Zitat-Quelle: https://wiki.selfhtml.org/wiki/HTML/Textauszeichnung/a#target

Wie Dein frei vergebener Fenstername vom Browser u. Email-Client gehandelt wird, ist dann eher eine Glückssache, ob er Deine Vorstellungen ins Schwarze trifft.

Der eine lädt alles im selben Tab/Fenster, der andere eben nicht.

...und weiter:
https://wiki.selfhtml.org/wiki/HTML/Textauszeichnung/a#target hat gesagt.:
Beachten Sie: Das Öffnen neuer Browserfenster ist eine umstrittene Angelegenheit. Während die einen es lieber sehen, wenn ein anderes Angebot oder auch nur ein anderer Bereich einer Website sich in einem neuen Fenster öffnet und somit das ursprüngliche Dokument im Hintergund geöffnet bleibt, sehen es andere als eine Bevormundung an, dem Nutzer ohne seinen ausdrücklichen Wunsch ein neues Browserfenster zu öffnen. Ein neues Fenster verhindert auch das Nutzen von Navigationselementen zum Blättern, die jeder Browser mitbringt, oder zusätzlichen Vorwärts- und Zurück-Tasten auf Tastaturen oder Mäusen. In den Strict-Varianten von HTML 4.01 und XHTML 1.0 ist aus diesen Gründen das target-Attribut nicht enthalten. In HTML5 ist es wieder erlaubt.[1]

Empfehlung: Verzichten Sie auf das automatische Erzeugen neuer Fenster und klären Sie lieber Ihre Anwender darüber auf, dass sie bei Bedarf selbst über das Ziel eines Verweis-Klicks entscheiden können (meist mit Rechtsklick über das Kontextmenü oder noch einfacher mit Klick auf das Mausrad).

Eine Unterscheidung zwischen Fenstern und Tabs/Registerkarten oder Ähnlichem ist im HTML-Standard nicht vorgesehen. Ob sich ein Fenster oder ein Tab öffnet, ist lediglich im Browser einstellbar. In einigen Browsern kann man über eine Konfigurationseinstellung das Öffnen neuer Fenster/… auch grundsätzlich verbieten.
Zitat-Quelle: https://wiki.selfhtml.org/wiki/HTML/Textauszeichnung/a#target

Eine allgemeine/grundsätzliche Lösung, die in allen Clients gleichermaßen funktioniert, gibt es somit nicht, außer der grün markierten Empfehlung zu folgen.

[edit]Tipp-Ex[/edit]
 
Zuletzt bearbeitet:

pschilling

Erfahrenes Mitglied
#3
Hallo Kräuterlabor :)

vielen Dank für die Infos.
Ich hab schon irgendwie vermutet das der Web-Mail-Client da seine Finger im Spiel hat und die target-Angabe ignoriert :(

Trotzdem hatte ich noch ein kleines bisschen Hoffnung, das es da irgendso'nen Trick gibt mit dem man dasselbe Verhalten wie auf der Webseite erzwingen kann.
Da funktioniert das ja wunderbar..

Ich habs eben auch mal mit dem Web.de Mail-Client ausprobiert und der setzt dem Link noch ein https://deref-web-02.de/mail/client/8zl4pIJRwFo/dereferrer/?redirectUrl= davor.
Ich denke, das wird das eigentliche Problem sein das meine ursprüngliche Link-Definition gar nicht verwendet wird..

Na ja, was solls.. Ist zwar nicht sachön aber dafür funktionierts :)